Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.


         





Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

enterprise66

Super Bowl XLVIII im MetLife Stadium, New Jersey

Recommended Posts

NFL-2014-Super-Bowl-XLVIII-NJ-NY-Wallpap


 


Der diesjährige Super Bowl wird am kommenden Sonntag, 2. Februar 2014, im Metlife Stadium in East Rutherford (New Jersey), der Heimspielstätte der New York Giants sowie der New York Jets, ausgetragen. 


Das Spiel wird zwischen dem Sieger der NFC, den Seattle Seahawks, und dem Sieger der AFC, den Denver Broncos, ausgetragen.


In der berühmten Halbzeitshow werden dieses Jahr Bruno Mars und die Red Hot Chilli Peppers auftreten.


 


Im Stadion werden 82.500 Zuschauer das größte Sportereignis der Welt live verfolgen. Das MetLife Stadium war eines von sechs Stadien, die sich für die Austragung des Super Bowl XLVIII bewarben. Obwohl die NFL verlangte, dass für die Austragung des Finale die Außentemperatur 10 °C betragen oder das Stadion eine klimatisierte Indoor-Arena sein muss, wurde die Bewerbung akzeptiert. Begründet wurde dies mit der „einmaligen Gelegenheit das neue Stadion zu feiern sowie aufgrund des Erbes und der Geschichte der NFL in der Region New York."  


Wie wird das Wetter am Sonntag in New York/New Jersey? 


Klar ist bisher nur, dass das NFL-Finale noch nie bei so niedrigen Temperaturen ausgespielt wurde wie in diesem Jahr.


Es werden Temperaturen um den Gefrierpunkt erwartet. Das ist kalt, allerdings ist es in den Tagen zuvor noch ein bisschen kälter. Für Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ist für die Region Dauerfrost vorhergesagt bei tagsüber um minus 6, nachts um minus 15 Grad. Viel schneien wird es nicht, es ist eher mit trockener Kälte und immer wieder Sonnenschein zu rechnen.


Am Freitag und am Wochenende wird es milder, rund 3 Plusgrade am Tag, nachts leichter Frost.  Ein bisschen Regen oder Schnee sind zwar möglich, aber einen befürchteten Schneesturm, der eine Verlegung des größten Einzelsportereignisses der Welt nötig machen würde, wird es sehr wahrscheinlich nicht geben.


 


Hier noch weitere Fakten zum Spiel:


1. Im Finale trifft die beste Offensive auf die stärkste Abwehr. Die Broncos stellten einen neuen Touchdown-Rekord auf und sammelten so viele Punkte wie kein NFL-Team zuvor. Seattle ließ in der Defensive fast nichts zu (nur 231 Punkte durch die Gegner).


2. Teams mit weißen Trikots haben in 29 von 47 Endspielen um die NFL-Meisterschaft gewonnen. Klarer Vorteil für die Seahawks, die am Sonntag in weißen Jerseys auflaufen werden. Denver spielt in Orange.


3. In den vergangenen zwölf Jahren haben alle Teams aus der Staffel NFC West im Super Bowl verloren. Schlechte Aussichten also für die Seahawks. Die Broncos spielen in der AFL West.


4. Der Super Bowl ist immer auch das Duell der Quarterbacks. In diesem Jahr stehen sich Peyton Manning (Denver) und Russell Wilson (Seattle) gegenüber. Manning war in dieser Saison der überragende Spieler: Er führt nicht nur die Statistik der Touchdown-Pässe an, sondern liegt auch bei den gewonnen Yards nach Pässen vorne. Das gelang noch keinem Quarterback in der NFL.


5. Das MetLife Stadium in East Rutherford (New Jersey) ist die teuerste Arena, die jemals gebaut wurde. Sie kostete 1,6 Milliarden Dollar. Dagegen war die Münchner Allianz Arena (340 Millionen Euro) ein Schnäppchen. Eine Loge am Sonntag ist übrigens für eine Million Dollar zu bekommen.


6. Die Vince-Lombardi-Trophy ist jedes Jahr das Ziel für alle NFL-Profis. Benannt wurde die Trophäe nach dem Hall-of-Fame-Trainer Vincent Thomas Lombardi. Der 3,5-Kilo-Preis kostet in der Herstellung 25.000 Dollar. Sein Wert ist unbezahlbar.


 


Die Übertragung bei SAT1 startet in der Nacht vom Sonntag auf Montag ab 00:05 Uhr, der Kick off ist gegen 00:30 Uhr.


Share this post


Link to post
Share on other sites

Und, guckst du ihn an? Oder begnügst du dich mit einer Aufnahme? Ich denke ich werde eine lange Nacht vor mir haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir werden es aufnehmen. Müssen ja montags arbeiten. Ich hoffe nur, dass ich das Ergebnis nicht irgendwo mitbekomme.

Mühevoll mit Tapatalk gesendet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und, guckst du ihn an? Oder begnügst du dich mit einer Aufnahme? Ich denke ich werde eine lange Nacht vor mir haben.

Eine Loge am Sonntag ist übrigens für eine Million Dollar zu bekommen.

... wir können ja unsere letzten Mücken zusammenwerfen und hinfahren ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir werden es auch aufnehmen und dann am Montag gucken. Wenn die Patriots es bis ins Finale geschafft hätten, wäre ich wohl ausgeblieben und hätte es live geguckt.

Vielleicht wäre ich sogar auf eine Super Bowl Party gegangen. Naja, vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr.

Gesendet von unterwegs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Temperaturen um den Gefrierpunkt, das hört sich nach einem kleinen Vorteil für die Broncos an, die häufig bei deutlichen Minustemperaturen spielen, wie ich im Mile High Stadium am eigenen Leib erfahren musste... brrrr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen gibt es noch ein paar Informationen zu den beiden Final-Teams.

 

Seattle Seahawks

Seattle-Seahawks.jpg

Denver Broncos

VINYLMAGNET-BRONCOS.jpg

 

Die Spannung steigt..........

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde auf jeden Fall live gucken. Die Freude steigt! :nummer1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von New York City einmal über den Hudson River, liegt die winzige Stadt East Rutherford mit ihren knapp 8.000 Einwohnern nur einen Steinwurf von Manhattan entfernt. Genau dort und inmitten des amerikanischen Winters erhebt sich das gewaltige MetLife Stadium aus dem Boden.

 

new-meadowlands-metlife-stadium.jpg

 

Die Temperaturen pendeln sich derzeit um die -10 Grad Celsius ein. Seit Tagen kämpfen Teile der amerikanischen Ostküste gegen Schnee und Eis - das Spiel aber wird stattfinden und das ist Teil einer bewussten Entscheidung. American Football nämlich definiert sich als winterliche Sportart. Die Regular Season findet stets im Zeitraum zwischen September und Dezember statt und die Play-offs steigen seit langem im Januar.

 

seattle-seahawks-words-1920x1080-660x330

 

Die Seattle Seahawks, zu deutsch Fischadler, sind ein in Seattle im US-Bundesstaat Washington beheimatetes Team der NFL und spielen dort in der National Football Conference (NFC), in der Western Division. Das Team wurde 1976 gegründet und ist das einzige Team der NFL, das sowohl im AFC Championship Game (1983) als auch im NFC Championship Game (2005 + 2013) antrat. Im Januar 2006 standen die Seahawks im Super Bowl XL, den sie aber gegen die Pittsburgh Steelers 10:21 verloren.

2013 beendeten die Hawks die Regular Season mit einer Bilanz von 13:3 und erreichten als bestes NFC-Team die Play-offs. Hier besiegten sie die New Orleans Saints mit 23:15. Im NFC Championship Game schlugen sie die San Francisco 49ers mit 23:17 und zogen zum zweiten Mal in ihrer Teamgeschichte in den Super Bowl ein.

 

Seattle setzt im Finale gegen Denver auf das Team um Quarterback Russell Wilson, der in seiner erst zweiten Saison 26 Touchdown-Pässe an seine Männer gebracht hat. Er verkörpert die junge, moderne Generation von Quarterbacks, die auch laufstark sind. Im Angriff soll Star-Runningback Marshawn Lynch weiter durchstarten, der in der Regular Season für 1.257 Yards und zwölf Touchdowns spurtete. In den Play-offs überragte der 27-Jährige ebenfalls, zündete seinen berüchtigten "Beast Mode" in den zwei Partien für weitere 249 Yards und drei Touchdowns. Das ist überragend!

In Seattles superstarken Abwehr wird es auf Cornerback Richard Sherman ankommen, der es mit seiner aufbrausenden Art versteht, seine Gegenspieler richtig zu nerven.

Allerdings hat kein einziger Spieler der Seahawks Super Bowl-Erfahrung. Ob das von Nachteil ist wird sich in der Nacht von Sonntag auf Montag zeigen.

 

Morgen gibt es noch die letzten Info´s zum Finale und zu den Denver Broncos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

NFL%20Broncos%203.gif

Die Denver Broncos sind ein Team der NFL und spielen dort in der American Football Conference (AFC), in derWestern Division. Das Team aus Colorado ist benannt nach wilden bzw. ungezähmten Pferden (engl. Broncos). Die Denver Broncos waren 1960 eines der Gründungsmitglieder der AFL. Am 9. September 1960 gewannen die Broncos in Boston das erste Spiel der AFL gegen die Patriots.

Den Super Bowl erreichten die Broncos siebenmal, aber nur zweimal konnten sie ihn gewinnen (1997 + 1998).

 

Nun versuchen sie an den früheren Erfolgen anzuknüpfen und ihre Trumpfkarte dafür heißt Payton ManningDenvers Star-Quarterback durchlebt momentan seinen zweiten Karrierefrühling. Mit 37 Jahren gehört Manning zum alten Eisen der NFL. Spielwitz, Gedankenblitze und perfekte Pässe prägen immer noch die Leistungen des Routiniers, der damit jeden anderen Spielmacher der Liga in dieser Zeit meilenweit abgehängt hat. Rekord um Rekord sind während dieser Saison gefallen: Mit 55 Touchdown-Pässen in der Regular Season radierte Manning zum Beispiel Tom Bradys einstige Bestmarke von 50 TD-Pässen deutlich aus den Geschichtsbüchern. Mit 606 Offensivpunkten führte Manning erstmals ein Team über die 16 Spieltage an der Schallmauer von 600 Punkten vorbei. Mit sieben Touchdown-Pässen in einer Partie teilt sich der Quarterback zudem einen ewigen Rekord unter anderem mit Nick Foles von den Eagles. Auch Drew Brees' Bestwert mit 5.476 Yards Raumgewinn in der regulären Saison war vor Manning nicht sicher - um ein Yard wurde diese Bestmarke aufgestockt.

Alle Rekorde wären aber nichts wert, sollte er sich am Ende nicht seinen zweiten Finalsieg nach 2007 (zusammen mit den Colts) erreichen. Wenn das Unglaubliche am Montagmorgen eintreten sollte, die Manning-Gegner dürften sich bestätigt fühlen. Denn mit einer Play-off-Bilanz von 11:11 gehört der 37-Jährige wahrlich noch nicht zu den besten Akteuren der NFL-Geschichte. Zudem wird dem Altmeister Wetteranfälligkeit nachgesagt. 

 

Mit dem MetLife Stadium sammelten beide Finalteams in dieser Spielzeit schon gute Erfahrungen. Peyton schlug seinen kleinen Bruder Eli und dessen Giants am 15. September mit 41:23, Wilson zernichtete dasselbe Team exakt drei Monate später mit 23:0.

Die Gesamtbilanz aus 53 Duellen der beiden Mannschaften spricht mit 34:19 klar für den Favoriten Denver. Dennoch, die Seahawks sind ein starker Gegner, der mit der Unterstützung der Nummer 12, den eigenen Fans, sicherlich aufzutrumpfen weiß. Ob das reicht gegen Manning und Co. wird sich am Montagmorgen zeigen.

Dann werden wir wissen werde das große Spiel für sich entscheiden konnte:

 

Den Super Bowl XLVIII zwischen den Denver Broncos und den Seattle Seahawks.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab keine Mannschaft im Rennen, ... werde mich auf Pizza und Bier konzentrieren ... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem überlegen geführten Spiel gewinnen die Seattle Seahawks mit 43:8 gegen die Denver Broncos.

Payton Manning findet gar nicht statt. Eine rabenschwarze Stunde für den Quaterback der Broncos.

Morgen schreibe ich noch ein bisschen mehr dazu.

Gesendet von unterwegs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz nach Mitternacht deutscher Zeit stand vor dem Spiel im Medlife Stadium zunächst einmal der übliche amerikanische Patriotismus auf dem Programm. Nach "America the Beautiful" und der US-Nationalhymne wurde es dann aber ernst. Seattle gewann den Coin Flip und entschied sich, zunächst die Defensive aufs Feld zu schicken. Eine kluge Entscheidung!

 

Denn schon beim ersten Snap unterlief den Broncos ein unglaublicher Fehler. Manning gab noch letzte Kommandos, da passte Center Manuel Ramirez das Ei bereits zurück zu seinem Quarterback. Dieser war komplett von der Rolle und eilte dem vorbei fliegendem Ei hinterher. In der Endzone wurde es zwar von Knowshon Moreno aufgesammelt, doch wurde der Running Back auch in der Endzone getackelt. Die Folge: Safety. Das sind zwei Punkte für Seattle sowie Ballbesitz. Der erste Drive der Seattle Offence brachte ein Fieldgoal. Steven Hauschka traf ohne Probleme aus 31 Yards. Ein weiteres Hauschka-Fieldgoal aus 33 Yards erhöht kurz danach die Führung für Seattle auf 8:0.

Die Broncos versuchten danach den Vorwärtsgang einzulegen, aber ein Ballverlust durch einen Fehlwurf von Manning Marshawn brachte Seattle schnell wieder in Ballbesitz. Lynch schmiss den "Beast Mode" an und überquerte die Linie für den ersten Touchdown des Abends zum 15:0. 

 

Alles, was aus Denvers Sicht schief gehen konnte, ging nun schief. Kaum war die eigene Offensive mal in der Nähe von Seattles Endzone, schon gibt es eine weitere Interception. Malcolm Smith fängt den Ball ab und marschiert zum nächsten Touchdown. Mit dem folgenden Kick zum Extrapunkt schrauben die Hawks das Punktekonto auf 22:0 hoch. Unglaublich!!!!!

 

In der Halbzeitpause heißt es Durchschnaufen, Bruno Mars und die Red Hot Chilli Peppers heizen den Zuschauern ordentlich ein. Das Desaster der Broncos nahm aber auch in der zweiten Spielhälfte seinen Lauf. Denn schon mit dem Kick-Off schraubten die Seahawks das Ergebnis weiter in die Höhe. Percy Harvin sprintete von der eigenen 13-Yard-Linie einmal quer über den Rasen in die Endzone - Touchdown. Demaryius Thomas, ansonsten einer der sichersten Receiver Mannings, ließ anschließend bei einem weiteren Drive das Ei fallen. Jermaine Kearse tankte sich durch die Lücken der Broncos-Verteidigung zum 36:0!

 

45 Minuten dauert es, bis die beste Offensive der Liga, seine ersten Punkte erzielte. Wide Receiver Thomas fing einen 14-Yard-Pass von Payton Manning. Wes Welker verwertete anschließend die "Two-Point-Conversion" zum 8:36. Doug Baldwin aber setzt für Seattle den Schlusspunkt: Touchdown zum 43:8 Endstand.

 

Was für eine Schmach für die Denver Broncos! Das Team von Star-Quarterback Peyton Manning war als Favorit in den Super Bowl gegangen, um letzten Endes als klarer Verlierer vom Feld zu gehen. Gegen die beste Verteidigung der abgelaufenen Saison sahen die Broncos vom ersten Snap bis zur letzten Sekunde des Spiels kein Land. Die Partie im MetLife Stadium war eine einzige Demonstration der Seattle Seahawks, die sich erstmals die Vince-Lombardi-Trophy holten.

 

Linebacker Malcolm Smith wird stellvertretende für Seattles Defence zum MVP gewählt, den wertvollsten Spieler in diesen Game. Ein perfekter Abend für das Team aus dem Nordwesten der USA.

 

Hier die NFL VIDEOS: http://www.nfl.com/videos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzeige:





  • Beiträge

    • Unser Flug von Paris nach Miami ist auch storniert worden. Bin gespannt, wie das weitergeht. Das Haus haben wir storniert, die Anzahlung bekommen wir leider nicht zurück. Wir könnten ja kommen 🤷‍♀️ Unser Mietwagen ist auch kostenlos storniert. Bin gespannt, wann wir da Geld sehen. Besserung sehe ich im nächsten Jahr auch noch nicht wirklich. Schade.     Gesendet von SM-G960F mit der USA-TALK.DE App        
    • So, unser erster Flug wurde storniert. Und zwar der von Frankfurt nach Tampa. Ist nur eine blöde Konstellation, gebucht bei United Airlines, ausgeführt von Lufthansa. Jetzt hab ich LH angeschrieben wegen unserer Sitzplatzreservierung, damit wir das Geld auch wieder zurück bekommen. Die anderen Flüge von Tampa nach Omaha und von Omaha nach Frankfurt mit American Airlines stehen aktuell noch. Wenn wir die jetzt stornieren würden, müssten wir 180 € pro Person bezahlen. Aber wir warten jetzt erstmal noch ab bis 3 Tage vor den Flügen, dann können wir immer noch stornieren bzw. bekommen wir dann erstmal einen Gutschein der bis Dezember 2021 gültig ist, auch wenn ich uns nächstes Jahr noch nicht in den USA sehe. Im Zweifel beißen wir dann in den sauren Apfel. Haus in Cape Coral sowie die Mietwagen für Tampa und Omaha konnten wir kostenfrei stornieren.   Wahnsinn, normalerweise wären es jetzt noch 5 Wochen und wir voller Vorfreude.
    • Dankeschöööön! Gesendet von SM-G975F mit der USA-TALK.DE App
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy