Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Country Fan

Tanken mit der Kreditkarte, ZIP-Code wird nicht angenommen.

Recommended Posts

Als uns der Sprit mal mitten im nichts knapp wurde, gab es nur eine Automatische Tanke.

Die wollte aber unsere PLZ nicht akzeptieren.

Auch Phantasie Codes wollte diese nicht.

 

 

Das war in Hanksville.

Von da dann noch zum Goblin Valley und dann weiter nördlich zur Interstate.

 

Als die Tanknadel dann schon stramm auf Rot zu lief,

blieb nichts weiter übrig, als einem WoMo extrem dicht auf die Pelle zu rücken,

und uns in seinem Windschatten durch zu mogeln.

 

Dann kam die Interstate in Sicht.

Leider aber keine Tanke.

Also nochmal eine Abfahrt bis nach Green River irgendwie schaffen.

Bergab nur Leerlauf, nur im Windschatten zart beschleunigen, Klima natürlich aus usw.

Das uns auf der Interstate bloß nicht der Sprit ausgeht......

 

Als dann die Tanke in Sicht kam hatten wir wohl nur noch Sprit-Gase im Tank.

Aber wir schafften vom Tankversuch mit der verschmähten Kreditkarte bis zu einer andren Tanke die 126 km.

 

Mit einem funktionierenden ZIP Code wäre die Fahrt wesentlich entspannter gewesen.

 

Was kann man also tun?

 

2011 probierte ich es auch ein paar mal aus, ging aber auch schon nicht.

 

Gruß, CF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das liegt an deiner Kreditkarte. wir hatten mit Amex noch nie Probleme beim tanken, egal in welchem Staat. Die Tanken haben die PLZ immer geschluckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi CF,

 

wir hatten da auch öfters Probleme mit unserer VISA-Karte. Scheint irgendwie ein deutsches Problem zu sein. Nach zwei, drei fehlgeschlagenen Tankversuchen beim letzten Urlaub sind wir immer mit folgendem Standardsatz in den Shop gegangen: "My credit card doesnt work. It´s a german one" :yeah:  Das Personal wusste immer sofort Bescheid und hat uns die Säule freigeschaltet. Keine Ahnung, ob es wirklich an unserer deutschen Karte lag, aber das war uns eigentlich auch egal. Man geht ein Mal mehr rein, aber das ist ja auch kein großes Problem.

 

Nach unserem Urlaub 2010 wurde durch ein Möbelhaus in Guatemala unsere KK mit 2000 Euro belastet. Wir haben es rechtzeitig gemerkt, was dazu geschrieben und die Bank hat den Rest erledigt. Kein Schaden für uns, aber trotzdem ein doofes Gefühl. Seither geben wir sie nicht mehr so gern aus der Hand.

An den Tankstellen hinterlegen wir nun meist einen Führerschein, während des Tankvorgangs und nicht mehr die KK. Das hat schon ganz oft geklappt. Klar gibt man im Restaurant die Karte auch kurz aus der Hand, aber ganz absichern geht eben sehr schwer.

 

Wir hatten das Thema übrigens schon mal hier.

 

Beste Grüße

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

wir haben auch immer mit der Mastercard bezahlt und irgendwelche kalifornische PLZ eingegeben. Hat immer funktioniert.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Beitrag hatte ich auch gelesen, aber eine endgültige und funktionierende Methode fand ich da nicht.

US-Codes, auch welche aus CA gingen auch nicht.

Hatte mir sogar extra einige hier im Forum genannte, angeblich allgemeingültige Codes aufgeschrieben,

aber nichts da.

 

Gut, wenn jemand da ist, ist ja kein ding, aber irgendwo im Nix, und nur ne Automaten Tanke die Bockig ist,

das ist halt wie beschrieben sehr Ärgerlich, und kann dann auch zu erheblichen Problemen führen.

 

Ist schon seltsam, das die Banken das Problem nicht in den Griff bekommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir Österreicher haben ne 4-stellige Postleitzahl, da schreien die Zapfsäulen drüben immer mit unterschiedlichen Meldungen.

Man gewöhnt sich dran.

LG Alex

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

also zu dem Thema ist hier ja auch schon in einem separaten Thread viel gesagt worden ... und in den verschiedenen USA-Foren gibs die abenteuerlichsten Hinweise in welcher Form ein ZIP Code beim Tanken eingegeben werden muss.

Als Hintergrund muss man wissen, dass Tankstellen zuvor der Treffpunkt fuer Kreditkarten-Raeuber gewesen sind. Dort konnte man halbwegs anonym ohne stoerendes Kassenpersonal direkt an der Zapfsaeule schnell mal ausprobieren ob die gestohlene Karte schon gesperrt war oder es noch tat.

Um dem entgegenzuwirken sind in den letzten 10 Jahren oder so als zusaetzliche Huerde diese Ueberpruefungen des ZIP Codes installiert worden. Tendenziell im Westen eher als im Osten. Ich hatte z.B. in Boston nie eine ZIP Code Abfrage erlebt als es in Los Angeles oder San Francisco bereits nahezu flaechendeckend der Fall war.

Im Normalfall - also US-Amerikaner tankt mit seiner eigenen Kreditkarte - gibt er seinen ZIP Code von zuhause ein. Da wo er die Rechnung fuer die Karte postalisch zugestellt bekommt. Laesst er sich die Rechnung in sein Buero im benachbarten ZIP schicken, muss er natuerlich jenen ZIP code beim Tanken verwenden ... . Ich selbst habe zwei Wohnsitze in USA und muss beim Tanken zwingend den ZIP eingeben von der Adresse zu der meine Rechnung kommt - der andere tuts nicht!

Dieser ZIP ist auch nicht auf der Karte gespeichert, sondern wird bei der sogenannten Authorization vom Clearing House zurueck uebermittelt. Das kann bei Amex tatsaechlich etwas anders sein, da die das (glaube ich) alles selber statt durch ein Clearing House machen ...

Fuer die ganzen genannten Tricks fuer einen tankbaren ZIP die es da in den Foren und Stammtischen gibt, naemlich:

- 90210

- ZIP vom naechsten/letzten Hotel

- Wohnort mit den Telefoncode-Zahlen eingeben

- und, und, und ...

muss man dann mal reflektieren, dass die Huerde fuer einen Kreditkarten-Dieb nun nicht darin bestehen kann irgendeinen existierenden ZIP-Code zu kennen ... das waere zu einfach ... :rolleyes:

OK - das ist das was ich mit Sicherheit weiss ... nun meine Spekulation:

Da es unterschiedliche Berichte der Reisenden gibt, die Erfolg und Misserfolg waehnen vermute ich mal, dass bei der Authorization einer auslaendischen Karte, je nach dem ausgebenen Institut entweder

- ein deutscher ZIP-Code zurueck kommt oder

- eine Auslands-Kennung oder auch

- gar nichts ...

Und die in der Zapfsaeule installierte Technik reagiert dann darauf auf unterschiedliche Weise - vielleicht auch herstellerspezifisch, so dass die berichteten und zum Teil widerspruechlichen Erlebnisse zustande kommen.

Lange Rede - kurzer Sinn: nach meiner Meinung waere die beste Strategie, den eigenen deutschen ZIP-Code einzugeben, immerhin hat der 5 Stellen und ist numerisch. Der kann nicht schlechter sein als irgendeine andere Nummer, auch nicht wenn der ZIP kein USA-Gegenstueck hat (siehe oben). Und dann gucken was passiert ... reingehen kann man ja immer noch ... falls wer da ist.

Es ist damit sehr unwahrscheinlich dass irgendein Fantasie-ZIP besser funktionieren kann als der eigene ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist gerade noch eine der Fehlermeldungen eingefallen: you have to enter a 5 digit zip-code (ich hab ja nur einen 4-stelligen) ???? neben Please enter a valid ZIP code.

Ob Visa oder MasterCard oder Diners ist komplett egal.

Und auch im Großraum Boston wurden wir diesen Herbst gefragt.

Wobei wir bisher festgestellt haben, wenn es nicht gerade der SW ist : Je weiter man in der Pampa ist, desto eher brauchten wir keinen Code.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Anzeige:





×
×
  • Create New...