Jump to content

Anzeige:


Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. ... oder hätten zumindest eine andere Farbe ...
  3. Nach einem Zug am Joint hätten sich die Wolken bestimmt verzogen [emoji23] Gesendet von Lenovo B8000-H mit der USA-TALK.DE App
  4. Bevor wir am nächsten Tag New Orleans verlassen, besuchen wir noch den Sculpture Garden im City Park. Er liegt direkt neben dem Museum of Art und ist kostenlos zu besichtigen. Der kurze Abstecher hat sich aus unserer Sicht auf jeden Fall gelohnt. [emoji106] Jetzt geht die Fahrt aber weiter die Golfküste entlang Richtung Florida. Es geht von Louisiana nach Mississippi und kurz vor Biloxi ist dann auch unsere nächste Zwischenstation. Beauvoir ist der ehemalige Besitz und auch die Presidential Library von Jefferson Davis, des einzigen Präsidenten der Konföderierten Staaten von Amerika. Hier ist auch seine Totenmaske ausgestellt. Es war ein interessanter Aufenthalt und wir haben wieder einiges über die Geschichte, aber auch über die Sichtweise der Menschen hier in den Südstaaten dazu gelernt. In Biloxi machen wir nur einen kurzen Halt am Hard Rock Casino & Hotel, damit Heike ihre Pinsammlung um den entsprechenden Pin von Biloxi erweitern kann. Dann fahren wir weiter nach Sweet Home Alabama. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  5. Zwei mal rechts und ein mal links abgebogen, von der Brücke her ,waren wir schon da. Das River Walk Inn liegt direkt am Columbia River. Wir mußten uns noch die Füße vertreten, da war der Bootssteg vorm Hotel genau das Richtige. Am Eingang war eine Feuerstelle so wie Diese. Richtige Biker mit ihren Kutten saßen um das Feuer, Dieses mal war ich es die Sie ansprach, ich sagte nur das ich auch ein Motorrad besitze, natürlich konnte ich mit deren Harleys nicht mithalten, aber egal das Eis war gebrochen und es dauerte genauzwei Minuten bis wir aus der großen Whiskey Flasche etwas abbekamen.Als mir die Truppe aus San Francisco, dann einen Joint angeboten hat, musste ich dankend ablehnen, denn auf so etwas lasse ich mich dann doch nicht ein.Es war herrlich am Morgen einfach die Schiebetür zum Balkon zu öffnen und den Sonnenaufgang zu beobachten. Kurzer Blick auf die Wetterapp und man wußte das man den Wettergott wieder gutzureden muß. Also in diesem Hotel hätten wir es wohl noch ein paar Tage ausgehaltenTja und was dieser Tag wohl bringt, das erzähle ich euch im nächsten Beitrag.
  6. Den Rest des Tages haben wir eher ruhig verbracht, nach einem kurzen Mittagsnickerchen sind wir mit der Fähre über den Mississippi gesetzt und in Algiers Point spazieren gegangen. Das ist ein sehr idyllischer Stadtteil mit kleinen Gassen und wunderschönen Holzhäusern. Der Blick rüber nach New Orleans ist auch toll. Das Abschiedsessen bekommen wir im Ozeania, ich bestelle Taste of New Orleans (Jambalaya) und Heike nimmt Gumbo. Jetzt noch eine Nacht im Doubletree by Hilton schlafen, dann geht es weiter auf unserer Tour durch die Südstaaten. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  7. Ich sag nur 22 Grad und Sonne, könnte schlechter sein [emoji484] Gesendet von Lenovo B8000-H mit der USA-TALK.DE App
  8. das war auf jeden Fall gut mal wieder ein Mini-Treffen mit euch zu haben. Schade dass wir den Abend bei Pat O's nicht komplett verbringen konnten, das ist immer das Highlight von New Orleans nach meiner Meinung. Ich hoffe ihr habt noch ein paar angenehme Tage unten im Sueden mit gutem Wetter ... ich sitze hier nun oben im Norden bei scheusslichem Regen ...
  9. Gestern
  10. Lange ausschlafen ist nicht, wir müssen die gemeinsame Zeit mit Christian nutzen, denn für ihn geht es Nachmittags schon wieder weiter und er muss seinen Flieger erreichen. Um 9.30 AM treffen wir uns also unten in der Lobby und gehen die Canal Street entlang bis zum Ruby Slipper. Wieder eine Essensempfehlung von Christian. Und wieder müssen wir auf einen Tisch warten, diesmal schlappe 45 Minuten. Alle Anderen müssen das auch und nehmen das ganz locker. Christian erklärt uns, dass man in Amerika so was ganz gerne auf sich nimmt, denn schließlich kann man dann auch was wirklich Gutes erwarten. Wir haben das mitgemacht und es war wahrhaftig nicht schlimm. [emoji6] Das Breakfast ist typisch amerikanisch, ich halte mich heute morgen etwas zurück, denn diesmal rebelliert mein Magen etwas. Heike geht es dagegen schon wieder besser und sie bestellt sich ein mexikanisch angehauchtes Omlett auf Nachos. Sowas hatte sie morgens auch noch nicht zum Frühstück. Von Christian verabschieden wir uns dann später, es war sehr schön für uns ihn wieder zu sehen. Prima, dass das so in New Orleans geklappt hat. Beim Abschied versprechen wir uns ein Wiedersehen in spätestens 4 Jahren. [emoji23]🇺🇸🇩🇪[emoji445][emoji484] Dann bestimmt wieder mit Livemusik und Cocktails. Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  11. Ja, leider und dann auch noch an dem Tag, wo Christian da war. Wirklich schade, aber so konnten die beiden Männer mal unter sich sein. Ist aber alles schnell überstanden gewesen und jetzt genießen wir die restlichen Tage ⛱[emoji274] Viele Grüße Heike [emoji4]
  12. ….. und das ausgerechnet im Urlaub!?? Ich hoffe, Heike ist wieder fit! LG
  13. Nachdem wir uns im Doubletree Hotel getroffen haben, sind wir quer durchs French Quarter zum Restaurant Port of Call gelaufen. Ein Geheimtipp von Christian, der Laden ist so beliebt, dass wir rund 30 Minuten warten müssen. Das geht mit einem Monsun Cocktail an der Bar aber ganz gut. [emoji484][emoji484][emoji484] Die Burger sind auf jeden Fall sehr lecker. [emoji488][emoji489] Heike müssen wir dann leider zurück zum Hotel bringen, ihr geht es irgendwie nicht so richtig gut. So ziehen Christian und ich alleine weiter in die Pianobar von Pat O'Brien, wo wir die halbe Nacht bei guter Livemusik und Hurrican Cocktails verbringen. Nach einem späten bzw. sehr frühen Coffee im Cafè du Monde geht es ins Bett für uns Nachtschwärmer. [emoji477][emoji41][emoji41][emoji477] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  14. Ich finde die Gegend so toll, da würde ich irgendwann gerne nochmal hin. Genug Zeit nimmt man sich ja meistens nicht, weil es so viel zu sehen gibt. Viele Grüße Heike [emoji4]
  15. Ja, es ist immer zu wenig Zeit. Das nächste Ziel, die nächste Sehenswürdigkeiten wartet schon. 🤗 Ich hoffe, dass du dir die Taschen voller Moos gemacht hast. [emoji23] So eine Reise kostet ja halt ne ganze Menge Moos. [emoji383][emoji383][emoji383][emoji383] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  16. Letzte Woche
  17. Oh, wie ist das schön...   :D:D:D

  18. Start des FR 17/18?

    Ich werd's versuchen [emoji12] Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App
  19. Am nächsten Morgen haben wir uns das ganze nochmal im Hellen angeschaut. Der zentrale Punkt im French Quater ist der Jackson Square. Mit der Kathedrale im Hintergrund sieht es fast aus wie in Disney World. [emoji3] Die Häuser mit den schönen Balkonen sind echte Hingucker. Nachmittags haben wir dann Christian getroffen, der extra für uns aus Texas eingeflogen ist. Nach 4 Jahren treffen wir uns wieder zu einem Mini-Forentreffen. [emoji3][emoji106] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  20. Etwas südlicher von Forks führte die Upper Hoh Road entlang des Hoh Rivers landeinwärts, auch die Straße nahm kein Ende und man war froh das Ziel erreicht zu haben. Es gab verschiedene Trails ,die man laufen konnte, aber wir entschieden uns für die mittlere Tour, denn wir mußten ja dann noch ein großes Stück bis zum Columbia River fahren. Uns begleiteten einige Deutsche. Es war auch auf jeden Fall mal interessant wie das Verhalten deutscher Urlauber, beim Fotografieren in solchen Parks ist. Es gibt welche, die machen hunderte Bilder, soviel sehenswerte Bäume gibt es dort gar nicht, egal ich hab auch paar gemacht, hier sind sie. Hier bekommt das Sprichwort „ohne Moos nichts los“ eine ganz andere Bedeutung. Ein letzter Blick ins wilde Tal mit grusligen Wolken und dann ging es weiter nach Süden. Den Rubi Beach hätten wir beinahe verpasst. Auf dem Weg luden eigentlich viele kleine Ortschaften zu einem Besuch ein ,aber es fehlte wie immer die Zeit. Von weiten sahen wir die Lichter von Astoria, die Sonne war da leider schon untergegangen als wir die große Brücke über den Columbia River überquerten. Hier klicken: Antworten oder Weiterleiten
  21. Start des FR 17/18?

    Ich bin auch wieder dabei Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App
  22. Wir haben uns dann auch schon bald auf den Weg ins French Quater gemacht. Im HRC auf der Bourbon Street gab es wieder einen Pin für Heike. Die Bourbon Street ist aktuell eine große Baustelle, sie erhält eine neue Kanalisation und Fahrbahndecke. In vielen Kneipen gibt es Livemusik.[emoji445] Es wird mit Happy Hour geworben, ein Bier kaufen, drei Biere bekommen. [emoji16] In der Karaokebar Cats-Meow sind wir dann bis 22.30 Uhr geblieben. Die Amis sind ja ganz wild darauf zu singen. Von echt Klasse über voll schräg bis total besoffen war alles dabei. So ging der Abend wie im Flug vorbei. Hier noch ein kleiner Einblick in die Männertoilette, die Pinkelrinne ist dort eisgekühlt. [emoji23] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  23. Adresse: 300 Canal Street, New Orleans, Louisiana, 70130 Homepage: http://doubletree3.hilton.com/en/hotels/louisiana/doubletree-by-hilton-hotel-new-orleans-MSYTCDT/index.html Preis: 567,42 $ für 3 Nächte, nur Valet parking (40,00 $ pro Tag) es gibt aber in der Nähe auch Parkhäuser bzw. Parkplätze, die etwas günstiger sind. Wir haben uns vorher bei premium parking ( https://www.premiumparking.com) angemeldet und einen Parkplatz für die Zeit im Parkhaus P400 gegenüber gebucht, hat dann für die gesamte Zeit 90 $ gekostet. Reisezeitraum: November 2017 Lage: Downtown ca. 5 Minuten Fußweg zur Bourbon Street, Restaurants und Shops drumherum Einrichtung: Kaffeemaschine Sonstiges: Als Hilton Honors Gold Mitglied gibt es kostenloses cook to order American breakfast, oder gegen einen kleinen Aufpreis Buffet. Blick aus dem Zimmer, 15. Etage Gesendet von Lenovo B8000-H mit der USA-TALK.DE App
  24. USA-Postcards

    Hier noch eine schöne Ansicht des Gateway Arch... Vielen Dank für Eure Urlaubsgrüße, Heike und Frank!!! Gesendet von SM-G935F mit der USA-TALK.DE App
  25. Start des FR 17/18?

    Danke fuer die Aufklärung Udo. Ich hab mich echt gefragt, was Susanne uns sagen will. 🤔 Ich mach gerne wieder mit. Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App
  26. Jetzt geht es aber endlich nach New Orleans, dort haben wir ein Zimmer im Doubletree by Hilton reserviert. Das Hotel liegt gegenüber des Harrah's Casino. Das Auto haben wir in der Zeit ins Parkhaus gestellt und pro Tag 10 Dollar gespart. [emoji383][emoji383] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  27. Start des FR 17/18?

    Sehr gerne. [emoji106][emoji3] Ich kann aber erst wieder voll mit einsteigen, wenn wir wieder zu Hause sind. [emoji16] Gesendet von SM-G920F mit der USA-TALK.DE App
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×