Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

enterprise66

Darauf fährt Amerika ab: Pick-up Ford F-150

Recommended Posts

Auf der North American International Auto Show in Detroit startet zurzeit die Autoindustrie ins neue Modelljahr 2014. Dabei steht unter anderem ein Auto im Fokus, dass bei uns in Deutschland gar nicht angeboten wird.

 

Der Pick-up Ford F-150 führt die Zulassungsstatistik in den USA seit mehr als 30 Jahren an.

Die neue, mittlerweile dreizehnte Generation wird jetzt aus Aluminium gefertigt und speckt nach Angaben des Herstellers zugunsten des Verbrauchs damit über 300 Kilogramm ab. Gleichzeitig kann der F-150 auf der von LEDs beleuchteten Ladefläche deutlich mehr Last schleppen als bislang. Neu sind die im Ladeboden versteckten Auffahrrampen.

 

4,w=650,c=0.bild.jpg

 

Bei Antrieb ergänzt künftig ein neuer V6-Einstiegsmotor mit 2,7 Litern Hubraum und serienmäßiger Start-Stopp-Automatik das Angebot. Dazu kommen die bekannten 3,5 Liter-Sechszylindermotoren sowie das große 5-Liter-V8-Aggregat, die nun deutlich sparsamer sein sollen. Eine 360-Grad-Kamera-Ansicht und ein vollautomatischer Parkassistent sollen beim Rangieren helfen. Die Aufnahmen werden auf einem 8-Zoll-Monitor im neu gestalteten Cockpit angezeigt.

 

Die Ford-F-Serie ist eine seit 1948 in der jetzt dreizehnten Generation angebotene Baureihe von Pick-ups, zu Beginn auch von Bussen und Schwerlastern, der Ford Motor Company. Das Fahrzeug ist in den USA seit gut 30 Jahre das meistverkaufte Auto und liegt mit insgesamt 34 Millionen produzierten Exemplaren weltweit auf Rang zwei hinter dem Toyota Corolla.

 

Grundlage des Erfolgs sind die unzähligen erhältlichen Karosserie- und Ausstattungsvarianten sowie die erschwinglichen Preise, die bei 17.345 US-Dollar beginnen. Das Modell ist mit unterschiedlich großer Fahrerkabine, verschiedenen Radständen und mehreren Motor- und Antriebstrangkombinationen erhältlich. Dieselmotoren sind traditionell den Pickups der Heavy-Duty- oder Super-Duty-Reihe Ford F-250/350 vorbehalten.

Beliebt sind die Modelle auch aufgrund ihrer hohen Zuladung (bis zu 1400 kg für F-150 und 2600 kg für F-350) und der hohen Anhängelast (bis zu 5000 kg für F-150 und 8700 kg für F-350).

Die großen Abmessungen (bis zu 6,6 m Länge, 2,4 m Breite und 2 m Höhe) des Fahrzeugs in Kombination mit seinen verbrauchsintensiven Motoren (teilweise mehr als 20 l/100 km) und einem hohen Eigengewicht bis zu 3 t hielten Ford bisher vom Export auf die europäischen Märkte ab.

Der F-150 SVT Lightning galt bis zum Erscheinen des Dodge Ram SRT-10 als schnellster Serien-Pickup der Welt.

 

Welcher USA-Tourist kennt diese riesigen Pick-ups nicht. Da ist man doch schon in einem SUV unterwegs, meint man würde schon ein großes Auto fahren. Dann steht man irgendwo an der Ampel und so ein Truck rollt neben einem aus. That´s America!!!! smiley-waving-us-flag.gif

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

4,w=650,c=0.bild.jpgWelcher USA-Tourist kennt diese riesigen Pick-ups nicht. Da ist man doch schon in einem SUV unterwegs, meint man würde schon ein großes Auto fahren. Dann steht man irgendwo an der Ampel und so ein Truck rollt neben einem aus. That´s America!!!! smiley-waving-us-flag.gif

 

Wobei der F150 ja noch der "Kleine" ist. Schaut mal hier, die neuen SuperDuty F250/F350: http://www.ford.com/trucks/superduty/2015/

:nummer1: :smoker:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Dodge Ram sind hier auch sehr beliebt. Bei uns in der Pampa kurven regelmäßig alleine 3 rum. Einer "wohnt" bei mir gleich um die Ecke und das in einem Nest von gut 200 Einwohner.

 

Grüße

 

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Dodge Ram sind hier auch sehr beliebt. Bei uns in der Pampa kurven regelmäßig alleine 3 rum. Einer "wohnt" bei mir gleich um die Ecke und das in einem Nest von gut 200 Einwohner.

Grüße

Tom

Das sagt ja viel über die Qualität eurer Straßen aus. ;-)

Gesendet von unterwegs.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten 2009 einen F150 als Mietwagen, geniales Auto. Ich würde zu gerne hier auch einen fahren wenn ich dafür nicht nen extra Tanklaster bräuchte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sagt ja viel über die Qualität eurer Straßen aus. ;-)

Gesendet von unterwegs.

 

Wenn Du wüsstest wie dicht du da an der Wahrheit bist. Kürzlich ist eine Teilstrecke endlich mal erneuert worden. Bei dem Rest habe ich immer Angst, mein Auto fällt mal auseinander.

 

Gesendet von zu Hause.

Share this post


Link to post
Share on other sites

55d6085007e4a38dd6df245863b3e07e.jpg

Der ist mir gestern auf dem Parkplatz des Convention Center aufgefallen. Unglaublich mit was für Karren die hier rumfahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, das Teil hat einen eingebauten Fahrstuhl, deswegen auch die dritte Tür.

 

Aber so ein F150 wirkt bei uns noch groß und wuchtig. In den USA ist es eher ein kleineres oder normales Auto.

 

Wie der FJ Cruiser von Toyota herauskam und ich ihn das erste mal sah, dachte ich auch: Was für ein Schiff!. Aber auf den Straßen in Ameria fällt so ein Auto gar nicht mehr auf. Erstens sieht man es öfter und zweitens sind die Straßen breiter und passen damit das Erscheinungsbild an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...