Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

spymike

Lagerfeuer und Dosenbier - Vier Männer im Südwesten der USA

Recommended Posts

Das hätte ja gerade noch gefehlt, mit dem RV im Sand stecken bleiben ist eine Horrorvorstellung! Aber Ihr habt es ja geschafft, super. Der Lone Rock CG sieht ja richtig leer aus, den kenne ich nur total voll, muss wohl am Wetter liegen...

Danke fürs Update, genau das Richtige am letzten Urlaubstag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da habt ihr ja nochmal Glück gehabt. Gut, dass so viele kräftige Männer an Bord waren. Das Steak und das Bier habt ihr euch auf jeden Fall verdient ????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Feuer am Strand, kommt mir irgenwie bekannt vor,  nur mit dem Unterschied, das da eine Whiskey Flasche die Runde machte :sekt:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tag 08: 05.Mai 2014 Going to Utah

 

Planänderung stand an, das war schnell klar. Die Nacht war wirklich nicht so prickelnd. Ein paar halbstarke locals düsten mitten in der Nacht mit lauter Mucke und heulenden Motoren zwischen den RVs umher. Dazu der fiese Wind und die schwierige Anfahrt, nein das wollten wir nicht nochmal haben. Der Lone Rock CG ist wirklich schön und einzigartig gelegen, aber eine Nacht hat gereicht. Wir beschlossen wie geplant Antelope Canyon und Horseshoe Bend zu sehen, aber danach gleich weiter bis Monument Valley zu düsen.

 

Selbst das Verlassen des CG über den vermeintlich besten Weg war nicht ganz ohne. Es ging leicht bergauf und ich hatte ganz gut zu tun. Mit viel Schwung hat es dann doch ohne erneutes festfahren geklappt. Wir machten einen Stop am Glen Canyon Dam und dann ging es auch schon zum ersten großen Ziel des Tages.

 

o63ukwfc.jpg

 

Am Lower Antelope Canyon angekommen hatten wir Glück und konnten uns ohne Wartezeit gleich einer Gruppe anschließen, die gerade losgehen wollte. Als wir 2010 zum ersten Mal hier waren konnten wir noch mit Fotopass, der damals noch kostenlos war, allein durch die enge Spalte am Anfang in den Canyon hinein klettern. Dieses mal wurden wir an das hintere Ende geführt und sind von dort in den Canyon hinein und zum Schluss an der Engstelle wieder hinaus. Schade war dieses Mal, dass wir kein Stativ mitnehmen durften. :sveto:

Das hat mich sehr geärgert, weil ich wusste, dass die Lichtverhältnisse nicht ausreichend sind, um gute Bilder aus der Hand zu machen. Der höhere Preis war es mir dann aber auch nicht wert.

 

ckp69w5v.jpg

 

hi5nlumb.jpg4

 

ojqz5bjz.jpg

 

h5kdcxa5.jpg

 

yfceh6w8.jpg

 

qzmc3m4y.jpg

 

sdksyvfl.jpg

 

9zujugxl.jpg

 

o3m2blzn.jpg

 

 

Anschließend fuhren wir zum Horseshoe Bend. Die Jungs waren begeistert und ich konnte mich auch kaum satt sehen. Ähnlich wie beim Grand Canyon bin ich auch hier der Meinung, dass kein Foto der Welt die Dimensionen wiedergeben kann. Man kann noch so viele Bilder ansehen, aber wenn man dort steht, ist alles einfach nur unglaublich gigantisch.

 

vil8c478.jpg

 

xoa48ipt.jpg

 

nmbryb3e.jpg

 

z94l8me3.jpg

 

cddwtgzz.jpg

 

ckzlnknu.jpg

 

4h38yavi.jpg

 

Wir warfen also die weitere Planung über den Haufen und fuhren Richtung Monument Valley. Auf geht´s nach Utah!

Als wir ankamen war es schon relativ spät und das Wetter ziemlich schlecht. Es war total bewölkt und somit wurde aus den erhofften Bildern zum Sonnenuntergang leider nichts. Die anwesenden Fotografen, die wie wir auf tolle Bilder spekulierten, packten ihre Stative ein und zogen enttäuscht davon. Der neu gebaute Campingplatz war uns die knapp $40 Dollar nicht wert und deshalb fuhren wir einfach weiter.

 

u82ghx73.jpg

 

Goosnecks State Park war jetzt das Ziel und das haben wir dann auch erreicht, allerdings bei völliger Finsternis. Wir nahmen den erstbesten Stellplatz und verzogen uns fix in die Kojen. Das war ein langer Tag, aber wir waren froh so umgeplant zu haben. Wir hatten erst für den übernächsten Tag im Arches NP reserviert, so dass wir viel Zeit und eine zusätzliche Nacht für den Weg nach Moab hatten und ich hatte auch schon eine Idee, wie wir die dazugewonnene Zeit würden nutzen können. :yeah:

 

Fortsetzung folgt …

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll, es geht weiter!!

Wo ist denn da ein neuer CG im Monument Valley??

Naja, an den MittenviewCG, den wir in 2005 besucht haben, wird er nicht rankommen...

Ich bin gespannt, was Du auf dem Weg nach Moab noch als lohnenswertes Zwischenziel ausgemacht hast - außer dem Wilson Arch ;-)

LG, Tinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tinchen,

 

er liegt genau dort wo die Ausweichstelle war, nachdem das Hotel gebaut wurde, also etwa 200m nördlich vom Hotel. Als wir da waren, wurde hier und da noch ein bisschen gebuddelt, aber er war schon offen.

Google spendiert uns sehr aktuelle Satellitenbilder -> klick mich

 

Und so sieht es von unten aus:

 

3lgwm74d.jpg

 

2ozwp5ef.jpg

 

ddaf3j5k.jpg

 

Ich habe leider nicht nachgefragt, was die Cabins kosten. Wenn sie dort aber für eine dry site schon $40 haben wollen liegt die Cabin sicher deutlich darüber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian,

Immerhin gibt es mittlerweile einen CG im Monument Valley... Letztes Mal (2012) haben wir auch in Gouldings keine Site mehr bekommen und daher das MV komplett aus unserer Route gestrichen.

Bei einem eventuellen nächsten Mal würde ich wieder versuchen direkt im MV unterzukommen....

Die Landschaft ist einfach besuchenswert!!!

Sonnige Grüße, Tinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian sind doch trotzdem sehr schöne Bilder im Antelope Canyon geworden.

Als wir 2011 im Upper Antelope Canyon waren rieselte ständig Sand von oben herein, so das ich die Kamera  verstecken mußte.

Im Objektiv knirschte es schon verdächtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hätte nicht gedacht, dass es Captain America in so großen Größen gibt :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tag 10: 07.Mai 2014 Moab is calling

 

Frank und ich waren als erste wach. Wir haben unsere Kameras und die Stative geschnappt und sind raus. Der Campingplatz grenzt an einen riesigen Felsen, der zum klettern einlädt. Dort mussten wir zum Sonnenaufgang einfach hoch und es hatte sich gelohnt.

 

p4aj6u67.jpg

 

la6pwbha.jpg

 

s24ya52o.jpg

 

mfiowehz.jpg

 

Nach dem Frühstück machten wir das Wohnmobil reisefertig und fuhren in Richtung Moab. Endlich wieder Moab. Es sollte mein dritter Besuch dort sein und ich war voller Vorfreude. Vorher machten wir jedoch noch einen Stop beim Wilson Arch und...na klar.... am Hole in the Rock. Die Kameralinse glühte.

 

2a6n856d.jpg

 

exasv6ey.jpg

 

oz6t56e7.jpg

 

9gvyiqo8.jpg

 

9pgnuxso.jpg

 

s6exky3f.jpg

 

5q7v6qbr.jpg

 

Erstes Ziel in Moab war der Corona Arch. Für mich noch immer ein ganz heißer Tipp. Etwas abseits gelegen und deshalb lange nicht so crowdy wie Arches NP. Die Wanderung war wieder wunderbar. Corona Arch gehört zu einem Besuch in Moab einfach dazu.

 

qhavj7fo.jpg

 

x44887pf.jpg

 

vt2ysw24.jpg

 

q6m8dwl9.jpg

 

 

ie72ph8e.jpg

 

zugjz9jx.jpg

 

qpgrmann.jpg

 

sjdfc44n.jpg

 

jbsni5pl.jpg

 

zqn7468q.jpg

 

hswafoy4.jpg

 

Anschließend fuhren wir zum Arches NP. Schließlich hatten wir einen Stellplatz im Devils Garden CG reserviert und wollten den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Das taten wir dann auch. Es wurde die eine oder andere Dose geleert und der morgige Tag besprochen. Wir hatten vier Tickets für die Fiery Furnace Ranger Tour ergattert.

 

ishufr3m.jpg

 

3rac2f4v.jpg

 

f4hp4ex2.jpg

 

32ngci7l.jpg

 

lpgoqsnd.jpg

 

953mdarc.jpg

 

Bald geht´s weiter!

Share this post


Link to post
Share on other sites

... einfach nur toll, Sebastian!

Und im Arches wieder den Site hinten am Loop mit dem "private slotcanypn"?! Ich glaube den hatten wir aufgrund deines ersten Reiseberichtes auch gewählt in 2012...

Der Corona Arch ist auch wirklich wunderschön in Szene gesetzt! Insbesondere mit dem Bud im Vordergrund... ;-)

Liebe Grüße

Tinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tinchen,

 

ja genau, Site 46. Einfach genial gelegen. Für mich die beste Site auf dem CG.

 

 

Insbesondere mit dem Bud im Vordergrund... ;-)

Muss ja dem Motto des Reiseberichts immer mal wieder ein bisschen Futter geben :winki:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich mal wieder ein bisschen Dosenbier in diesem Bericht. Top!

War ja ziemlich trocken hier in der letzten Zeit.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub ich ärgere mich jetzt doch noch , das wir damals 2011 nach der Shafertrailabfahrt den Corona Arch nicht mehr geschafft haben.

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tino, ich glaub der steht noch ne Weile. :D Dann schaut ihr beim nächsten Mal vorbei. Moab ist immer wieder eine Reise wert.

 

Frank, bei der Hitze muss das Dosenbier aber wirklich eisgekühlt sein. ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tag 11: 08.Mai 2014 Arches NP

 

Nach dem Frühstück fuhren wir zum Fiery Furnace View Point. Dort war der Treffpunkt für die von uns vorgebuchte Tour. Die Tour dauerte ungefähr 3h. Wir mussten klettern, uns durch enge Slots zwängen und über Felsspalten kraxeln. Das hört sich schwierig an, war es aber nicht. Mit dem richtigen Schuhwerk kann das fast jeder. Es war eine großartige Tour, bei der wir viel gelernt haben und jede Menge Spaß hatten.

 

js3egmbb.jpg

 

gnawqfgw.jpg

 

8s4rt23z.jpg

 

47bc8s45.jpg

 

vmckblt4.jpg

 

9jd3wp9r.jpg

 

48qmwmwe.jpg

 

7narq699.jpg

 

xpqqgzik.jpg

 

k5dlewxn.jpg

 

fprrx9fu.jpg

 

ekgw8jaz.jpg

 

avqoh6e8.jpg

 

lo6376f5.jpg

 

 

Anschließend fuhren wir zum Delicate Arch. Auf dem Weg nach Moab hielten wir noch am Balanced Rock und machten etwas weiter oberhalb ein paar schöne Bilder.

 

nsyhcgyp.jpg

 

ziawovs4.jpg

 

vdkcqlhq.jpg

 

og3tj3vi.jpg

 

awqumqrz.jpg

 

q43qttnd.jpg

 

rxbsbys3.jpg

 

In Moab stand einkaufen und essen auf dem Plan.

 

Als wir zurück am Devils Garden CG angekommen waren, war es schon spät. Die Sonne sollte bald untergehen, aber wir wollten unbedingt noch den kleinen Trail laufen, der direkt am CG startet und unten dort auch wieder endet. Er führt zum Broken Arch und durch diesen hindurch. Rückblickend war das fast das schönste Erlebnis im Arches NP, denn dort war wirklich niemand, nur totale Stille und absolute Einsamkeit.

 

ajdowqcw.jpg

 

ve9ca4x5.jpg

 

aom7v5j7.jpg

 

884ym28f.jpg

 

i78ha2xw.jpg

 

kzmtkbvg.jpg

 

szexdsf7.jpg

 

9snjulm6.jpg

 

 

isu6gwnn.jpg

 

6zwqn6af.jpg

 

Der letzte Abend im Arches NP musste gebührend gewürdigt werden. Das taten wir dann auch. :yeah:

 

 

Fortsetzung folgt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow...tolle Bilder. Jetzt, wo wir dieses Jahr auch in diesem Park waren, macht das einen ganz anderen Eindruck auf mich. Leider konnten wir keinen Trail laufen, aber einiges kommt mir doch bekannt vor. Und bei Sonnenuntergang diesen einsamen Trail bei absoluter Stille laufen....awesome!

 

Das RV sieht in der Beleuchtung ja richtig spacig aus....Energie!

 

Ist es eigentlich dieser CG?

 

med_gallery_5642_131_109579.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spymike, ein wirklich toller Bericht mit tollen Bildern. Habe jetzt in einem Rutsch alles durchgelesen.....Danke, bin gespannt wie es weiter geht!

 

Hattet Ihr in dem Ford Escape 4 Koffer drin und die ganzen Einkäufe? Und die Koffer sahen auch nicht so klein aus. Wir überlegen zu dritt einen SUV in der Größenordnung zu nehmen...also 3 Koffer (hinten) und 3 Rucksäcke (Rücksitz), das müsste doch eigentlich locker passen, oder?

 

LG Alexandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Pit, genau der Campground ist das. Der ist fast immer voll. Man muss lange vorher bereits einen Stellplatz buchen, wenn man dort übernachten will.

 

Hallo Lexi, wir haben unser gesamtes Gepäck zum Wohnmobilvermieter gefahren und dort deponiert. Danach ging es erst zum Einkaufen. Wir waren sehr früh in Las Vegas, aber konnten das Wohnmobil erst 13 Uhr übernehmen.

Ich glaube mit drei Personen, so wie ihr das vorhabt, sollte das aber gut klappen.

 

Beste Grüße

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...