Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

enterprise66

Pro-Members
  • Content Count

    2,237
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    140

Everything posted by enterprise66

  1. Was ist das denn für ein Tarif? Haben wir noch nie gehabt. Nach Mexiko usw. ist das fahren mit einem Mietwagen meistens untersagt. Aber in verschiedenen Bundesstaaten? Das scheint mir nicht sehr sinnvoll zu sein. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  2. Ein Hoch auf die Geburtstagskinder!!! [emoji3][emoji482][emoji513][emoji320][emoji322] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  3. Nachdem wir Heike ja leider ins Hotel bringen mussten, sind wir Jungs erstmal wieder Richtung Jackson Square gegangen. Der Park vor der Kathedrale war um die späte Uhrzeit schon geschlossen, aber trotzdem war hier noch viel los. Wir haben uns auf die Treppe gesetzt und zwei jungen Frauen zugehört, die dort Musik gemacht haben. Ihr seht die beiden auf dem Foto rechts vor dem vorbeifahrenden Auto. Die Sängerin hatte eine schöne Stimme, die mich ein bisschen an Whitney Houston erinnert hat. Für ihre Darbietung haben nicht nur wir ein paar Dollar in den Hut geschmissen. Die Stadt New Orleans hat sich zu der Zeit schon auf ihren dreihundertsten Geburtstag vorbereitet, die entsprechende Leuchtreklame haben wir an einigen Stellen in der Stadt gesehen. Schließlich sind wir an der erleuchteten Kathedrale vorbei ins French Quarter gegangen. Wer dort irgendwann mal im Dunkeln unterwegs ist, dem kann ich nur empfehlen, sich die Rückseite der Kirche anzusehen. Der Schatten von der Christus-Statue ist absolut sehenswert. Unser eigentliches Ziel war aber die Pianobar vom Pat O´Brien´s. Natürlich war das ein Tipp von Christian, der sich mit mir nicht nur auf den legendären Hurricane Cocktail, sondern auf die tolle Livemusik freute. Wir hatten ein bisschen Glück, dass wir ohne längere Wartezeit in die Pianobar herein kamen und sogar einen schönen Platz in der Nähe der Musiker ergatterten. Kurz darauf standen auch schon die Getränke auf unserem Tisch. Es stehen zwei Klaviere in der Bar, die Künstler singen und spielen meistens abwechselnd die Wunschsongs des Publikums. Man schreibt den gewünschten Songtitel auf einen Zettel und schmeißt diesen auf eins der Pianos. Ein kleines Trinkgeld kann dabei auch nicht schaden. Auf dem Foto sieht man einen Kellner mit einem Tablett zwischen den Klavieren stehen. Bei einigen Titeln hat er mit Fingernägeln aus Metall rhythmisch unter das Tablett getrommelt und die Pianospieler unterstützt. Der Kellner, den wir hier sehen, ist der Nachfolger eines in New Orleans legendären Kellner, der jahrzehntelang dort gearbeitet hat. Er hatte wohl damals auch die Idee mit der Musikunterstützung mittels des Tabletts. Diese Geschichte ist mir leider nur noch in Fragmenten bewusst, aber vielleicht kann Christian die Geschichte des legendären Kellners noch einmal für alle hier erzählen. Auf jeden Fall wurde der Abend sehr, sehr lang. Bevor wir in unsere Hotelbetten verschwanden, waren wir auf dem Rückweg noch im Café du Monde. Ein nächtlicher Kaffee und Beignets gehören laut Christian zu einer Nacht in New Orleans dazu.
  4. Kalifornien, New Orleans. Philadelphia und dann in den Süden? 🤔 Wollt ihr an der Küste runter fahren oder durchs Landesinnere? Washington DC?Skyline Drive? Blue Ridge Parkway? Smoky Mountains? Outer Banks? Savannah? Charleston? Atlanta? Florida? Südstaaten? Viele Fragen. Du solltest etwas konkreter werden. Dann gibt es auch bestimmt eine Menge guter Vorschläge. 🤗[emoji41][emoji16] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  5. Hatte das gleich Problem. Jetzt geht es wieder. [emoji4][emoji106] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  6. So stellt man sich Texas nun wirklich nicht vor. [emoji44] Toll!!!! [emoji106][emoji4] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  7. Letzte Woche war ein Teil des Yosemite NP aufgrund von gleichzeitigem Starkregen und Schneeschmelze überflutet.
  8. Ich drück euch sie Daumen, dass ihr euch gut eingewöhnen könnt. Ist bestimmt recht komisch ohne die ganze mexikanische Family and Friends. [emoji274][emoji41][emoji106] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  9. Somit sind jetzt alle State Quarter der 50 US-Bundesstaaten vorgestellt worden. Aber auch für die an die USA angeschlossenen sechs Außengebiete District of Columbia,Puerto Rico, Guam,Amerikanisch-Samoa, die Amerikanischen Jungferninseln und die Nördlichen Marianen sind jeweils State Quarter Münzen herausgegeben worden. Und die werde ich hier in den nächsten Wochen zur Vollständigkeit mit einstellen.
  10. 50. Hawaii, „Aloha State“ Hawaii ist eine Inselkette im Pazifischen Ozean und seit 1959 der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Sie ist benannt nach der größten Insel des Archipels, die inoffiziell auch Big Island heißt. Die Inselgruppe bildet die nördliche Spitze des sogenannten polynesischen Dreiecks und wird zu den Südseeinseln gezählt. Der Beiname des US-Bundesstaates Hawaii ist Aloha State. Hawaiis vielfältige Landschaften, ein ganzjährig warmes Klima und viele öffentliche Strände machen es zu einem beliebten Reiseziel. Durch seine Lage mitten im Pazifik wirken auf Hawaii mit seiner eigenen polynesischen Kultur sowohl ostasiatische als auch nordamerikanische Einflüsse. Hawaii liegt 3.682 km südwestlich der US-Westküste. Insgesamt gehören 137 Inseln und Atolle mit einer Gesamtfläche von 16.625 km² zu Hawaii, die meisten davon sind jedoch nicht oder nicht mehr bewohnt. Die acht größten Inseln sind (von West nach Ost): Niʻihau, Kauaʻi, Oʻahu, Molokaʻi, Lānaʻi, Kahoʻolawe, Maui und Hawaii (Big Island). Landkarte von Hawaii Die Inseln sind abgesehen von den Korallenriffen alle vulkanischen Ursprungs. Die Schildvulkane der Hawaii-Inseln sind die größten Vulkane der Erde. Der Mauna Kea liegt dabei mit 4205 Meter Höhe über dem Meer und einer Basis in 5400 Meter Wassertiefe, also insgesamt über 9000 Meter, an der Spitze. Er ist mit dieser absolut gemessenen Höhe der größte Berg der Erde. Der nur wenig niedrigere Mauna Loa ist nach seinem Volumen der massivste Vulkan der Erde. Sein Gewicht ist so groß, dass er die gesamte pazifische Platte messbar deformiert. Wegen der großen strategischen Bedeutung wurde Hawaii während des Spanisch-Amerikanischen Krieges 1898 durch die Vereinigten Staaten annektiert. Die Machtübernahme stieß bei vielen Einheimischen auf Widerstand, da die hawaiische Sprache, Hula und andere Bereiche hawaiischer Kultur unter dem starken kulturellen Einfluss der USA zurückgedrängt wurden. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Pearl Harbor zum wichtigsten Flottenstützpunkt der USA im Pazifik. Infolge des Angriffs der Japaner auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 traten die Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg ein. Sie setzten die zivile Regierung ab und verhängten acht Jahre lang das Kriegsrecht über Hawaii, was eine Außerkraftsetzung von Grundrechten bedeutete. Die Einwanderung von Asiaten und US-Amerikanern hatte die Hawaiier zur Minderheit im eigenen Land gemacht. Der sprachliche und kulturelle Identitätsverlust begünstigte die Verbreitung des westlichen Lebensstils. Dies zeigte das Ergebnis eines Volksentscheids, in dem die Mehrheit für einen Beitritt zu den USA stimmte. Am 21. August 1959 wurde Hawaii zum 50. Staat. Seit der Annexion durch die USA gibt es nach wie vor eine aktive – wenn auch zersplitterte – Unabhängigkeitsbewegung auf Hawaii, die insbesondere von der Minderheit der Ureinwohner getragen wird. Hawaii hat etwa 1,4 Mill. Einwohner. Honululu ist nicht nur die weitaus größte Stadt mit 390.0000 Einwohnern, sie ist auch die Hauptstadt des Bundesstaats. Die traditionellen Blumenkränze, die Gästen um den Hals gelegt werden, heißen Leis. Auf der Rückseite des Hawaii State Quarter sieht man die Statue von Kamehameha I. und die Umriss des Bundesstaates sowie das Staatsmotto: „Ua Mau ke Ea o ka ʻĀina i ka Pono“ was „Das Leben des Landes wird durch die Rechtschaffenheit bewahrt“ bedeutet. Der Hawaii State Quarter wurde am 4. November 2008 in einer Stückzahl von 517.600.000 Münzen herausgegeben. Quelle: Wikipedia
  11. Hallo Ralff, Informationen bezüglich Prepaid Karten sind hier im Forum bereits vorhanden. Bitte nutze die Suchfunktion. Dort einfach "prepaid" eingeben und du erhältst zahlreich Tipps, Meinungen und Informationen zu Deinem Thema. Vielen Dank! Schöne Ostertage!!!!! Gruß Frank [emoji6] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  12. Das ging ja noch mal gut. [emoji256] Aber grundsätzlich kann es ziemlich gefährlich werden, wenn man sich in der Zeit verschätzt hat und es schneller dunkel wird, als man gedacht hat. ☻ Gut das die Heidi einen Ranger dabei hatte, der ihr schnell die Angst nehmen konnte. 🤠 Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  13. Das sieht nach einem tollen Wandertag aus. Klasse Wetter und schöne Natur. [emoji106][emoji3] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  14. Ich habe in den letzten Wochen nicht wirklich viel ins Fotorätsel geschaut, daher habe ich auch kein Problem mit einer Pause. [emoji16] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  15. Mir kommt das Foto extrem bekannt vor, ich komm aber absolut nicht drauf, wo du damals warst. 🤔🤗 Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  16. Washington D.C. liegt auf den Weg, wenn ihr Richtung Skyline Drive und Blue Ridge Parkway fahren wollt. Das muss man auf jeden Fall gesehen haben, wenn man schon mal in der Ecke ist. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  17. Wenn die Qualität der Unterkunft egal ist, sollte man überall was kriegen. Ausnahmen sind natürlich hoch frequentierte Touristenregionen oder wenn es besondere Veranstaltungen am angedachten Übernachtungsort gibt. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  18. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  19. Super! Ich sag der Pension Bescheid und buch euch das Zimmer. [emoji16][emoji106] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  20. Graceland ist das vormals von Elvis Presley bewohnte Anwesen in Memphis, Tennessee. Es ist nach Stephen C. Toofs Tochter, welche die Farm 1894 von ihrem Vater erbte, benannt. Der Musiker bezog das Haus im Frühjahr 1957. Am 16. August 1977 wurde er in Graceland tot in seinem Badezimmer aufgefunden und später auf dem Gelände des Anwesens beerdigt. 1982 wurde die Stätte von Presleys ehemaliger Frau Pricilla Presley der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, primär, um die laufenden Kosten von jährlich 500.000 US-Dollar zu decken. Seitdem ist Graceland eine Pilgerstätte für Fans. Jährlich besuchen rund 600.000 Menschen die seit 27. März 2006 als National Historic Landmark ausgewiesene Stätte. Seit 7. November 1991 ist Graceland im National Register of Historic Landmarks eingetragen und steht damit unter Denkmalschutz. Die jährlich 600.000 Besucher Gracelands können eine Audio-Tour durch das Anwesen absolvieren. Jene führt durch die Wohnräume und Küche des Hauses sowie durch den im Keller gelegenen Fernseh- und Billardraum mit Bar. Auch der Jungle Room im Erdgeschoss, in dem Elvis Presley im Februar und Oktober 1976 seine letzten beiden Alben „From Elvis Presley Boulevard, Memphis, Tennessee“ und „Moody Blue“ aufnahm, kann besichtigt werden. Die Tour endet außerhalb des Gebäudes an Elvis Presleys Grab. Auch seine Eltern uns seine Großmutter sind hier bestattet, außerdem gibt es einen Gedenkstein für Elvis Zwillingsbruder Jessie, der schon bei der Geburt am 8. Januar 1935 verstorben ist. Sein Grab ist in Tupelo. An der Gedenkstätte befindet sich auch der Swimming Pool, den ich für das Rätselfoto aufgenommen habe.
  21. Die Erdgöttin ist seit dem Jahr 2013 eine der großen Attraktionen in Atlantas Botanischen Garten. Mit einer Höhe von 20 feet (das sind gut 6 Meter) ist es eine wahrhaftige große Skulptur, bepflanzt mit 18.000 einzelnen Pflanzen und einem Gewicht von fast 29 Tonnen. Das lebende Kunstwerk, dass durch die ganzjärige Bepflanzung in jeder Jahreszeit anders aussieht, wurde in Kanada von der "International Mosaiculture of Montreal" erschaffen. Weitere blühende Kunstwerke dieses Herstellers stehen mittlerweile verteilt im ganzen Botanischen Garten. Guckt mal hier: Atlanta Botanical Garden's Amazing Living Sculptures. Hier noch ein paar bewegte Bilder von der Earth Goodess. Der Besuch in Atlantas Botanischen Garten hat uns echt gut gefallen. Das musste es aber auch, denn der Eintritt ist nicht billig. $21.95 pro Adult.
  22. Jawohl, Bettina. Das ist der Swimmingpool von Graceland Mansion. Home of the King of Rock'n'Roll. Elvis Presley. Per PN hatten bereits richtig gelöst: 1. Udo Ladderman 2. Heike Muffin 3. Susanne s.usa Tinchen darf das nächste Rätsel einstellen. Zu Graceland werde ich noch ein paar Infos einstellen. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  23. Das kommt schon ungefähr hin. [emoji41] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
×
×
  • Create New...