Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
fincher1101

Sommerurlaub 2014 - Das Beste zweier Welten

Recommended Posts

Hallo liebe Community,

alle die mich bereits kennen werden jetzt zurecht sagen: "Schau an, da isser wieder der feine Herr. Meldet sich nur wenn er unsere Hilfe braucht und ist uns aber noch mindestens zwei Reiseberichte schuldig." Was soll ich dazu anderes sagen als "Recht habt Ihr, mea culpa!" Ich hoffe trotzdem inständig, dass Ihr mir bei meinen Planungen für dieses Jahr helfen könnt und gelobe meinerseits, jedem bei seinen Planungen durch den mittleren Westen oder Neuseeland zu helfen so gut ich kann, denn das sind unsere letzten großen Reisen gewesen.

Eigentlich hatten wir auch gar nicht vor, unserer Reise zu den Kiwis erneut eine Fernreise in diesem Sommer folgen zu lassen, aber Ihr wisst ja, wie das ist. Kaum hat man sich etwas mit den Möglichkeiten beschäftigt packt einen auch schon wieder das Reisefieber. Dabei haben wir und aber fest vorgenommen, es dieses Jahr etwas ruhiger angehen zu lassen, die 5000 Kilometer des letzten Jahres haben in den drei Wochen doch ordentlich an der Substanz gezehrt.

Eigentlich wollte meine Holde daher diesmal zwei Wochen Faulenzen am Strand unter südlicher Sonne buchen, aber so so ganz will sich der Schlendrian bei uns dann doch nicht einstellen. Und so suchen wir nach einer Möglichkeit, Erholung und Erlebnis miteinander zu kombinieren.

Vorweg ein paar Worte zu unserer Reisezeit: Da wir auf die Ferien festgelegt sind müssen wir Anfang bis Mitte Juli fliegen und wollen zwischen zwei und drei Wochen bleiben. Dabei wollen wir die Zeit im Auto diesmal auf ein Minimum reduzieren und suchen wie gesagt eine Möglichkeit, Abenteuer und Entspannung zu kombinieren.

Nachdem wir 2009 das letzte Mal in NYC waren könnten wir uns vorstellen, unsere Reise dort mit einem einwöchigen Aufenthalt zu beginnen und einerseits die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, für die beim letzten Mal die Zeit nicht gereicht hat und andererseits zu schauen, wie sich die Stadt seit damals verändert hat. Für Geheimtipps zu Sights, Hotels und Restaurants wären wir Euch sehr dankbar.

Die eigentliche Herausforderung ist jedoch die Planung der weiteren Ziele. So könnten wir uns vorstellen, uns einfach noch eine Woche an den Strand zu hauen, also Florida oder Karibik beispielsweise. Allerdings ist der Juli kaum die bevorzugte Reisezeit für diese Ziele, weshalb mich interessieren würde, wie Eure Einschätzung diesbezüglich ist. Hat jemand Erfahrung mit dem Wetter zu der besagten Zeit in Florida und der Karibik gemacht, wie sieht es mit Moskitos aus und wenn man sich für die Karibik entscheidet, welche Insel sollte man wählen? Wir würden in Richtung Tobago tendieren, was meint Ihr? Oder was wäre alternativ mit Costa Rica oder Mexico?

Der Norden der Ostküste dürfte um die Zeit wohl etwas kühler sein, zumindest was unsere Erfahrung mit Cape Cod anbelangt. Insgesamt laden weder Atlantik oder Pazifik zum ausgiebigen Baden ein, nicht einmal im Juli, oder? Ich nehme doch an, dies gilt in gleichem Maße für die Hamptons?

Da die Preise für Inlandsflüge jeder Beschreibung spotten haben wir alternativ überlegt, einfach die Seiten zu wechseln und nach einer Woche NYC an die Westküste zu fliegen, also nach SFO. Hier könnte man in Napa relaxen, die Bay Area erkunden, sich die Highlights in San Francisco noch einmal ansehen (Sausalito haben wir noch gar nicht richtig erkundet) oder Abstecher in die Umgebung machen. Sogar ein Trip zum Yosemite/Lake Tahoe ließe sich m. E. realisieren. Anschließend hätte man sicher noch genug Zeit, den PCH hinunter nach LA zu fahren, dort Zeit in Santa Monica und Venice zu verbringen, vielleicht noch einen Abstecher in die südlicher gelegenen Gebiete zwischen LA und San Diego zu unternehmen und anschließend von LAX zurückzufliegen.

Uns ist schon bewusst, dass wir bei dieser Route nicht wirklich viel Neues sehen würden, aber es wäre quasi ein Best-Of Kalifornien, bei dem man sich noch einmal Zeit für das nehmen könnte, was einen in den letzten Jahren begeistert hat.

In jedem Fall würde uns Eure Meinung interessieren, wozu würdet Ihr tendieren, was wären Eure Tipps und was würdet Ihr an unserer Stelle lieber lassen?

Vielen Dank voraus und beste Grüße

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

 

wir waren 2006 in den Sommerferien in Florida und ich fand es schon ziemlich anstrengend. Für mich ist diese feuchte Hitze definitiv nichts. Wem das allerdings nichts ausmacht. Das Wetter an sich war nicht so schlecht, wir hatten zwar jeden Tag mal einen heftigen Schauer, aber der war nach kurzer Zeit wieder vorbei und die Sonne strahlte vom Himmel. Moskitos haben wir da eigentlich kaum gehabt.

 

In New York zu starten gefällt mir gut. Da waren wir vor 2 Jahren auch zum 2ten Mal. Da kann man locker ein paar schöne Tage verbringen. Anschließend würde ich die Idee mit der Westküste bevorzugen. Napa Valley hat uns auch sehr gut gefallen. Da ein bißchen Zeit zu verbringen, könnte ich mir sehr gut vorstellen.

 

Zur Karibik kann ich dir leider nichts sagen, da war ich noch nicht (ausser einmal in den Herbstferien in der Dom Rep)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Florida war ich 2001 im August/ September und ich fand die Hitze brutal zudem waren in den Everglades die vielen Moskitos lästig. Eigentlich wollte ich nach dem Trip nie mehr dorthin...aber jetzt fliege ich nächste Woche nach Florida da Mai die bessere Reisezeit sein soll.

Westküste habe ich mehrmals im August/September gemacht ,finde es die ideale Reisezeit für California.

Schon mal daran gedacht die Westküste von Seattle nach SFO über die Oregon Coast  zu machen sicherlich viel neues und eine wunderschöne Landschaft mit den tollen Städten Seattle und Portland evtl. findet ihr ja Zeit für einen Abstecher nach Vancouver für mich die schönste Stadt in der ich je war....

 

Von NYC könnte ich mir aber auch eine schöne Tour entlang der Ostküste vorstellen, Bademöglichkeiten bieten Virginia und die Carolinas auch zu genüge.

Sind vor ein paar Jahren ,allerdings von DC aus,den Blue Ridge Parkway vom Shennandoah NP bis Great Smokey Mountain NP gefahren . Eine wunderbare Strecke durch die Appalachen ,dann rüber zur Küste nach Savannah und die Küste wieder hoch.Unterwegs gibt es dann genügend Möglichkeiten zum baden und relaxen...

 

Gruß Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Heike,

hallo Alex,

 

vielen Dank für Eure schnellen Reaktionen.Eure Erfahrungen mit Florida decken sich mit dem, was wir bislang zu der Reisezeit im Sommer gelesen haben, also zusammenfassend: Kann man machen, ist aber sicher nicht die beste Reisezeit und man muss eben mit den erwähnten Besonderheiten zu Recht kommen. Im Grunde gilt das ja auch für eine ganze Reihe anderer Fernreiseziele, wie beispielsweise Südafrika. Das kann man auch im europäischen Sommer machen und Tiere kann man auf den Safaris vielleicht sogar besser beobachten als im dortigen Sommer, in dem es zudem an vielen Orten sogar unerträglich heiß ist, aber wenn man Capetown machen will wird man sicher nicht viel Freude haben bei 10 Grad und kühlem Meereswind. So oder so ähnlich könnte ich mir vorstellen verhält es sich auch mit Florida. Die beste Reisezeit soll unser Frühling oder Herbst sein, vielleicht schaffen wir es ja nochmal zu dieser Jahreszeit dorthin.

 

Den amerikanischen Nordwesten haben wir 2012 als Hochzeitsreise besucht und es war, mal abgesehen von Neuseeland, für mich eine der schönsten Routen, die wir je gefahren sind. Die Oregon Coast ist einfach traumhaft schön und ich könnte mir wirklich gut vorstellen, irgendwann noch einmal in Seattle zu beginnen, über den Olympic N.P. und Vancouver sowie den North Cascades N.P und Glacier Rock N.P. zum Mount Rainier und zurück nach Seattle zu fahren. DIes würde aber auch wieder eine Menge Fahrzeit im Auto bedeuten, die wir uns in diesem Jahr einmal nicht antun wollen, dafür war der Trip im letzten Sommer durch den Mittleren Westen übers LAS bis nach LAX einfach zu lang.

 

Alex, der Tipp, an der Ostküste gen Süden zu fahren klingt richtig spannend, da wäre ich von alleine gar nicht drauf gekommen. Warum auch immer, aber eine Tour an der Ostküste war für mich bislang immer gleichbedeutend mit der Tour gen Norden also in Richtung Neuengland. Das mag damit zusammenhängen, dass ich diese Ecke ebenfalls wahnsinnig schön fand. Eure Tour hört sich jedenfalls sehr interessant an und den Great Smokey Mountain N.P. würde ich mir auch sehr gerne einmal ansehen. Meine Holde tendiert in diesem Jahr aber wohl doch wieder Richtung California, zumal wir uns dort mittlerweile schon etwas auskennen und an einigen Stellen auch schon wissen, welche Hotels wir buchen wollen. wir haben uns schon einmal an eine kleine Planung gemacht, die an fast allen Stellen den Geist der Entschleunigung atmet:

 

6 Tage   NYC

2 Tage   SFO

3 Tage   Calistoga (Napa)

2 Tage   Lake Tahoe

1 Tag     Carmel

2 Tage   Santa Barbara

3 Tage   LA

 

Da bliebe sogar noch der eine oder andere Tag über und keine der Fahrtstrecken liegt über 4 Stunden. Gerade in der Region um San Francisco kann man auch sehr gut die Aufenthalte drehen, also beispielsweise erst nach Calistoga und von dort aus zum Lake Tahoe fahren, um anschließend nach San Francisco zurückzukehren und den Highway 1 hinunter zu fahren. Was meint Ihr, hört sich das für EUch nach einer guten Mischung an, was würdet Ihr anders machen und wo liegen auf dieser Strecke für Euch die Highlights, die Ihr uns unbedingt empfehlen würdet mitzunehmen?

 

- Was sind für Euch die schönsten Strände an der Westküste?

- War jemand schon einmal in Laguna Beach?

- Welche Tagesausflüge könnte man an den einzelnen Orten unternehmen?

- Wo sollte man die restlichen Tage noch verplanen? Wenn cih richtig gerechnet habe sind das 19 Tage, aber da kommt natürlich auch noch Hin- und Rückreise hinzu.

 

Beste Grüße

 

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man aber ohnehin den Fokus auf Strand legtm finde ich Florida nicht schlecht.

Wir haben 2012 im August kurzfrsitig eine recht kurze Floridareise unternommen, bei der wir auch etwas unternommen haben und wir fanden es heiß aber nicht so schlimm. Am Strand war es definitiv am angenehmsten und der geplante Disney-Besuch in Orlando wich einem zusätzlichen Strandtag. Die täglichen Gewitter haben fast immer einen Bogen um uns gemacht, "erwischt" hat es uns nur einmal für ein halbes Stündchen...

 

Für California ist denke ich der Laguna Beach schon einer der schöneren Strände. Je weiter südlich, um so besser für echten Strandgenuss geeignet. Das Wasser ist aber im Juli noch recht kühl, in der Regel erst ab Mitte August und im September dann für Badegenuss halbwegs geeignet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem keiner so wirklich eine Lanze für die Karibik gebrochen hat und uns Strandurlaub in Florida trotz Eurer Empfehlungen dann doch etwas zu eintönig erschien, haben wir uns nun doch für Kalifornien entschieden und auch schon eine Route zusammengestellt:

6 Nächte NYC

3 Nächte Calistoga (Napa)

3 Nächte Lake Tahoe

3 Nächte San Francisco

3 Nächte PCH (vermutlich 1x Carmel und 2x Santa Barbara)

3 Nächte L.A. (vor allem Strand, Strand, Strand und Pool)

Vielen von Euch wir die Strecke sicher zu Ereignissen sein, aber wir freuen uns schon auf eine Mischung aus Kultur und Sightseeing, Weltstädte und Natur, Shopping und Erholung.

Über Tipps und Anregungen zu den einzelnen Zielen würden wir uns sehr freuen, vor allem was die Städte angeht, aber auch am Lake Tahoe und vor allem am PCH. Wo kann man zwischen SFO und L.A. Eurer Meinung nach am besten übernachten? Das Treebone Resort hat ja leider einen Mindestaufenthalt von 2 Nächten, das hätte ich wirklich gerne gemacht.

Beste Grüße

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...