Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Sign in to follow this  
Wolfi

Mietwagen für vier ab Las Vegas

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wir brauchen ein Auto für zwei Erwachsene (=Fahrer & Zusatzfahrer) und zwei Teenager für 3 Wochen im Sommer ab/bis Las Vegas.  Aufgrund früherer Erfahrungen werden wir voraussichtlich direkt oder indirekt bei Alamo mieten. Wir landen in Las Vegas etwa gegen 20:00 Uhr. In Deutschland fahren wir mit einem Passat Kombi.

Im Forum habe ich mich jetzt schonmal soweit schlau gemacht und erste Preise verglichen. Die Umfrage im Forum war auch hilfreich, aber leider fehlen dort Angaben, mit welcher Besetzung die Leute gefahren sind. Zusammengefasst möchte ich noch folgendes klären:

 

1.) Ein SUV könnte es werden. Frage Midsize (bei Alamo z.B. Toyota RAV4) oder Standard (z.B. Hyundai Santa Fe). Andererseits - was spricht eigentlich gegen ein Fahrzeug der Passat-Klasse? Was würdet ihr empfehlen?

 

2.) Sollten wir das Auto noch am Abend abholen (parken am Hotel in Las Vegas soll angeblich kein Problem sein) oder meint ihr, das Angebot ist am nächsten Vormittag vielleicht sogar besser?

 

3.) Bei den Anbietern wird immer "Flughafen Las Vegas" angegeben. Aber ist die Alamo-Station nicht etwas außerhalb/südlich des Flughafens. Oder gibt es zwei Stationen?

 

4.) Verstehe ich "Choiceline" richtig, dass man ggf. ein Fahrzeug der Klasse auswählen kann? Weiß jemand wie das in LV aussieht?

 

5.) Wenn die mitgebuchten Navis i.d.R. nur mobile Geräte sind, könnte man sich für's selbe Geld doch gleich eins kaufen. Wie macht ihr das?

 

6.) Welchen Versicherungs-Umfang bucht der erfahrene USA-Reisende? Macht es Sinn den Roadside-Service zu buchen? Ich meine, was macht man denn, wenn man 100 km vor dem nächsten Ort liegenbleibt?

 

7.) Das Automatik-Getriebe wird wohl immer noch Standard sein oder? Aber habe ich das jetzt richtig gesehen, dass z.B. der Midsize SUV nicht immer mit Tempomat ausgestattet ist?

 

Sorry - das ist jetzt mehr geworden als ich dachte :unsure: , im Forum finde ich aber meist nur Teil-Antworten. Danke vorab.

 

Viele Grüße

Wolle

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann will ich mal den Anfang machen...

 


1.) Ein SUV könnte es werden. Frage Midsize (bei Alamo z.B. Toyota RAV4) oder Standard (z.B. Hyundai Santa Fe). Andererseits - was spricht eigentlich gegen ein Fahrzeug der Passat-Klasse? Was würdet ihr empfehlen?

 

Wenn du preislich nicht bis auf den letzten Cent eng bist, nehme den Standard. Ist einfach ein paar cm größer... Überleg mal, mit der Passat Klassen, 4 Personen, jeder hat Gepäck für mehrere Wochen dabei, plus Lebensmittel / Picknick-Sachen, plus Tagesrucksäcke, plus Einkäufe vor Ort. Geht alles, für den Jahresurlaub nach Riccione ging das auch im ollen Kadett (OK, da mit Dachgepäckträger, dafür aber mit Zelt und Teppichrolle). ABER, der springende Punkt ist aus meiner Sicht A) das einfachere Ein- und Ausladen - bedenkt, dass ihr häufig tägliche Bettenwechsel habt, und B) das bessere Raumgefühl im Innern, wenn ihr nicht in einem proppevollen Auto umher fahren müsst.

 

 


2.) Sollten wir das Auto noch am Abend abholen (parken am Hotel in Las Vegas soll angeblich kein Problem sein) oder meint ihr, das Angebot ist am nächsten Vormittag vielleicht sogar besser?

 

Am nächsten Tag spart Kosten. Am selben Tag spart Zeit. Ich denke, so einfach ist das. Die Entscheidung fällt dann meistens die Geldbörse. Ich finde den zusätzlichen (halben) Tag nicht so schlimm und hole das Auto stets gleich zu Anfang ab. Einzig bei Tourstart in SFO oder NYC mit mehrtägigem Aufenthalt dort, würde ich es anders machen, aber in LAX, LAS, DEN würde ich den Wagen immer gleich mitnehmen, was weg ist ist weg.

 

 


3.) Bei den Anbietern wird immer "Flughafen Las Vegas" angegeben. Aber ist die Alamo-Station nicht etwas außerhalb/südlich des Flughafens. Oder gibt es zwei Stationen?

 

Die eigentlichen Stationen sind fast immer außerhalb des Flughafengeländes. Am Flughafen gibt es dann stets einen kostenlosen Shuttlebus, der einen zur Vermietstation bringt. Die Alamo Station in Las Vegas ist mit im relativ neuen McCarran Rental Car Center südlich des eigentlichen Flughafens untergebracht.https://maps.google.de/maps?q=alamo+rent+a+car+in+der+N%C3%A4he+von+Las+Vegas,+Nevada,+USA&hl=de&ie=UTF8&ll=36.060241,-115.16338&spn=0.002806,0.004128&sll=47.909137,9.273091&sspn=0.84228,2.113495&oq=alamo+rent+a+car,+las+veg&hq=alamo+rent+a+car&hnear=Las+Vegas,+Clark+County,+Nevada,+USA&t=h&z=19&layer=c&cbll=36.060241,-115.16338&panoid=qpiqaGAqAk9cP5i3kFht7A&cbp=12,236.36,,0,-0.29

 

 


4.) Verstehe ich "Choiceline" richtig, dass man ggf. ein Fahrzeug der Klasse auswählen kann? Weiß jemand wie das in LV aussieht?

 

Ja. Du erledigst den Papierkram und gehst dann zu einer Parkfläche, welche für deine Fahrzeugkategorie markiert ist. Innerhalb dieser Fläche stehen dann hoffentlich mehr als nur 2, 3 Wagen, aus denen du dir deinen Favoriten auswählst. Profis schauen dabei immer zuerst auf die Reifen, dann auf den Tachostand, dann auf den Gesamtzustand (vorrangig Innen) udn erst zuletzt auf die Fahrzeugmarke...

 

 


5.) Wenn die mitgebuchten Navis i.d.R. nur mobile Geräte sind, könnte man sich für's selbe Geld doch gleich eins kaufen. Wie macht ihr das?

 

Ich nehme ein eigenes Gerät mit, welches aber in der Regel im Handschuhfach bleibt. Ich bin Kartenfetischist und liebe die gute alte Landkarte, den Stadtplan und den Rand McNally. Am Vorabend werden Karten studiert und eventuell auf einem Post-It ein paar Notizen gemacht. Ist ein regelrechtes Ritual und gehört für mich zum USA-Urlaub dazu.

 


6.) Welchen Versicherungs-Umfang bucht der erfahrene USA-Reisende? Macht es Sinn den Roadside-Service zu buchen? Ich meine, was macht man denn, wenn man 100 km vor dem nächsten Ort liegenbleibt?

 

Ich buche aus Gewohnheit fast immer über DriveFTI bei Alamo. Vorteil der Buchung bei einem deutschen Reiseveranstalter, dass die wichtigsten Versicherungen schon mit drin sind. Insgesamt würden die wichtigsten Versicherungen vor Ort abgeschlossen in etwas auf den gleichen Preis kommen wie der reine Mietwagen ohne Versicherung. Also der Preis würde sich verdoppeln. Alamo ist einer der ersten, die über Alamo.de nun auch Pakete anbieten, welche Versicherungen bereits beinhalten. Eine gute Übersicht / Erklärung zu Versicherungen findest du hier: http://www.mietwagen-check.de/reise/news/mietwagen-usa-besonderheiten-buchung-vokabelliste/

und auch hier http://www.usa-reisetipps.net/auto-verkehr/usa-mietwagen-buchen wird weiter unten auf der Seite ausführlich auf die Versicherungsfragen eingegangen.

Ohne Roadside Assistance muss man einfach selber ein bisschen aktiv werden und nach einer Werkstatt / Pannenhilfe schauen. Auch wenn die USA dünn besiedelt sind, die berühmten 100km vom nächsten Ort hat man quasi nirgendwo. Und auch die noch so kleine Ortschaft hat mindestens eine Werktstatt mit Abschleppwagen. Man muss halt mit seiner KK in Vorleistung treten, bekommt das Geld dann ja vom Vermieter erstattet. (Immer, auch ohne Roadside Assistance, zeitnah den Vermieter über Pannen informieren und eine Kostenübernahme-Freigabe einholen. Namen den Mitarbeiters notieren!)

Ich selber habe nie örtlich angebotene Zusatzverischerungen, oder Roadside Assistance in Anspruch genommen.

 

 


7.) Das Automatik-Getriebe wird wohl immer noch Standard sein oder? Aber habe ich das jetzt richtig gesehen, dass z.B. der Midsize SUV nicht immer mit Tempomat ausgestattet ist?

 

Ja, Stick Shift wirst du im Mietwagen nicht finden. Was die Fuhrparkmanager / Einkäufer so einkaufen, stimmt natürlich oft nicht mit den Fahrzeugbeschreibungen 1:1 überein. Das ein Tempomat fehlt, halte ich aber eher für selten und unwahrscheinlich. Wenn's dir wichtig ist (ist es meiner Meinung nach in den USA auch), einfach in der Choice Line auch darauf achten.

 

Gruß - Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andreas ist ja auf alle Fragen schon ausführlich eingegangen. Ich kann dir nur raten mal bei Rainer von flywest.de anzurufen oder ihn anzumailen. Über ihn buchen wir schon ein paar Jahre unsere Mietwagen. Er kennt sich aus und hat bisher auch immer einen guten Preis gehabt.

 

Wir hatten tatsächlich schon einmal einen Wagen ohne Tempomat. Aber ich denke, der sollte mittlerweile überall drin sein. Wir sind bisher auch immer ohne Roadside Assistance gefahren.

 

Navi mieten finde ich mittlerweile auch zu teuer, da kannst du dir tatsächlich lieber eins kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andreas ist ja auf alle Fragen schon ausführlich eingegangen. Ich kann dir nur raten mal bei Rainer von flywest.de anzurufen oder ihn anzumailen. Über ihn buchen wir schon ein paar Jahre unsere Mietwagen. Er kennt sich aus und hat bisher auch immer einen guten Preis gehabt.

 

Dem kann ich nur zustimmen, habe für meine Tour im September dort auch gebucht (Midsize-SUV über Drive FTI /  Meeting Point)

Preislich absolut spitze inkl. ausführliche und kompetente Beratung.

 

Navi direkt mit mieten mag zwar ziemlich bequem sein, ist aber viel zu teuer.

Ich persönlich nehme mein eigenes mit und zur Sicherheit habe ich noch eine offline Navi-App auf dem Smartphone.

Für den Worst-case noch ne Straßenkarte ;)

 

Für diejenigen die kein eigenes haben kann man die Navis auch in Deutschland für ca. 2€ am Tag mieten (einfach mal googlen)

 

Gruß

Julian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halloooooo?

 

Man geht mal eben zur Arbeit und danach ist hier die ganze Seite vollgeschrieben. Also ehrlich Andreas, Heike und Julian - vielen Dank für die schnellen Antworten und für die Zeit, die ihr euch genommen habt. So macht ihr es uns leicht.

 

Die Lösung mit der Karte und dem Navi  im Handschuhfach für die Stadt und alle Fälle könnte von mir sein. Der Spruch "was weg ist ist weg" ist definitiv von mir :yeah: .

 

Gebt ihr eure Autos immer vollgetankt wieder ab? Ich hatte einmal diese "Leerfahren-Version", da hatte ich die letzten zwei Tage ständig die Tankanzeige im Blick nach dem Motto, passt es oder nicht. Muss nicht sein.

Die Angebote hören sich von der Formulierung nicht immer so eindeutig an. Was bucht ihr, wenn ihr vollgetankt abgebt?

 

 

Mal sehen was in den nächsten Tagen so angeboten wird.

 

Viele Grüße

Wolle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten meistens die Option voller Tank beim abholen und leerer beim Abgeben. Das hat bis jetzt immer gut hingehauen. Nach ein paar Tagen hat man ja meistens im Blick, wieviel der Wagen so verbraucht und welche Strecke man ungefähr noch schafft. 

 

Weil ich das auch schwierig finde, das richtige Angebot rauszusuchen, buchen wir bei Rainer  :winki:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wir buchen fast immer vollgetankt zurückgeben. So sind die Geschmäcker eben unterschiedlich. Und wir haben bei Dollar mal einen Jeep Liberty gesehen, der hatte definitiv keinen Tempomat. Gibts also auch.

 

Ich würde bei 4 Personen auch den Standard-SUV mieten. Ist einfach angenehmer mit viel Gepäck. Wir haben den Santa Fe bereits in Colorado genossen und das Ding hat schon gut Platz. Und noch genialer war der Chevy Traverse, der ist aber wohl ein Fullsize-SUV. (gemietet bei Hertz)

 

Navi haben wir unser eigenes mit und noch zusätzlich Karten, falls mal das Navi spinnt. Vor allem spricht das eigene Deutsch mit mir, was mir persönlich in brenzligen Situation (Stadtverkehr L.A.zur Rush-Hour) doch angenehmer ist.

 

Roadside haben wir noch nie dazugebucht und hatten bis auf einen Nagel im Reifen auch noch nie Schäden an den Autos. Und den Nagel incl. Reifen und Auto haben wir ohne Probleme in FL tauschen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab' mir gerade mal die Tankbedingungen beim ADAC für Alamo angesehen

 

"Tankfüllung:
1) Sie erhalten das Fahrzeug mit einem vollen Tank and sollten es auch
vollgetankt wieder abgeben. Auch geringfügig fehlende Mengen
Kraftstoff werden je Liter, plus ca. 25 USD plus Steuer Betankungsservice
berechnet.
2) Kauf der ersten Tankfüllung (FSO, Fuel Service Option):
Sie zahlen bei Übernahme eine Tankfüllung zum ortsüblichen Tarif
und können das Fahrzeug so leer wie möglich zurückgeben. Im Tank
verbleibender Resttreibstoff wird nicht erstattet."

 

Also ein Risiko "25 $ Betankungsservice" ist natürlich nicht ohne. Da muss ich nochmal überlegen.

 

Grüße

Wolle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir waren 2011 zu viert in Florida unterwegs und hatten uns für die Kategorie Fullsize SUV entschieden. Herausgekommen ist dabei ein Chevrolet Tahoe, eigentlich ein 7-Sitzer, aber die letzte Reihe Rückbank kann man umklappen, so dass genügend Platz für Koffer, Einkäufe und eine Kühlbox war.

Durch die neue Zylinderabschaltung von 8 auf 4, war er recht sparsam im Verbrauch. Tempomat hatte er auch, bei den langen Strecken die oft nur gerade aus gehen ist das echt ne angenehme Sache. Wir hatten auch bei Alamo gebucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem Angebot von Sunny Cars/National lese ich gerade:

"inkl. Toll Pass Automatic: Es werden pauschal 2,95 USD/Tag (max. 14,75 USD/Anmietung) für die Benutzung gebührenpflichtiger Straßen in Rechnung gestellt."

 

Was verbirgt sich dahinter?

 

Grüße

Wolle

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist z.B. in Florida wichtig, da man manche Strassen nicht mehr bar an den Mautstellen zahlen kann. Wir haben das schon einige Male genutzt, man fährt durch die Mautstellen durch und die Abrechnung erfolgt per Kennzeichen. Letztes Mal bei Avis hatten wir sogar einen Transponder im Auto, über den es abgerechnet wurde.

In wieweit das in anderen Bundesstaaten funzt, weiss ich aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist für das automatische Maut System für zb die Brücken in SF.

Ist für Deutsche Touristen eigentlich die bequemste Variante diese zu bezahlen.

Wurde auch in anderen Beiträgen schon drauf eingegangen, einfach mal suchen.

Zum Thema Tank finde ich die voll/voll Variante am besten. Die Vermieter hauen für das betanken oft noch hohe Service Gebühren drauf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte mich auch einmal zum Thema zu Wort melden :)

 

Wir waren bei unserem ersten USA-Urlaub auch zu viert. Allerdings zu vier Erwachsenen, aber ich denke was die Menge an Klamotten betrifft könnten uns die Teenies manchmal überbieten  :yeah:

Wir hatten damals einen Van, auch wenn dieser nicht so cool aussieht, so ist er doch ein Raumwunder und vom Preis her ist er auch nicht viel teurer wie ein SUV.

 

Ich wähle immer die "leer abgeben"-Version! Ich glaube immer damit am billigsten zu fahren. Auch habe ich nicht die bange, dass man mich übers Ohr hauen will :)

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab die versch. Tankregel-Varianten mal exemplarisch bei billiger-Mietwagen.de durchgespielt.

 

3 Wochen Midsize-SUV ab LV

 

Voll/Voll würde 643€ kosten

Voll/Leer würde er 803€ kosten

 

Jeweils gerechnet mit dem günstigsten Angebot: http://www.billiger-mietwagen.de/cars/bm/show_cars.php?quoteIdentifier=c639a6ad2b8ee093f69d5b4dc3d6f408&affiliate=bm&page=1&mode=cars&refresh=75&from=pforward&showOnlyAtAirport=yes&originPage=wait&resultCount=1349#p_1,s_price_asc,minimumPrice_undefined,maximumPrice_undefined,trig_fib_onlyAtAirport,trig_insfull,trig_fib_aia,trig_fib_aib,trig_fib_aic,trig_tankfull,trig_fib_ed,fib_al,fib_ak,fib_onlyAtAirport,insfull,fib_aia,fib_aib,fib_aic,tankfull,fib_ed

 

160€ mehr für eine gesparte Tankfüllung :patsch:

 

Eine Leer/Leer oder andere Varianten habe ich noch nicht gefunden ;-)

 

Gruß

Julian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok - man muss dann prüfen, ob in dem voll/voll-Paket noch andere Leistungen stecken, die Preisdifferenz erklären. Falls nicht, braucht man nicht lange zu überlegen.

 

Kann man den Mietwagen in Las Vegas eigentlich rund um die Uhr zurückgeben? Ich meine, unser Rückflug geht kurz nach 6 Uhr morgens :hechel: . Für mich stand deshalb bisher außer Frage, dass wir den Wagen am Abend vorher abgeben und dann in der Nacht mit dem Taxi aus dem Stadtzentrum zum Flughafen fahren. Oder doch erst in der Nacht den Wagen abgeben, dann von z.B. Alamo aus direkt zum Flughafen und zwei mal Taxi sparen?

Richtig! das hatten wir oben schon mal: Zeit sparen oder Geld sparen? Ist eigentlich egal - es sollte nur nicht zu stressig werden. Was meint ihr? Wie ist denn der Zeitplan vor dem Abflug so? ::pop

 

Viele Grüße

Wolle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok - man muss dann prüfen, ob in dem voll/voll-Paket noch andere Leistungen stecken, die Preisdifferenz erklären. Falls nicht, braucht man nicht lange zu überlegen.

 

 

Auf den ersten Blick sind mir keine weiteren Leistungen aufgefallen...

Ist mir jedenfalls ein Rätsel wie man die 160€ rechtfertigen kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den ersten Blick sind mir keine weiteren Leistungen aufgefallen...

Ist mir jedenfalls ein Rätsel wie man die 160€ rechtfertigen kann...

Hab's mir mal angesehen. Der Zusatzfahrer macht (neben der Tankfüllung) den Unterschied! Der ist zwar auch in der billigen Variante drin, aber nur wenn du in Kalifornien anmietest.

 

Und da wird es auch schon wieder unübersichtlich. Bisher hab ich im Kleingedruckten immer gelesen "Zusatzfahrer 10$/Tag extra - entfällt in Kalifornien" und mich schon gefragt, ob und wie man wohl einzelne Tage außerhalb Kaliforniens herauspicken kann und für diese dann den Zusatzfahrer buchen kann. Ich hatte aber schon den Verdacht, dass man im Endeffekt nur alles (d.h. für alle Tage) oder nichts buchen kann.

In dem oben angesprochenen günstigen Variante ist die Formulierung aber

 

"ZUSATZFAHRER:  ca. USD 10/Tag, ...., entfällt bei Anmietung in Kalifornien"

 

aber wohl so zu verstehen, dass der Anmietort die entscheidende Rolle spielt, egal ob man später auch außerhalb von Kalifornien unterwegs ist. Kann das jemand bestätigen?

 

Wenn's so ist, haben wir Pech gehabt. Wir haben als Start/Ziel extra Las Vegas gewählt, weil der Flug um einiges billiger war als nach SF oder LA. Dafür bezahlen wir jetzt mehr für's Auto (mit Zweitfahrer). Sei's drum - bei vier Personen lohnt es sich immer noch. Zu Zweit könnte das aber schon anders aussehen.

 

Hat jemand noch eine Idee zur Mietwagenrückgabe in Las Vegas (s.o.)? Ich muss noch ergänzen, dass wir bei der Variante mit der früh-morgendlichen Abgabe auf dem 22. Tag landen und die wenigen Stunde schlagen dann mit stolzen €90,- zu Buche.

 

Viele Grüße

Wolle

Share this post


Link to post
Share on other sites

In dem oben angesprochenen günstigen Variante ist die Formulierung aber

 

"ZUSATZFAHRER:  ca. USD 10/Tag, ...., entfällt bei Anmietung in Kalifornien"

 

aber wohl so zu verstehen, dass der Anmietort die entscheidende Rolle spielt, egal ob man später auch außerhalb von Kalifornien unterwegs ist. Kann das jemand bestätigen?

 

 

Ja, so ist es. Ausschlaggebend ist der Anmiet-Ort, und nicht, wo man mit dem Mietwagen hinfährt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok - man muss dann prüfen, ob in dem voll/voll-Paket noch andere Leistungen stecken, die Preisdifferenz erklären. Falls nicht, braucht man nicht lange zu überlegen.

 

Kann man den Mietwagen in Las Vegas eigentlich rund um die Uhr zurückgeben? Ich meine, unser Rückflug geht kurz nach 6 Uhr morgens :hechel: . Für mich stand deshalb bisher außer Frage, dass wir den Wagen am Abend vorher abgeben und dann in der Nacht mit dem Taxi aus dem Stadtzentrum zum Flughafen fahren. Oder doch erst in der Nacht den Wagen abgeben, dann von z.B. Alamo aus direkt zum Flughafen und zwei mal Taxi sparen?

Richtig! das hatten wir oben schon mal: Zeit sparen oder Geld sparen? Ist eigentlich egal - es sollte nur nicht zu stressig werden. Was meint ihr? Wie ist denn der Zeitplan vor dem Abflug so? ::pop

 

Viele Grüße

Wolle

 

Der Flug um 6 Uhr ist schon sehr früh, das ist schon heftig!

Die ALAMO-Station hat 24Std. geöffnet, diese liegt auch nicht genau am Flughafen, sondern mit dem Shuttlebus etwa 10 Min. davon entfernt. 

Habt ihr ein Hotel mit Flughafen-Shuttle? Denn dann wäre die Sache sehr einfach. Wir haben es in Denver so gemacht: 

Mit dem Auto am Abend zu Alamo, dann mit dem Alamo-Shuttle zum Flughafen, mit dem Hotelshuttle wieder zurück zum Hotel und am nächsten Morgen mit dem Hotelshuttle wieder zum Flughafen. Kosten: 0 , Stress: gering

Taxis halte ich immer für sehr teuer und die Fahrer, so zumindest in Denver, waren des englischen kaum mächtig. 

 

Wie ist es denn, das Hotel ausfallen zu lassen und die Nacht in Las Vegas "durch zu machen"? Las Vegas bietet sich mit seinen Shows und Unterhaltungsprogramm doch sehr dazu an!

 

Wenn der Flug um 6 Uhr geht müsstet ihr so gegen 4 Uhr am Flughafen sein, bedenkt die teilweise langen Sicherheitschecks! Also müsstet ihr gegen 3 Uhr aus dem Hotel raus. -  da lohnt sich doch keine Nacht mehr.   :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Wolle,

 

ist zwar ziemlich spät, aber ich antworte trotzdem.

 

In den USA sind einige Straßen gebührenpflichtig. Z.B. Die Golden Gate Bridge Richtung City kostet 6 USD. Die kannst Du bar bezahlen oder über ein kleines Gerät abrechnen lassen. Die elektronische ERfassung ist meist deutlich günstiger. Und der Vermieter bietet Dir eben genau so ein Gerät an. Und die Abrechnung über den Vermieter und Dich kostet das eben die genannten Beträge. Ist u.U, teurer, aber auch bequemer. Ich hatte mal enen Fall in Florida, da musste ich entweder über solch ein Gerät verfügen, oder in bar 50 USC einwerfen. Zum Glück hatte ich welche dabei. Sonst hätte ich über die Station mit dem Gerät fahren müssen und dann eine Strafe von 100 USD berappen.

 

Gruß

Cosette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Anzeige:





×
×
  • Create New...