Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

lemming

Pro-Members
  • Content Count

    72
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by lemming

  1. an manchen flüghäfen geht doch der online checkin, sprich skip the counter alles von daheim ausfüllen, ausdrucken und an den schaltern vorbeilaufen direkt zu den autos. dort zettel vorzeigen und zum auto. https://www.alamo.com/en_US/car-rental/checkin.html
  2. Atlantic City...hmmmm... ist nicht mehr als vielleicht 2-3 Std wert, mehr nicht. plan den tag lieber wo anderst ein, zb phila
  3. ach...freitags werde ich noch etwas das umfeld erkunden nach dem einchecken im hotel. bin ja 3 std früher dran als ihr. samstags werde ich auch mal das grapevine fest besuchen, weil forth worth wollte ich eh. abends vielleicht noch etwas shoppen. koffer ja ziemlich leer ,wie immer . southfork dann sonntags . den rest lasse ich einfach mal auf mich zukommen. langweilig wird es mir da drüben nie, grinz.
  4. schade..würde nur dallas passen, da ja zeitgleich. in san antonio bin ich von 18 bis 22.9 war eigentlich bei meinen hotels was passendes dabei, oder anderst entschieden ?
  5. dallas DoubleTree by Hilton Hotel Dallas - Campbell Centre, Dallas austin La Quinta Inn & Suites Austin/Cedar Park/Lakeline, Austin san antonio Four Points by Sheraton San Antonio Northwest, San Antonio houston Drury Inn & Suites Houston Galleria, Houston alles über expedia zu denke ich erschwinglichen preisen
  6. moin runningheike seit langem hier mal wieder anwesend. Stelle gerade fest, wir fliegen ja am gleichen tag nach dallas. komm von frankfurt mit lh nonstop ( streik hat da auszufallen ) meine plannung ist auch noch nicht ganz fertig, hab aber auch weniger zeit, sprich nur 11 tage bei mir siehts so aus. 3 tage dallas ( fort worth / southfork ranch ,etwas shoppen usw.) 2 tage austin 4 tage san antonio 2 tage houston und von dort wieder heim. hotels sind gebucht, also dann feuer frei . das mit dem grapevine fest in fort worth muss ich auch mal googlen. keine ahnung stand jetzt was das ist.
  7. Endlich mal wieder ein Big Mac wie in den Anfangszeiten. Der wurde ja immer kleiner, aber umso teurer .
  8. nur scheint es Sie nicht mehr lange zu geben , weil irgend eine Änderung aussteht. Guthaben isse jedenfalls nur noch bis Ende September gültig
  9. das ist doch der in Minneapolis. Also ich war dort und muss sagen, nett, aber nix aussergewöhnliches dort, das es nicht auch in andernen Malls gibt/findet. Viele Läden von Ketten usw. Netter Indoorspielpark , falls kleine Kinder vorhanden wären. Bei uns lag es ja auf dem Weg nach Green Bay, Hatten also keinen grossen Umweg, aber extra hinfahren....hmmm. Aber es isse ja Urlaub und da macht man halt auch mal ausergewöhnliche Aktionen. Minneapolis bietet aber selber auch nix zum anschauen, ausser man will noch zum Mount Rushmore danach. Isse zwar auch noch ein Stückchen dahin, aber im Vergleich von anderen Routen via zB. Yellow Stone , noch erträglich.
  10. ok...danke mal für all eure Tips. Werde wohl auch die Ziele in 2 Reisen unterbringen. Wieder mal ein Grund mehr in die USA zu Reisen...grinz. Was wie wo und wann nun rauskommt, mal sehen. Hab halt immer noch vor, mal mein Traumziel Australien zu bereisen. Da passt wohl dann Kohle mässig kein USA Urlaub mehr dazwischen.... schneuf.
  11. @ gfc werde mir mal die Runde mal näher bedrachten. Dachte halt, auch wenn mich Vancouver sehr interessiert, dies mit Seattle zu verbinden,weil isse ja nicht weit. Aber nur die 2 Städte rendiert sich ja im gewissen Sinne nicht. Wo hab ihr denn immer Yellowstone eingebaut, erst Recht Rushmore ?
  12. hmmm...dachte ich mir schon, daß dies etwas knapp werden könnte, auch was das Fahren bzw. die langen Strecken alleine betrifft. Irgend wie bleibt halt immer 1 Ziel auf der Strecke bisher, wobei Rushmore wirklich blöd in eine Tour passt. Vancouver, Seattle und Yellowstone müssten aber sicherlich machbar sein....oder ?
  13. Hallo Leute Bin nun auch mal am Überlegen, ob ich endlich mal Australien abhage, oder doch wieder in die USA flieg. DA mir dort das oben genannte Eck noch komplett fehlt, such ich mal hilfsreiche Tips, wie zb., ob es sinnvoller wäre in Vanvouver zu landen, dann nach Seattle oder umgekehrt. Beste Reisezeit ( nicht an Ferien gebunden ), das Thema Mietauto ( Mount Rushmore isse ja etwas weiter weg - Thema Einwegmiete ) usw. . Wer könnte mir mal weiterhelfen, auch eventuell mit Routenvorschläge fÜr max. 15 Tage. Werde höchstwahrscheinlich alleine unterwegs sein, also leider auch ne Kostenfrage ( Sprit / Übernachtung ).
  14. Also meine Chicago erfahrungen waren mehr privater natur, da ein Bekannter dort drüben gewohnt hat. Speedboot fahren auf dem See hatte was, aber mehr ist auch nicht hängen geblieben. Das Navy Pier wurde ja schon erwähnt. Isse ne kleine Art Fishermans Warf mit Bubby Gum Restaurant und ein paar Fahrgeschäfte. Zum Essen würde ich noch http://www.ginoseast.com/flash.html die Deep Dish Pizza mal empfehlen. Pizza mal irgend wie ganz anderst, aber voll lecker
  15. war in märz auch zum 2ten mal dort. Aber war immer noch unter Best Western angegeben.... na ja...egal. Zimmer waren beides mal ok, Supermarkt und diverse Essensmöglichkeiten in Fussmarschnähe. Wireless nicht in allen Gebäuden ( sind mehrere ! ) zu bekommen. Ausser das immer wieder lahme Ein.- und Auschecken , ganz ok, sprich wenn ich im Oktober noch einen bezahlbaren Flug bekommen sollte, würde ich auch das 3te mal hingehen.
  16. Bin jetzt garnicht neidisch.....haste Glück das ich das Wort garnicht kenne...
  17. gelll....dachte ich mir doch das ein statement kommt waren damals etwas schneller als gedacht mit unsrer route fertig, und haben diese dann einfach so aus langeweile fortgeführt. es hätte noch viieeellllll schlimmere alternativen gegeben ...verrate ich aber nicht
  18. hab mal , ob ihr es glaubt oder nicht, aus langeweile so ne fast ähnliche route gemacht wie route 1. isse viel zu fahren, glaub es mir. auch ist nicht überall was unterhaltsames auf der route, aber durchaus machbar. nur würde ich noch einen abstecher nach Lynchburg machen, falls du ein JD fan sein solltest.. kostet nix , und die limo danach isse auch lecker. atlanta hat auch nix besonders zu bieten, ausser coca cola und stone mountan, also nur als back to germany zu gebrauchen. also überlege dir doch mal, ob du nicht ne südstaaten tour extra machen möchtest, weil da gibt es in diesem eck noch viel zu sehen, was du aber sicherlich aus zeitmangel weggelassen hast, sprich von new york ne ostküsten tour hoch und später eventuell mal florida und via new orleans dann memphis , nashville, rüber nach myrtle beach und returne nach orlando zum heimflug. wäre mein tip.
  19. haben mal vor 5 jahren auch auf eigene faust ne rundreise gemacht, allerdings ohne kids. mal unsre route damals, allerdings in 4 wochen und viel fahrerei. detroit ( der mann am zoll hat uns mal blöd angeschaut, als wie urlaub als grund angaben. es will scheinbar ausser momentan zur automesse keiner freiwillig nach detroit ) , chicago, green bay , bei thunderbay rüber nach kanada, toronto, ottawa, montreal, zurück in die usa , boston, new york, philadelphia, baltimore,washington d.c., pittsburg und wieder returne von detroit. war wie schon erwähnt, viel fahrerei, aber mal nett ausserhalb der touristengebieten zu sein. übernachtet haben wir viel in motels mit ca 30-50$ pro nacht. damals noch billig wegen dem euro. ein gutes navi sollte aber dabei sein, weil es fast keine guten strassenkarten hier für die ecke gibt ! und berge waren übrigens auch welche da :sironie: !!!!
  20. Scheint ja eine gute Frage gewesen zu sein, weil langsam entwickelt sich das Thema hier ach....such immer noch
  21. hab jetzt ein lufthansaflug gefunden, für 575€ incl. blabla als diektflug nach orlando. komme also langsam in die angenehme gegend .
  22. sind auch mal von ny richtung florida entlang der küste gefahren... zumindest bis myrtle beach. gibt zwar das ein oder andere zu sehen, aber trotzdem viel fahrerei im niemandsland, sprich für den fahrer sehr öde. denk auch an die eventuelle rückfahrgebühr des mietwagen, die noch dazukommen könnte. isse als auch nicht wenig, wobei ich heute noch nicht kapieren will, für was die gut ist. der nächste tourist bekommt den wagen aufgebrummt. bleib also oben , sprich washington, philla, chicago usw. sicherlich die bessere lösung, meines erachtens
  23. mag ja sein, aber will ja nicht zur primetime rüber. der schuss könnte aber auch nach hinten losgehen, wenn viele wegen dem preis daheim bleiben. für dewn unterschied , hätte ich ja schon fast die übernachtungen, auf jeden fall das mietauto raus...das wäre so OHNE MICH...leider. aber vielleicht hat ja jemand noch einen tip bereit
  24. irgend wie eine seltsame entwicklung. wollen die keine touristen mehr dort drüben, oder sind die fluggesellschaften zu gierig geworden abgesehen von den vielen steuern die der dt. bürger noch zusätzlich zu den flugpreisen dazuzahlen darf ? im nirwana war ich aber auch noch nicht...isses dort schön ?
  25. ich such mir jetzt schon seit tagen den wolf für einen nonstop flug nach orlando alternativ miami in märz oder april nächsten jahres. möchte etwas einkaufen gehen. finde aber nur flüge mit stopover, die noch in anführungszeichen bezahlbar sind. nonstopflüge fand ich nur zwischen 600€ und 800€. wo sind denn die ganzen angebote hin, da ich noch vor 2 jahren für 450€ incl. steuern geflogen bin !? wer hat eventuell mal tip bereit ?
×
×
  • Create New...