Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.


         





Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 04/01/2020 in all areas

  1. 2 points
    Das ist ja für Euch eine Eurer leichtesten Übungen... die Gutscheine einzusetzen! Drücken wir uns alle gegenseitig die Daumen dass wir bald wieder reisen dürfen.... Und erstmal gesund durch diese außergewöhnliche Zeit kommen! Viele Grüße Tinchen Gesendet von SM-G975F mit der USA-TALK.DE App
  2. 1 point
    Ich habe gerade unsere Flüge storniert. Es gibt kein Geld zurück aber einen Gutschein über den vollen Ticketpreis. Den werden wir dann nutzen, um für nächstes Jahr zu buchen. Aufgeschoben ist ja hoffentlich nicht aufgehoben.
  3. 1 point
    Danke für den "rasanten" Reisebericht. Die meisten Orte kannte ich schon, aber es ist immer wieder interessant, wie jemand anders die Gegend sieht. Für uns ist die Ostküste immer wieder reizvoll, am schönsten finden wir es allerdings im Herbst. Aber wie du schon schreibst, jeder ist anders und das ist ja auch gut so. Bisher haben wir eigentlich noch keine Gegend in den USA bereist, die uns nicht irgendwie gefallen hätte 😊 Unsere Tour für dieses Jahr haben wir ja storniert (zumindest erstmal die Kreuzfahrt, der Rest geht leider noch nicht). Selbst wenn es bis Mitte des Jahres mit dem Reisen wieder klappen sollte (wovon ich nicht ausgehe) habe ich keine Lust, vielleicht doch irgendwo nicht rein zu dürfen oder vielleicht sogar krank zu werden oder in Quarantäne zu müssen. Ich hoffe, bis Ende des Jahres hat sich dann alles zumindest wieder soweit normalisiert, dass wir unsere Dezember Tour antreten können.
  4. 1 point
    Hallo Andreas, danke für den Reisebericht und die vielen, schönen Bilder 😎. Da werden Erinnerungen geweckt und die Lust auf "will wieder dahin"! Fragt sich nur, wann es wieder geht.....
  5. 1 point
    So, weiter geht es zum letzten Teil. Ich weiß wir hatten ein Wahnsinns Tempo in den ersten Tagen hingelegt. Die letzten Tage in New York waren dagegen etwas lockerer. Auch mit den Fotos habe ich mich auch ein wenig zurück gehalten. Aber ein paar habe ich noch😀 Da waren wir nun in New York und hatten eigentlich keinen Plan was wir zuerst machen wollen. Meine Frau hatte einen Shopping Geheimtipp. Der Laden hieß Century 21 Habe also gegoogelt und rausgefunden das es den Laden in Manhattan gibt. Also ging es am nächsten Tag nach Manhattan. Mit dem Auto sind wir bis Harrison zum Harrison Parking Center gefahren. Dort konnte man für relativ wenig Geld super parken. Direkt um die Ecke lag auch die Harrison Station. Von dort konnten wir super mit dem Zug bis Manhattan Station One World Trade Center fahren. Wir sind aber nicht hoch gefahren Hier links zu den Laden Century 21 wollte meine Frau unbedingt hin. Ein wenig Sightseeing haben wir dann auch noch gemacht. Aber nicht so viel🤨 Nachmittags ging es dann wieder mit dem Zug zur Harrison Station und durch mega Verkehr wieder zurück zum Hotel. Eigentlich war es das auch schon mit den Bildern. Aber einen kleinen Ausflug mit Fotos haben wir noch gemacht😃 Dank Google Maps hatte ich noch eine schöne Stelle gefunden wo wir einen tollen Blick auf Manhattan und auf die Freiheitsstatue hatten. Ich glaube da waren wir vormittags vorm shoppen noch kurz hingefahren. Hier noch ein paar Bilder von Unterwegs Wer es nicht weiß, ich arbeite ja bei der Autobahnmeisterei. Für meine Kollegen habe ich dann mal dieses Fotos gemacht. Von diesen riesigen Schlaglöchern gab es echt ne Menge. Wir waren nochmal zum Abschluss nach Woodbury zum Outlet gefahren (ohne Fotos). Außerdem haben wir noch ein paar Malls abgeklappert. Die Memorial Day Rabatte haben wir natürlich auch genutzt. Die letzte Nacht hatten wir im Hotel in der Nähe zum Flughafen verbracht. Das Holiday Inn Newark Airport für schlappe 110 Dollar. Noch ein paar Infos Da wir nicht wussten wie es Osten der USA mit Mautstraßen aussieht hatten wir uns am Anfang bei National einen Tollpass Transponder geben lassen. Ich meine das wir ungefähr 25 Dollar für die 12 Tage bezahlt haben. Zweimal sind wir aus Versehen auf Toll Roads gekommen. Beides mal hatten wir uns verfahren. Aber mit den 5 Dollar Gebühren (die uns ein paar Tage später von der Kreditkarte abgebucht wurden) konnten wir leben. Unser Meilen Stand am Ende der Reise Müssten also knappe 3500 Kilometer gewesen sein die wir in den 12 Tagen gefahren sind. Den Zusatzkoffer mussten wir wegen dem vielen Shoppen auch noch kaufen Priority Check-in ist super Unser Flieger Auch der Rückflug mit Eurowings war top. Super pünktlich und super ruhig. Mein Fazit Natürlich hat uns die Tour durch den Osten der USA auch gefallen. Unsere Art des Reisens ist ja nicht jedermanns Sache. Wir sitzen die meiste Zeit im Mietwagen und cruisen gemütlich durchs Land. Hotspots fahren wir meistens kurz an und laufen nur ein paar Minuten herum. Dann geht es auch schon wieder weiter. Längere Laufstrecken vermeiden wir schon alleine wegen unserem Gepäck. Wir haben echt keine Lust auf ein aufgebrochenes Auto. Wir lieben es durch kleine gemütliche Ortschaften zu fahren. Und die gab es an der Ostküste ja reichlich. Wir fahren gerne Starbucks oder McDonalds an um uns nen Kaffee oder nen Milchshake für Unterwegs zu holen. Richtig gut hat uns diesmal gefallen das man im Osten eine große Auswahl an Hotels hatte. Wir hatten absolut keine Probleme kurzfristig Hotels zu bekommen. Was mir nicht so gefallen hat war der starke Verkehr in den Ballungsgebieten. Man steht einfach stundenlang in Staus. Über Land ging es da schon gemütlicher zu (beides halt genauso wie im Westen der USA). Auch nervte es uns das z.b. im Großraum New York fast an jeder Ampel Obdachlose bei Rot sofort zu den Autos zum betteln liefen. War jetzt nicht mega schlimm, aber halt unangenehm. Ich denke mal das wir so schnell nicht mehr in den Nordosten der USA reisen. Der Westen gefällt uns einfach besser. Für dieses Jahr hatten wir nix in den USA gebucht. Irgendwie Glück im Unglück. Tut mir echt leid für alle die jetzt nicht wissen was aus ihren gebuchten Flügen und Hotels wird. Überhaupt ist es schon erschreckend was zur Zeit auf der Welt los ist. Die Ungewissheit wie lange dieser Ausnahmezustand noch dauert ist nicht gerade schön. Keine Ahnung ob man in diesem Jahr überhaupt noch sorgenfrei reisen kann. Meine Frau spricht jetzt schon davon auch im nächsten Jahr wegen diesem Problem nicht in die USA zu reisen. Ich hoffe euch hat mein Reisebericht gefallen. Schöne Grüße Andreas

Anzeige:





×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy