Jump to content



NBA Playoffs 2014


 Share

Recommended Posts

Hallo Sportsfreunde,
 
in der amerikanischen Basketball-Liga NBA haben die diesjährigen Playoff-Spiele begonnen. Nach der regulären Saison gehen folgende Teams in die First Round:

Eastern Conference

  • Indiana Pacers vs. Atlanta Hawks (0:1)
  • Miami Heat vs. Charlotte Bobcats (0:0)
  • Toronto Raptors vs. Brooklyn Nets (0:1)
  • Chicago Bulls vs. Washington Wizards (0:0)

Western Conference

  • San Antonio Spurs vs. Dallas Mavericks (0:0)
  • Oklahoma City Thunder vs. Memphis Grizzlies (1:0)
  • Los Angeles Clippers vs. Golden State Warriors (0:1)
  • Houston Rockets vs. Portland Trail Blazers (0:0)

In Klammern seht ihr den Stand der Spielserie.

Hier sind die Spielergebnisse von den Samstagsspielen:
Toronto Raptors - Brooklyn Nets 87:94
Indiana Pacers - Atlanta Hawks 83:101
Los Angeles Clippers - Golden State Warriors 105:109
Oklahoma City Thunder - Memphis Grizzlies 100:86

post-3738-0-76148300-1397997929_thumb.pn

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Sportsfreunde,
 
heute möchte ich Euch kurz einen aktuellen Stand der Playoffs geben, bevor es ins lange Wochenende geht.

 

Miami ist nach vier Siegen gegen Charlotte als erstes Team schon für die nächste Runde qualifiziert. In den anderen Begegnungen steckt noch sehr viel Spannung.

Eastern Conference
Indiana Pacers vs. Atlanta Hawks (2:3)
Miami Heat vs. Charlotte Bobcats (4:0)
Toronto Raptors vs. Brooklyn Nets (2:2)
Chicago Bulls vs. Washington Wizards (1:3)

Western Conference
San Antonio Spurs vs. Dallas Mavericks (2:2)
Oklahoma City Thunder vs. Memphis Grizzlies (2:2)
Los Angeles Clippers vs. Golden State Warriors (2:2)
Houston Rockets vs. Portland Trail Blazers (1:3)

In Klammern seht ihr den Stand der Spielserie.

post-3738-0-81575300-1398795908_thumb.pn

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mittlerweile sind die NBA Playoffs in der zweiten Runde angekommen. Die San Antonio Spurs steuern weiter zielstrebig auf das Conference Finale in der Westen Conference zu. Das beste Team der Hauptrunde siegte auch bei den Portland Trail Blazers und ging in der Serie mit 3:0 in Führung. Dagegen musste Titelverteidiger Miami Heat in der Eastern Conference die erste Niederlage hinnehmen: Die Brooklyn Nets gewannen ihr erstes Heimspiel souverän und verkürzten in der Serie auf 1:2.

 

Bereits in der Nacht zum Samstag haben sowohl die Oklahoma City Thunder als auch die Indiana Pacers einen Schritt in Richtung Conference Finals gemacht. OKC siegte bei den Los Angeles Clippers, Indiana bei Washington Wizards - die Teams führen ihre Spielserien damit mit 2:1 Beide Teams benötigen demnach noch jeweils zwei Siege, um in die nächste Runde einzuziehen.

post-3738-0-00046000-1399827552_thumb.pn

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Sportsfreunde,

 

nach gut einer Woche möchte ich euch auf den aktuellen Stand der NBA Playoffs 2014 setzen.

Mittlerweile stehen die Gegner in den beiden Conference-Finals fest.

 

In der Western Conference spielen die San Antonio Spurs und Oklahoma City gegeneinander. Die Spurs sind auch mit einem  klaren Sieg in die Finals gegen die Oklahoma City Thunder gestartet. Beim 122:105 ließen die Texaner den Gästen am Montagabend keine Chance. Spiel 2 steigt am Mittwoch erneut in San Antonio.

 

In der Eastern Conference lauten die Gegner Indiana Pacers und Miami Heat. Und die erste Duftmarke setzten die Pacers, die das erste Spiel dank einer starken Offensive-Leistung mit 107:96 für sich entschieden. Die Pacers kamen vor heimischer Kulisse gut aus den Startlöchern, legten schnell ein 5:0 vor und gaben die Führung die komplette Partie über nicht mehr ab. Zur Pause stand es 55:45, nach der Halbzeit bauten sie den Vorsprung gar auf 19 Punkte aus. Näher als bis auf neun Zähler kamen die Heat nicht mehr heran. Spiel 2 steigt am Dienstag erneut in Indiana.

Der Heimvorteil könnte in der Serie entscheidend sein, alle fünf Duelle beider Teams in dieser Saison entschied der jeweilige Gastgeber für sich. Schon in der vergangenen Spielzeit hatten sich beide Teams im Conference-Finale gegenübergestanden. Damals hatte Miami Heimrecht - und gewann in sieben Spielen.

 

post-3738-0-87937700-1400604313_thumb.pn

 

Quellen: wikipedia, sport1, nba.com

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Auch in den NBA Playoffs hat sich einiges getan. Im Finale der nordamerikanischen Basketball-Lige stehen sich wieder die Finalisten aus dem letzten Jahr gegenüber.

 

Miami Heat - San Antonio Spurs 1:1

 

In einer wahren Hitzeschlacht sicherten sich die San Antonio Spurs mit 110:95 den Sieg im ersten Spiel der NBA-Finalserie gegen die Miami Heat. Mitte des ersten Viertel fiel plötzlich die Klimaanlage aus, was sowohl die Spieler als auch die 18.797 Zuschauer mächtig ins Schwitzen brachte. Bis zu 40 Grad Celsius herrschten in der Arena. Bis Mitte des vierten Viertels war es eine ausgeglichene Partie. Doch dann profitierten die Texaner in der entscheidenden Phase von Krämpfen bei LeBron James, dem Starspieler aus Miami.

 

Für die zweite Finalbegegnung war die Klimaanlage im AT&T Center wieder betriebsbereit und funktionierte einwandfrei. LeBron James gab in dem Spiel die passende Antwort auf die Kritik, die er nach seinen Krämpfen in der Auftaktpartie noch hatte einstecken müssen. Der "King" war die absolut dominante Person auf dem Parkett und verhalf Miami Heat damit zum 98:96-Sieg sowie zum 1:1-Ausgleich in der Best-of-Seven-Serie.

 

Durch den 1:1-Ausgleich in der Serie hat der Vorjahresmeister jetzt einen kleinen Vorteil, die kommenden beiden Finalbegegnungen finden in Florida stattfinden. Spiel drei steigt  in der Nacht zum Mittwoch dann in der American Airline Arena von Miami (3 Uhr MESZ).

 

post-3738-0-18057600-1402428594_thumb.pn

 

Quelle: sport1, kicker

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Durch einen 104:87-Erfolg haben die San Antonio Spurs das fünfte Spiel der NBA-Finals am 16.06.2014 gewonnen und gleichzeitig die Miami Heat nach zweijähriger Amtszeit vom Basketball-Thron gestürzt. Nach einem katastrophalen Start drehten die Texaner im zweiten und dritten Viertel mächtig auf und zeigten den Heat die Grenzen auf.

Kawhi Leonard lieferte zum dritten Mal in Serie eine Glanzleistung ab und machte einmal mehr den Unterschied aus. Dementsprechend gab es auch keine Zweifel bei der Wahl des Most Valuable Player (MVP).

Die Heat zeigten sich als faire Verlierer und waren die ersten Gratulanten.

 

Hier einige Bilder: NBA Finale 2014

 

Quellen: nba.com, kicker.de

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...