Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Und mal wieder....nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Wie immer, schöne Bilder und Geschichten. Immer wieder toll, wenn jemand uns an seiner Reise teilhaben läßt.
  3. TV-Tipps der 43. KW 2019 Mittwoch, 23.10.2019 BR1 11:10 Uhr | Der Colorado River Wiederholung. Freitag, 16.10.2019 Arte 17:40 Uhr | Kanada - Spurensuche am Yukon Ein Leben ohne Technik ist unvorstellbar? Für den Schweizer Kim Pasche ist das kein Problem. Jedes Jahr begibt er sich für mehrere Monate auf eine Reise, bei der er unberührte Gebiete erkundet. In dieser Folge möchte er in den Yukon reisen um dort Genaueres über die Gwich'in-Indianer zu erfahren. Sonntag, 18.10.2019 WDR 16:00 Uhr | Unterwegs in West-Kanada Folgen Sie Monika Birk auf ihrer Reise durch Wälder, vorbei an unzähligen Seen und Flüssen in einer Landschaft voller Bären und unentdeckter Natur - das Land der Goldgräber. Das Cariboo- Gebiet liegt in British Columbia und ist ca. 80.000 km² groß. Auf ihrer Suche nach dem Gold, durchquert Sie verschiedene Gebiete, wie Likely, Wells und Barkerville. Machen Sie sich gefasst auf eine spannende Reise!
  4. Last week
  5. Danke, ja, Urlaub geht immer viel zu schnell vorbei. Mal sehen, vielleicht schaffe ich es zeitnah, einen ausführlichen Bericht einzustellen.
  6. Welcome back. Wahnsinn wie schnell das jetzt wieder rum war. Habt vielen lieben Dank das ihr uns mitgenommen habt. Es war wie immer ein toller Livebericht. Gesendet von CLT-L29 mit der USA-TALK.DE App
  7. Samstag/ Sonntag. Unsere Rückreisetage. Leider. [emoji26] Bevor es zum Logan International Airport geht, machen wir noch ein kleines Päuschen in der Nähe des Flughafens. In der Belle Isle Marsh Reservation laufen wir eine kurze Runde und erklimmen den Aussichtsturm. Dann geht's aber wirklich zum Flughafen. Im Car Rental Center verabschieden wir uns von unserem Jeep Compass, der uns treue Dienste geleistet hat. Für zwei Personen ist er ein perfektes Mietauto, mit seinem Allradantrieb würde er auch für unbefestigte Straßen und für Geländefahrten passen. Wir waren relativ früh am Flughafen, der Schalter von Iberia hatte noch gar nicht auf. So musste wir noch rund 30 Minuten warten, bevor wir die Koffer aufgeben konnten. Heike hatte uns schon Online eingecheckt. Der Flug nach Madrid dauerte nur 6,5 Stunden. Der Service war soweit okay, aber nicht wirklich gut. Das haben wir schon anders erlebt. Das Terminal in Madrid sah noch recht neu aus, es waren lange Wege zu laufen. Wir haben uns noch ein Frühstück bei McDonalds geleistet. Cappuccino und Tomatito. Der Flug nach Düsseldorf war dann absolut unspektakulär. Hier wurden wir mit Regenwetter begrüßt. Toll wieder zu Hause zu sein. [emoji25] Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  8. Welcome back! Nachgereicht ein Screenshot von eurer Landung in DUS :
  9. Danke, gut im verregneten Düsseldorf gelandet [emoji6] Gesendet von SM-G960F mit der USA-TALK.DE App
  10. Adresse: 13500 S Willow Street, Manchester, NH, 03103 Homepage: https://www.bestwestern.com/en_US/book/hotel-rooms.30020.html?iata=00171880&ssob=BLBWI0004G&cid=BLBWI0004G:google:gmb:30020 Preis: wir hatten einen Gutschein für eine freie Übernachtung Reisezeitraum: Oktober 2019 Lage: ca. 5 Minuten von der Interstate und der Mall of New Hampshire entfernt Einrichtung: Zimmer 244, King Size Bett, Sitzecke mit Couch, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Microwelle, Fernseher, Badewanne Sonstiges: kostenlose Parkplätze, in der Lobby gibt es Kaffee, Wasser, Cookies und Brownies. Zum Frühstück gibt es richtiges Besteck und Geschirr, leider keine Kaffeetassen [emoji10] Ein Restaurant ist auch direkt nebenan. Wir haben das Hotel ausgewählt, da wir noch zum shoppen in den Merrimack Premium Outlets waren, ca. 8 Meilen entfernt. Gesendet von SM-T580 mit der USA-TALK.DE App
  11. Abends sind wir noch kurz in der Mall of New Hampshire gewesen, die in unmittelbarer Nähe des Hotels ist. Jetzt sollte aber auch die letzte freie Ecke in den Koffern voll sein. [emoji43]🤗[emoji12] Zum letzten Abendessen in diesem Urlaub waren wir dann in einem Applebee's. Eine unserer Lieblingsrestaurantketten in den USA. Es gab eine Margarita für Heike und ein Shipyard Pumpkinhead für mich. Als Appetizer die Neighborhood Nachos. Anschließend gab es Fajita Shrimps und Bourbon Street Chicken & Shrimps. Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  12. Unsere Ausbeute heute: Mehr passt leider nicht mehr in die Koffer [emoji85] Gesendet von SM-G960F mit der USA-TALK.DE App
  13. Freitag, der eigentlich letzte Urlaubstag. [emoji26] Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zu unserer letzten Übernachtungsstation in Manchester, NH. Dort wollten wir normalerweise gar nicht hin, aber aufgrund der Möglichkeit für eine kostenfreie Übernachtung haben wir umdisponiert. Die Geschichte dazu kann euch Heike ja mal irgendwann erzählen. Auf der Fahrstrecke von ca. 140 Meilen liegt auch die Hauptstadt von New Hampshire, Concord. Da müssen wir auch direkt einen kurzen Fotostopp einlegen, um das State House abzulichten. Am Hotel angekommen, ist leider das Zimmer noch nicht fertig, das ist aber um 11.45 nicht überraschend. So sind wir noch ein paar Meilen weiter gefahren, um in den Merrimack Premium Outlets die letzten Einkäufe zu tätigen. Nach ein paar Stunden hatten wir einige Tüten in den Händen und sind zufrieden zurück zum Hotel Best Western Plus Executive Court Inn gefahren. Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  14. Leider, ich könnte noch ein bisschen 🙃 Gesendet von SM-T580 mit der USA-TALK.DE App
  15. Wie in 2 Tagen geht's zurück??? Kommt mir vor als wärt ihr erst gelandet. Gesendet von CLT-L29 mit der USA-TALK.DE App
  16. Heute, am Donnerstag herrscht Regenwetter in New Hampshire. [emoji43]🌧 Das war nicht so geplant, aber was will man machen. Es gibt kein schlechtes Wetter, höchstens schlechte Bekleidung. Und so geht's auch nach dem Frühstück los, um im Franconia State Park zu wandern. Bevor es so richtig losgeht, machen wir noch einen kleinen Stopp am Echo Lake. Von dort aus sind es nur ein paar Fahrminuten bis zum Trailhead des Lonesome Lake Trail. Es sind nur 1,2 Meilen bis zu unserem Ziel, aber es geht mal wieder steil den Berg hinauf. Es sind hier fast keine weiteren Wanderer unterwegs, die Saison ist halt schon vorbei und das Wetter ist ja auch ziemlich mies. Nach rund 45 Minuten erreichen wir unser Ziel. Es gibt dort eine bewirtete Hütte für die Wanderer, die den Appalachian Trail laufen. Dort wärmen wir uns etwas auf und nutzen die Toiletten. Wir umrunden den kleinen See und machen uns dann auf den Rückweg den Berg wieder hinunter. Nachdem wir uns im Hotel getrocknet haben, fahren wir zum Abendessen zum Dutch Treat Restaurant. Wir teilen uns die Soup of the Day, Heike isst dann Maple Soy Salmon [emoji226] und ich Mountain Burger [emoji488]. Der Urlaub geht langsam seinem Ende zu, in zwei Tagen müssen wir wieder nach Hause zurück. [emoji26] Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  17. Lobby Von außen sieht es eigentlich recht neu aus. Gesendet von SM-G960F mit der USA-TALK.DE App
  18. Der Mittwoch war dann mal wieder ein Fahrtag, morgens gab es nochmal das Frühstück im Hotelrestaurant. Wir haben uns die drei Tage für die Bestellung á la Carte entschieden und gegen das Büfett. Es war immer lecker und wir waren satt. Am Büfett überfrist man sich ja schon mal ganz gerne. Danach hieß es Auto packen und es ging los, weg von der Küste in die Berge der White Mountains. 240 Meilen ist die Strecke von Bar Habor bis Franconia weit, nur ein kurzes Stück ging es auf der Interstate. Die meiste Zeit fuhren wir über Highways von einem kleinen Ort zum nächsten. Hinter Gilead überquerten wir die Stateline zwischen Maine und New Hampshire. Am Mount Washington ging es vorbei, der Gipfel ist von einer riesigen Wolke umgeben. Aber dafür ist der Mount Washington ja bekannt. Nachmittags kommen wir in Franconia an, das Best Western White Mountain Inn liegt direkt an der Interstate 93 und ist einfach zu finden. Zum Abendessen geht's zum Plain Kate's Riverside Saloon. Ich bestelle mir BBQ Ribs, Heike eine Seafood Platter. Das ist auch das einzige Foto für diesen Tag: Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  19. Frühstück mit Blick auf den Pool Gesendet von SM-G960F mit der USA-TALK.DE App
  20. Adresse: 87 Wallace Hill Road, Franconia, NH, 03580 Homepage: https://www.bestwestern.com/en_US/book/hotel-rooms.30025.html?iata=00171880&ssob=BLBWI0004G&cid=BLBWI0004G:google:gmb:30025 Preis: 269,98 $ für 2 Nächte incl. Frühstück Reisezeitraum: Oktober 2019 Lage: direkt an der Interstate Abfahrt, aber ruhig gelegen Einrichtung: Zimmer 113 im Erdgeschoß, von oben hört man leider jeden Schritt, King Size Bett, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Microwelle, Fernseher, Badewanne Sonstiges: kostenlose Parkplätze, in der Lobby gibt es Kaffee. Es gibt einen indoor Pool und einen Fitnessraum. Das Hotel ist schon ziemlich in die Jahre gekommen und müßte renoviert werden, aber für 2 Nächte geht es [emoji6] Gesendet von SM-T580 mit der USA-TALK.DE App
  21. Der Dienstag. Unser zweiter Urlaubstag im Acadia NP startet erneut mit einem Frühstück im Hotel. Diesmal fällt meine Wahl auf das Slider Trio. [emoji39] Heute haben wir uns die ruhigere Seite des Nationalparks vorgenommen und fahren Richtung Bass Habor. Am Echo Lake Beach parken wir das Auto und gehen den Beech Cliff Trail. Also wir wollen ihn eigentlich gehen, aber es geht recht steil bergauf, sodass es mehr ein klettern wird. Es geht über Felsen und später sogar über vier Leitern bergauf. Über den Valley Trail und Canada Cliff Trail geht's zum Auto zurück. Wahrhaftig 3 Kilometer in 1,5 Stunden. Unglaublich. Wir fahren weiter bis zur Seawall Picknick Area, wo wir eine kurze Verpflegungspause einlegen. Kurz darauf erreichen wir den einzigen Leuchtturm des Acadia NP, das Bass Head Lighthouse. Wir klettern auch dort wieder über Felsen, diesmal allerdings um ein gutes Foto vom Lighthouse zu machen. Auf dem Rückweg machen wir noch den kurzen Ship Habor Trail. Nach 30 Minuten sind wir wieder am Auto zurück und fahren noch einmal hoch auf den Cadillac Mountain. Diesmal mit guter Sicht und mit einem schönen Sonnenuntergang. In Bar Habor waren wir dann noch bei Stewman's Lobster Pound zum Abendessen. Gute Nacht! Good Night! [emoji6] Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  22. Earlier
  23. Montag. Feiertag in den USA. Columbus Day. Wir starten den Tag mit Frühstück im Hotelrestaurant. Dann geht unser erster Tag im Arcadia Nationalpark los. Im Visitor Center bezahlt Heike den Eintritt und bekommt die übliche Karte des Nationalparks zur Orientierung. Wir fahren über die Park Loop Road zum Cadillac Mountain Summit. Je höher wir fahren, umso dichter werden die Wolken. Oben ist leider gar nichts zu sehen, außer Heike vor den Wolken. Etwas weiter unten kann man aber die tolle Natur, die farbenfrohen Wälder schon sehen. Es geht die Loop Road weiter bis Sand Beach. Ich habe da einen kleinen Trail recherchiert, den wir laufen möchten. Der Great Head Trail. Das wir dort so viel klettern müssen, war mir aber nicht bewusst. Das war nicht einfach, aber die verschiedenen Aussichten sind toll. Nach der Anstrengung wollen wir es gemütlich weitergehen lassen, es soll etwa 5 Kilometer um den Jordan Pond gehen. Auch diese Wanderung war etwas herausfordernder, als wir ursprünglich gedacht haben. Aber auch sehr schön. Abendessen gab es später in Bar Habor im Geddy's. Ein uriges, echt empfehlenswertes Restaurant an der Waterfront. Den Tag ließen wir im Leary's Irish Pub bei Guinness und Rotwein ausklingen. Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  24. Es ist Sonntag. Unsere Reise geht immer weiter die Atlantikküste hoch in den Norden. Abends wollen wir in Bar Habor sein, unser Sprungbrett in den Arcadia Nationalpark. Zwischendurch haben wir aber ein paar Stopps eingeplant. Den ersten Halt gab es bei den Giants Stairs, eine natürliche Felsenformation an der Küste mit einem kleinen Trail. Der zweiten Stopp war am Pemaquit Lighthouse auf Bailey Island. Die Fahrt dahin war schon recht lang, alleine wegen dem Leuchtturm hätte es sich nicht gelohnt. Der Blick aufs Meer hinaus und auf die Küstenlandschaft lohnt sich aber immer wieder. Der dritte Stopp war dann in Camden, ein kleiner, malerischer Hafen. Auf Empfehlung wollte Heike hier unbedingt Lobster Roll essen. Nach einem kurzen Spaziergang gab es den auch auf der Veranda vom Camden Deli. Es war schon spät und erst im Dunkeln kamen wir in Bar Habor an. Der helle Vollmond leuchtete uns dabei den Weg. Gesendet von SM-G950F mit der USA-TALK.DE App
  25. Adresse: 123 Eden Street, Bar Harbor, ME 04609 Homepage: https://www.ihg.com/holidayinnresorts/hotels/us/en/bar-harbor/bhbme/hoteldetail?cm_mmc=GoogleMaps-_-HI-_-US-_-BHBME Preis: 649,26 $ für 3 Nächte incl. Frühstück Reisezeitraum: Oktober 2019 Lage: ca. 5 Minuten mit dem Auto bis zur Waterfront in Bar Harbor Einrichtung: Zimmer 1006 Eden House, hier sind die "günstigeren Zimmer" 🤣 ohne View, King Size Bett, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Fernseher, Badewanne Sonstiges: kostenlose Parkplätze sind vorhanden, es gibt ein Restaurant, haben wir aber nicht genutzt, die Preise waren gesalzen. Eine Bar ist auch vorhanden. Im Sommer gibt es am beheizten Outdoor-Pool eine Tiki-Bar und das Lobster-Restaurant ist geöffnet. Ausserdem gibt es draussen noch einen Jacuzzi. Die Anlage ist recht groß und direkt am Wasser gelegen und es gibt einen Tennisplatz. Gesendet von SM-T580 mit der USA-TALK.DE App
  1. Load more activity

Anzeige:





×
×
  • Create New...