Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Ladderman

Moderators
  • Content Count

    2,559
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    117

Everything posted by Ladderman

  1. Auch nach einer Woche keine Gegenstimme. Wir machen somit FR-Pause. LG Udo Kommt gesund durch den Sommer !!
  2. Heute vor genau einem Jahr: Am 18.3.2019 um 11:56 schrieb enterprise66: Ich würde mit Sicherheit noch ein schönes Rätselfoto finden, aber vielleicht wird es auch Zeit das Fotorätsel in die Sommerpause zu schicken. 🤗 Heute die gleiche Frage von mir: Machen wir Sommerpause? Was meint ihr?
  3. Da bin ich noch im letzten Jahr (Ende September) drüber gefahren: Es ist die Verrazzano-Narrows Bridge, die die New Yorker Stadtteile Brooklyn und Staten Island verbindet, von der New York Bay aus gesehen. VG Udo
  4. Zitat: "Um das Fotorätsel nicht so lange zu blockieren - kannst Du für mich das Foto einstellen?" Sicher doch Melli !! Melli möchte wissen: Wo findet man diesen Charakterkopf? (Ich weiß es auch nicht! Ich muss mitsuchen!)
  5. Das Gefängnis von Clairemont im Kent County von Texas wurde... .... mit rotem Sandstein gebaut der aus der nahen Umgebung stammt. Mit dem Bau wurde 1892 begonnen, dem Jahr, in dem Clairemont erster County Seat des Kent County wurde. In Clairemont kreuzen sich der U.S. Highways 380 und die Texas State Route 208. Der Ort wurde benannt nach Claire Becker, einer Nichte des Ranchers R.J. Rhomberg, dem damaligen Grundbesitzer der Ansiedlung. Schon im Dezember 1892 bekam Clairemont ein Post Office. 1895 waren das Gefängnis und ein zweistöckiges Gerichtsgebäude fertiggestellt. Zu der Zeit hatte Clairemont bereits einige Geschäfte, eine Bank, eine eigene Zeitung, einen Pferde-Mietstall sowie ein Hotel. Obwohl im Jahr 1909 die Eisenbahngesellschaft Stamford and Northwestern Railway Clairemont links liegen ließ und ohne Halt im Osten vorbei fuhr florierte die Wirtschaft des Ortes. Baumwollanbau, Rinderzucht und Erdölförderung sorgten für einen soliden Wohlstand. Zwischen 1930 und 1940 hatte Clairemont 150 Einwohner und um 1950 waren es ca. 300. Doch das Fehlen einer ergiebigen, ortsnahen Wasserquelle, sinkende Baumwollpreise und die Abwanderung der Ölfirmen zu ergiebigeren Ölfeldern bedeuteten das Ende der Blütezeit Clairemonts. 1954, nach 2-jährigem Streit vor Gericht mit der Nachbarstadt Jayton (wegen eines Wahlergebnisses) verlor Clairemont den County Seat an Jayton. Danach wurde Clairmonts Schule geschlossen und die Schüler mussten zum Unterricht nach Jayton. Am 12.04.1955 gegen 9 Uhr brannte das Gerichtsgebäude in Clairemont und zerstörte dessen Obergeschoss. Das Büro des Sheriffs im Parterre blieb nahezu unbeschädigt. Das ehemalige Courthouse nach dem Brand ohne 2. Stockwerk genutzt als Community Center. Eine rückläufige Wirtschaft, keine County Verwaltung und keine Schule mehr im Ort. Immer mehr Bewohner zogen fort. Clairemont drohte eine Geisterstadt zu werden. 1970 schloss das Postamt. Da hatte Clairemont noch 35 Einwohner. Eine gewisse Margie (Ma) Hart führte das letzte Geschäft im Ort. Zur Jahrtausendwende aber waren es nur noch 15 Bewohner. Heute steht Clairemont auf der Liste der Geisterstädte in Texas.
  6. Wenn du auf der US 380 durch Clairemont gefahren bist dann konntest du das alte Gefängnis nicht sehen. Wir sind damals auf der TX 208 N (auf dem Weg von San Angelo zum Caprock SP) durch den Ort gefahren und fuhren so direkt am Kent-County-Jail vorbei.
  7. Alles richtig Frank ! Such schon mal das nächste FR-Foto. Heike hat gestern per PN gelöst LG Udo
  8. Wo steht denn dieser gut erhaltene Altbau und wer hat darin gewohnt? Ich denke mal ihr werdet nicht lange suchen müssen! Viel Spass dabei.
  9. Ich möchte euch noch mein Foto zeigen dass ich am 21. September 2012 im „Garden of the Gods“gemacht habe:
  10. Ist klar. Das muss CO sein! Nochmal in meine gespeicherten Fotoalben geschaut und siehe da - ich will 's gar nicht glauben - ich habe ein fast ähnliches Foto gemacht. Das war 2012 im Garden of the Gods (Colorado Springs)
  11. Das ist es nicht! Dein Foto gibt mir nur wenig Möglichkeiten zum Suchen. Da steht ein roter Fels (Berg) in einem Wald (?) dessen Baumarten ich nicht erkennen kann. Utah ist es nicht und auf Grund der Laubbäume (?) wohl auch nicht Arizona. In CA, NV, NM und CO habe ich gesucht jedoch nichts gefunden…. Schönes Rätsel aber ich muss passen!
  12. Das glaube ich dir gerne und die eingegangene PN-Lösung beweist das ja! Der Rest der Mitrater tappt aber auch nach einer Woche offensichtlich noch im Dunkeln. Dann gebe bitte weitere Tipps. 3 mal geht das ja noch.
  13. Es scheint so als könne keiner von uns Silkes Rätsel lösen (Das kann ja mal passieren.) Aber was machen wir jetzt? Mein Vorschlag: Wir löschen das „Rote Steine Foto“ und Silke bringt ein neues FR 366. (Ich hoffe sie hat noch ein geeignetes Foto.) Oder wollen wir warten bis Silke - nach unseren Regeln - den 5. Hinweis gegeben hat? Was meint ihr?
  14. Doch! Ganz viele. Nur nicht die richtigen
  15. Ging das fix! Respekt Heike! Sagst du mir wie und wo du das gefunden hast?
  16. Tut mir leid Tinchen Ich habe schon noch welche aber die sind nichts besonderes. Wenn du mehr sehen willst guck doch einfach hier
  17. Es hat auch dieses Mal wieder großen Spaß gemacht deinen Bericht zu lesen, liebe Heike! Einige der Orte die ihr besucht habe habe ich auch schon gesehen aber vieles war mir neu. Kaum zu glauben wie abwechslungsreich eure Malzeiten und wie vielfältig eure Getränke zusammengestellt waren die ihr euch in Neuengland habt servieren lassen Und letztendlich war das Wetter dort im Nordosten der USA so wie ihr es auf euren Reisen üblicherweise gewohnt seid: Hin und wieder regnet es halt mal und es stürmt ein wenig…. Danke dafür dass ich mitreisen durfte. LG Udo
  18. Die Loretto Chapel in Santa Fe war bis 1968 eine römisch katholische Kirche welche danach in Privatbesitz kam und heute als Museum und Hochzeitskapelle genutzt wird. Die Chapel ist eine d e r Touristenattraktionen von Santa Fe. Verantwortlich dafür ist vor allem die ‚Miraculous Staircase‘ (die "Wunder-Wendeltreppe“) im Inneren der Kirche. Wie kam die Kirche zu ihrem Namen Loretto Chapel. Die Geschichte beginnt 1850: Erster Bischof des Territoriums von New Mexico war Jean Baptiste Lamy der von Frankreich aus in die USA gekommen war.Dieser beantragte bei der römisch katholischen Kirche die Einrichtung einer Schule für Mädchen in Santa Fe. Die Ordensschwestern von Loretto – eine Frauenkongregation von Schulschwestern der katholischen Kirche – erklärte sich bereit 6 ihrer Schwestern nach Santa Fe zu entsenden. Doch bevor dieses geschehen konnte mussten die Schwestern Spanisch lernen, die damalige Landessprache der Bevölkerung New Mexicos. Bis die Schwestern die Fremdsprache beherrschten verging die Zeit. So konnten sie die Schule erst 1853 eröffnen. 20 Jahre später begann man mit dem Bau der Loretto Chapel. Lamy, inzwischen Erzbischof von New Mexico, hatte 2 Architekten aus Frankreich mitgebracht (Antoine Mouly und dessen Sohn Projectus) die bereits mit der Planung des Baus der Saint Francis Cathedral in Santa Fe beauftragt waren. Letztendlich übernahm Projectus auch die Planung und die Bauaufsicht bei der Loretto Chapel. Als Vorbild diente dem Architekten die neogothische Sainte Chapelle in Paris. Um deren Baustil möglichst nahe zu kommen orderte er Turmspitzen, Baustreben und bunte Glasfenster für die Loretto Chapel in Frankreich. Das bestellte Baumaterial wurde via dem Santa Fe Trail angeliefert. Dummerweise starb Architekt Projectus Mouly (1879) bevor im Inneren der Chapel der Aufgang zur Chorempore (in 6,1 Meter Höhe über dem Boden der Kapelle) gebaut worden war. Ein normaler Treppenaufgang kam nicht in Frage weil er zuviel Innenraum der Chapel zu Lasten der Sitzplatzkapazität gekostet hätte. Keiner wußte Rat. Letztendlich beschlossen die Loretto-Schwestern um göttliche Hilfe zu bitten. Das sollte per Novena geschehen. Eine Novena ist ein spezielles Gebet das an neun aufeinander folgenden Tagen an einen Schutzpatron der katholischen Kirche gerichtet wird. Der heilige Joseph, Patron der Zimmerleute, sollte helfen. Am neunten und letzten Tag der Novena erschien ein Zimmermann mit seinem Werkzeug auf der Baustelle und das bestand lediglich aus einem Hammer und einem Zimmermannsdreieck. Die Schwestern stellten den Unbekannten ein und er baute die Wendeltreppe. Sie führte in Form einer Spirale (mit zwei vollen 360° Drehungen) hinauf zur Empore. Für den Bau verwendete er ausschließlich Holz, hölzerne Dübel und Leim. Es gab keinen sonst üblichen Mittelpfosten oder Stützbalken, keine Treppenwangen und kein Geländer. Welches Holz verbaut wurde ist unbekannt. Man fand später heraus das es wohl Fichtenholz ist aber keins aus dem Südwesten der USA. Es wird erzählt, dass der Zimmermann spurlos verschwand als die Treppe fertig war ohne dass ihm für seine Arbeit gedankt und er dafür entlohnt werden konnte. Die Schwestern befragten alle Holzhändler in der Umgebung nach offenen Rechnungen aber es gab keine. So glaubten sie am Ende dass St. Joseph selbst oder ein von ihm beauftragter Zimmermann die Treppe gebaut hat und fortan sprach man von der Miraculous Staircase in der Loretto Chapel von Santa Fe, NM.
  19. Es freut uns wenn du mit machst Du kannst sicher sein, je länger du mit machst um so erfolgreicher wirst du
  20. Hi usa-fan Genau die Antwort wollte ich haben. Gratuliere zur richtigen Lösung Machst du weiterhin beim Fotorätsel mit? Wenn ja, dann lade bitte das nächste Rätselfoto hoch. Falls du es noch nicht getan hast und nicht genau weißt wie's geht: Hier sind die Regeln zum nachlesen.
  21. Wie gestern angekündigt hier mein Foto: Wo kann man diese Wendeltreppe besichtigen? Wer findet die Antwort?
  22. Sorry Heike aber seit FR #139 („Thomas Crapper Toilett“) gehörst du und Seattle für mich immer irgendwie zusammen. Und dass das Zahnrad am Glasboden diesen um einen Turm bewegt war für mich gleich klar. Allerdings habe ich erst auf einen Fernsehturm und dann auf einen Sky Scraper getippt. Zunächst vergebens …. doch dann fiel mir wieder Seattle ein P.S.: Ich suche nach einem passenden Foto
  23. Hallo Heike Warst du im Drehrestaurant der Space Needle in Seattle? Wenn ja, dann gehört das Zahnrad zum Antrieb des drehbahren Außenrings vom 'SkyCity' Restaurant.
×
×
  • Create New...