Jump to content

Anzeige:


Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. USA TV Tipps

    TV-Tipps der 8. KW 2018 Montag, 19. Februar 2018 10:05 – 11:05, ServusTV Der Traum von der Neuen Welt Der Aufbruch(1/4) 10:10 – 11:05, Spiegel Geschichte Amerika von oben Illinois 10:30 - 11:25, arte 360° Geo Reportage Pythons, Invasion in Florida Nachdem als Haustiere gehaltene Tigerpythons im US-Bundesstaat Florida vor Jahren in die Everglades entwischten, haben sie sich dort explosionsartig vermehrt. Inzwischen dringen die bis zu fünf Meter langen Reptilien bis in die Randgebiete der Städte vor. 17:15 – 18:10, Spiegel Geschichte Amerika von oben Wildnis 18:05 - 19:10, ServusTV Auf legendären Routen Der Blues Highway (1/2) Der erste Teil der Reise beginnt in der US-amerikanischen Stadt Chicago, wo Blues einen wichtigen Bestandteil des kulturellen Erbes der Stadt darstellt. Nach einem Zwischenstopp in Saint-Louis, wo sich Blues und Rock kreuzen, geht es nach Memphis, die Heimatstadt der Blueslegenden 18:25 - 19:25, Spiegel Geschichte Inter-Rail anno 1879 Lawrence – Lamar Michael Portillo setzt seine Reise quer durch den amerikanischen Wilden Westen fort, geleitet von seinem historischen "Appletons` General Guide". Wieder warten vielfältigste Erlebnisse auf ihn. Er staunt über die Unerschrockenheit eines Tornadojägers in der gefährlichen "Tornado Alley", bevor er in der überwältigenden Weite der Great Plains einer Herde wilder Bisons begegnet. Auf dem berühmten Santa-Fe-Trail kommt er nach Dodge City, der bedeutendsten der vielen von der Rinderzucht geprägten Städte. 20:15 – 21:00, Spiegel Geschichte Die geheimen Staaten von Amerika Jagd auf den Whistleblower 22:30 - 23:15, ZDFinfo ZDF-History Pearl Harbor Am 6. Dezember 1941 griffen japanische Flugzeuge die US-Flotte in Pearl Harbor an und versenkten die "USS Arizona". Jetzt konnten Spezialkameras erstmals das Innere des Wracks filmen. Die spektakulären Aufnahmen rekonstruieren aus einer ganz neuen Perspektive die dramatischen Stunden des Angriffs, der Weltgeschichte schrieb. 23:00 - 23:55, arte Blicke in die Seele Amerikas Der Fotograf Robert Frank Robert Frank zählt zu den wichtigsten Fotografen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er wurde 1924 in Zürich geboren und ging 1947 in die Vereinigten Staaten, wo er bis heute zurückgezogen lebt. 1958 erschien sein Fotobuch "The Americans", das die Ästhetik des Fotografierens revolutionierte. Bei seiner großangelegten Reise quer durch die USA machte er mehr als 28.000 Bilder und stellte rund 80 in einem Band zusammen. Dienstag, 20. Februar 2018 03:00 - 03:45, Phoenix Arizona Grand Canyon Nationalpark 04:15 - 04:45, ZDFinfo Pearl Harbor - die wahre Geschichte Der Weg in den Krieg 05:20 – 06:15, ServusTV Auf legendären Routen Der Blues Highway (1/2) 06:00 - 06:45, Phoenix Inselträume Kodiak – Alaska Das Fell der Bären war es, das vor 7000 Jahren die ersten Jäger vom Volk der Aleuten nach Kodiak zog. Später kamen Russen und schließlich die Amerikaner. Russische Siedlungen gab es im 18. und frühen 19. Jahrhundert von Alaska bis Kalifornien. Doch die Kolonien waren nicht rentabel, so verkauften die Russen Alaska - und damit auch den Kodiak-Archipel - 1867 an die Amerikaner. 08:50 – 09:40, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Texas und Colorado 09:45 – 10:40, Spiegel Geschichte Amerika von oben Wildnis 10:40 - 11:40, Spiegel Geschichte Inter-Rail anno 1879 Lawrence – Lamar 11:55 – 12:40, BR Florida - wo die Sonne überläuft Florida – der Sonnenstaat, endlose, weiße Strände, verträumte Inseln, die glitzernden Weltmetropolen Miami und Miami Beach. Doch Florida hat viel mehr zu bieten: Die Weiten der Everglades mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, wunderschöne Naturparks und die Florida Keys, jene tropische Inselwelt, die durch 42 Brücken verbunden zum südlichsten Punkt der kontinentalen USA führt. 13:15 - 14:00, NDR Hoch zu Ross - Die Pferde der Mächtigen Die Pferde der Rockefellers 14:05 – 14:50, Spiegel Geschichte Die geheimen Staaten von Amerika Jagd auf den Whistleblower 16:15 – 17:10, Spiegel TV Wissen EinBlick The Homestretch - Obdachlose Schüler in Amerika Kasey, Anthony und Roque sind kluge, ehrgeizige Teenager, leben in Chicago und sind obdachlos. Wie viele andere Jugendliche kämpfen auch sie um bessere Noten und um einen Schulabschluss. 17:10 – 18:05, Spiegel Geschichte Amerika von oben Kleinstädte 18:05 – 19:10, ServusTV Auf legendären Routen Der Blues Highway (2/2) Der zweite Teil der Reise auf den Spuren des Blues führt von Memphis, der Heimatstadt der Blueslegenden, nach New Orleans. 18:20 - 19:25, Spiegel Geschichte Inter-Rail anno 1879 La Junta - Colorado Springs Michael Portillo erreicht auf dem Weg durch den Wilden Westen den Bundesstaat Colorado und folgt den Spuren eines typischen Mannes von der Ostküste, der sich im 19. Jahrhundert als Cowboy verdingte. 21:00 - 21:45, Discovery Nordalaska - Überleben am Polarkreis Auf der Jagd Wie ernährt man sich in der Wildnis Alaskas? Welche Gefahren lauern in den Wäldern? Warum entscheiden sich Menschen freiwillig für einen derart entbehrungsreichen Lifestyle? Um diese Fragen zu beantworten, war ein Team aus Filmemachern mehrere Monate hautnah bei den abenteuerlichen Erlebnissen amerikanischer Aussteigerfamilien dabei. Mittwoch, 21. Februar 2018 01:35 – 02:20, Discovery Nordalaska - Überleben am Polarkreis Auf der Jagd 02:15 - 03:45, ZDFinfo Knast in den USA Isolationshaft für Schwerverbrecher Blutverschmierte Zellentüren, überschwemmte Gefängnisflure, wie Wölfe heulende Häftlinge, Suizidversuche an der Tagesordnung: Isolationshaft im US-amerikanischen Strafvollzug ist Horror. 05:15 – 06:10, ServusTV Auf legendären Routen Der Blues Highway (2/2) 09:25 – 10:20, Spiegel Geschichte Amerika von oben Kleinstädte 10:25 – 11:10, BR Amerikas Naturwunder: Die Everglades Die Everglades sind ein scheinbar unendliches Marschland im Südosten der USA: ein Porträt über Amerikas Naturwunder und seine Vielzahl an Arten. Die Everglades sind die größte subtropische Wildnis der USA. Es ist ein scheinbar unendliches Marschland im Südosten des Landes. 10:35 – 11:25, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Texas und Colorado 13:30 – 14:15, Phoenix Weite Wildnis Alaska Der Sommer ist Hochsaison für Alaskas Piloten. Eine anstrengende Zeit mit langen Tagen, in denen das Geld für die Wintermonate verdient werden muss. Naturliebhaber wollen in einsame Hütten und Hobbyangler in die Fischressorts am Pazifik gebracht werden. 15:25 - 16:15, Planet Im Zauber der Wildnis Geheimnis der Rockies - Der Banff National Park 17:15 – 18:10, Spiegel Geschichte Amerika von oben Nordkalifornien 18:20 - 19:25 Inter-Rail anno 1879 La Junta - Colorado Springs 20:15 - 21:15, ServusTV Terra Mater - Wildes Kanada Der Wilde Westen (2/4) Die Region zwischen Pazifik und Rocky Mountains beherbergt den größten Küstenregenwald der Erde. Die Westküste Kanadas ist geprägt vom alljährlichen Zug der Lachse. Die Fische sind die Lebensgrundlage für Bären und Wölfe 20:15 – 21:05, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Über Wyoming und Utah nach Kalifornien 23:40 – 00:30, Spiegel Geschichte Der Wilde Westen - Die wahre Geschichte (The West) Folge 8 Der befriedete Westen Donnerstag, 22. Februar 2018 01:10 - 01:55, Planet Im Zauber der Wildnis Magie des Yukon - Der Kluane National Park Pur, nicht besiedelt und für viele Besucher mit seiner schier endlosen einsamen Wildheit immer noch voller Geheimnisse lockt Kanadas Norden. 1972 wurde im südwestlichen Yukon der Kluane National Park gegründet, ein Gebiet fast so groß wie Belgien. Mit spektakulären Naturphänomenen, wie dem Mt. Logan, dem mit 5959 Meter höchsten Berg Kanadas und dem weltweit größten nichtpolaren Gletscherfeld. 01:20 – 02:05, Spiegel Geschichte Die geheimen Staaten von Amerika Jagd auf den Whistleblower 03:00 - 03:45, Phoenix Kanadas Hudson Bay Bären, Belugas und die Gier nach Öl Der Klimawandel bedroht die einzigartige Naturlandschaft der Hudson Bay - die Bucht bleibt immer länger eisfrei. Das hat Folgen für Mensch und Natur. ARD-Korrespondent Markus Schmidt erzählt Geschichten von Menschen und Tieren an der Küste Kanadas. 09:05 – 10:03, ServusTV Terra Mater - Wildes Kanada Der Wilde Westen (2/4) 09:20 – 10:15, Spiegel Geschichte Amerika von oben Nordkalifornien 10:15 - 11:15, Spiegel Geschichte Inter-Rail anno 1879 Santa Fe - Grand Canyon Michael Portillo kommt auf seiner Bahnreise in die Geschichte und die Gegenwart des Wilden Westens nach Santa Fe, der Hauptstadt New Mexikos. Diese architektonische Perle war einst Hauptstadt des spanischen Königreichs Neu-Mexiko gewesen. In Albuquerque, New Mexico, am Rio Grande erforscht er, wie die Entwicklung der Eisenbahnen die Geschichte des amerikanischen Westens maßgeblich geprägt hat. 10:25 – 11:10, BR Mississippi - Der wilde Norden Der Mississippi ist ein Fluss der Superlative, eine nordamerikanische Legende. Von der Quelle in Minnesota bis zu seinem riesigen Mündungsgebiet bei New Orleans legt der wasserreichste und mächtigste Fluss der USA nahezu 4.000 Kilometer zurück. Filmautor Brian Armstrong folgt dem Verlauf des großen Stroms - vom strengen Winter im Oberlauf bis zur Jahrhundertflut am Golf von Mexiko. 13:40 – 14:30, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Texas und Colorado 16:25 – 17:15, Spiegel Geschichte Der Wilde Westen - Die wahre Geschichte (The West) Folge 8 Der befriedete Westen 17:10 – 18:00, Planet Im Zauber der Wildnis Geheimnis der Rockies - Der Banff National Park 17:15 – 18:10, Spiegel Geschichte Amerika von oben Südkalifornien 18:25 - 19:25, Spiegel Geschichte Inter-Rail anno 1879 Minneapolis - St. Paul In Minneapolis beginnt eine neue Reise des Bahnprofis Michael Portillo auf historischen amerikanischen Schienenwegen. Die riesigen Getreidemühlen von Minneapolis versorgten die ganze Nation mit Mehl. Danach taucht Michael in die indianische Kultur der Dakota Sioux ein und erfährt mehr über dieses dunkle Kapitel der US-Geschichte. 22:20 – 23:10, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Über Wyoming und Utah nach Kalifornien Freitag, 23. Februar 2018 03:55 – 04:40, Planet Im Zauber der Wildnis Magie des Yukon - Der Kluane National Park 05:40 – 06:00, SWR Tückische Giganten Eisbergforschung in Kanada 08:05 – 08:50, Spiegel TV Wissen 1000 Inseln im Sankt-Lorenz-Strom Schlösser und Türme 09:15 – 10:10, Spiegel Geschichte Amerika von oben Südkalifornien 10:25 - 11:10, BR Mississippi - Die große Flut Der Winter 2011 bringt ungewöhnlich viel Schnee in den Norden der USA. Der Mississippi ist zugefroren, eine dicke Schneeschicht bedeckt das Land. Als die Temperaturen steigen, führen unzählige Bäche und Flüsse dem großen Strom Schmelzwasser aus einem riesigen Einzugsgebiet zu. Stauwehre und Schleusen, Dämme und Deiche zeigen keine Wirkung mehr 12:25 - 13:00, 3sat Mustangs - Lebende Legenden Zur amerikanischen Legende gehören Mustangs. Die wilden Pferde stehen für "the spirit of wild west", ein Symbol für Freiheit, Schnelligkeit, Mut und Ausdauer. Ursprünglich haben Europäer die Tiere vor rund 500 Jahren in die Vereinigten Staaten gebracht. Erst kamen sie im Gefolge von Columbus und den Konquistadoren, später mit den europäischen Einwanderern. 14:00 – 15:03, ServusTV Terra Mater - Wildes Kanada Der Wilde Westen(2/4) 15:50 – 16:40, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Texas und Colorado 17:15 – 18:10, Spiegel Geschichte Amerika von oben Neuengland 17:45 - 18:30, 3sat Wilde Inseln Vancouver Island Vor der kanadischen Küste, nahe der Stadt Vancouver, liegt die Insel Vancouver Island. Mit 450 Kilometern Länge und 100 Kilometern Breite ist sie die größte nordamerikanische Pazifikinsel. Vancouver Island bietet vielen einzigartigen Tieren einen Lebensraum. Die spektakuläre Berglandschaft der Insel mit ihren vielen Wasserfällen ist von einem dichten Netzwerk aus Flüssen und Bächen geprägt. 18:30 – 19:15, Phoenix Weite Wildnis Alaska 19:15 – 20:00, Phoenix Kanadas Hudson Bay Bären, Belugas und die Gier nach Öl 21:00 - 21:45, HR Unterwegs in Westkanada Von Goldgräbern und Grizzlybären Unberührte Landschaft, so weit das Auge reicht: Das ist die Cariboo in British Columbia - 80.000 Quadratkilometer Natur pur. Während des Indian Summer explodieren die Farben im Westen Kanadas. Die Filmautorin Monika Birk reist in das Land der Bären, der endlosen Wälder, unzähliger Seen und rauschender Flüsse - und das Land der Goldgräber. 21:25 - 22:15, Planet Länder - Menschen – Abenteuer Unterwegs in Kanada - British Columbia und Vancouver British Columbia ist die Pazifikprovinz Kanadas. Die Region ist geprägt von Gletschern, von der wilden Natur der Nationalparks, von ehemaligen Minenstädten und Farmen. Aber auch das fruchtbare Okanagan-Tal mit seinen Seen und dem milden Klima gehört zu British Columbia, ebenso wie die quirlige Großstadt Vancouver, die nach San Francisco die zweitgrößte chinesische Gemeinde Nordamerikas hat. Samstag, 24. Februar 2018 01:10 – 02:00, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Über Wyoming und Utah nach Kalifornien 05:30 - 06:00, ZDFinfo Trachten, Tradition und Trump Deutsche Auswanderer in den USA In den USA spielt die deutsche Sprache keine Rolle, denkt man. Doch neue Statistiken belegen: In vielen US-Staaten steht Deutsch nach Englisch und Spanisch an dritter Stelle. Über 45 Millionen US-Bürger gaben in der 2015 durchgeführten American Community Survey "German" als ihre Hauptabstammung an. Damit sind die Deutschamerikaner die größte ethnische Bevölkerungsgruppe in den Vereinigten Staaten. 06:00 - 06:45, ZDFinfo American Patriot Aufstand gegen den Staat Aus dem seit über 20 Jahren schwelenden Streit einer amerikanischen Farmer-Familie mit der Regierung entstand in den letzten Jahren das US-regierungsfeindliche "Patriot Movement". 07:10 – 07:55, Spiegel TV Wissen 1000 Inseln im Sankt-Lorenz-Strom Schlösser und Türme 09:45 – 10:40, Spiegel Geschichte Amerika von oben Neuengland 18:40 - 19:30, Discovery Der Alles-Esser - So schmeckt Amerika Miami 18:40 - 19:30, Discovery Der Alles-Esser - So schmeckt Amerika Miami 19:30 – 20:15, Discovery Der Alles-Esser - So schmeckt Amerika Los Angeles 23:35 – 00:25, Planet Länder - Menschen – Abenteuer Unterwegs in Kanada - British Columbia und Vancouver Sonntag, 25. Februar 2018 03:45 – 04:30, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Über Wyoming und Utah nach Kalifornien 06:10 – 06:40, Phoenix Kanada Bonzen, Bären und Belugas an der Hudson Bay 13:35 – 14:25, Planet Abenteuer extrem - Die USA mit Charley Boorman Texas und Colorado 15:15 – 16:00, SWR Die Ostküste der USA - New Hampshire und Maine 15:45 - 16:30, ZDFinfo Wie der Mensch die Welt eroberte Der Weg nach Amerika 17:00 – 18:00, ServusTV Terra Mater - Wildes Kanada Der Wilde Westen (2/4) 18:30 – 19:20, National Geographic HD Amerika - Wildes Land (Untamed Americas) Berge (Mountains) 19:20 – 20:20, National Geographic HD Amerika - Wildes Land (Untamed Americas) Küsten(Coasts) 19:25 – 20:10, NAT GEO WILD Amerikas National Parks Grand Canyon 19:30 – 20:15, arte 360° Geo Reportage Kanada - Mit der Hebamme durch die Badlands 20:15 - 21:00, Phoenix Die Krone Nordamerikas Der Waterton Glacier National Park An der Grenze zwischen den USA und Kanada vereint ein großes Projekt ganz unterschiedliche Akteure: Sie wollen einen Nationalpark vergrößern, um ihn zu retten. Der Waterton Glacier National Park ist eine einzigartige Naturregion. Große Teile des fast 5000 Quadratkilometer umfassenden Schutzgebietes sind unberührt von menschlichen Eingriffen. 21:00 - 21:45, Phoenix Im Zauber der Wildnis Alaskas Majestät - Der Denali National Park Er verschlägt jedem Betrachter den Atem. Weithin sichtbar ragt der Denali mit seinen fast 6200 Metern aus der Alaska Range heraus. Der höchste Berg Nordamerikas ist Namensgeber für einen der spektakulärsten Nationalparks der Welt. 21:15 – 22:15, ServusTV Der Traum von der Neuen Welt Die Rekorde(2/4) Lange Zeit war Europa vielmehr ein Auswanderungs- als ein Einwanderungskontinent. Im Zeitraum zwischen 1840 und 1940 verließen rund 55 Millionen Europäer ihr Zuhause und brachen nach Amerika auf. Die Dokumentation verfolgt einzelne Schicksale, die stellvertretend stehen für eine Epoche.
  3. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Appartement.. Fuer mich klar das Elara. Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App
  4. Letzte Woche
  5. Die im Rätselfoto gezeigten Holzpflöcke sind die sogenannten 'White Marker' der Minor Fault Break am Franciscan Loop Trail im Los Trancos Open Space Preserve. Hier kann man auf einer Self-Guided Earthquake Tour über mehrere Trails mit insgesamt 8 km Länge auf der und um die San Andreas Fault (kostenlos) herumwandern. Einzelne Stationen dieses Lehrpfades sind mit Nummern markiert und versuchen, die Auswirkungen u. a. des Nordkalifornischen Erdbebens von 1906 (Stärke 7,8) zu zeigen. Der interessanteste Weg ist der (1977 begründete) San Andreas Fault Trail, mitten durch die Verwerfungszone. Ein Spaß für die ganze Familie ;-) Man kann sich am Trailhead eine Broschüre, in der die Stationen beschrieben werden, nehmen oder lädt sie sich herunter: https://www.openspace.org/sites/default/files/San_Andreas_Fault_Trail.pdf Am Trailhead Ein Wegweiser zu den verschiedenen Trails Ein Tierchen Franciscan Loop Trail / Station 4 / Verschobener Zaun (Nachbau) Franciscan Loop Trail / Yellow Marker = Main fault break from the 1906 earthquake Die Gegend Und ein Blümchen Ich sag es gleich: Wahnsinnig aufregend ist es nicht, einzig vielleicht die Fahrt dahin, sofern man über den Hwy 35 / Skyline Blvd von Norden aus anfährt (kurviges hoch und runter). Bei/vor unserem Besuch war außerdem ein Stück der Straße weggebrochen und dadurch gab es zusätzlich baustellenbedingte Highlights. Wer sich trotzdem nicht abhalten lässt. Download Preserve Map: https://www.openspace.org/sites/default/files/map_LT.pdf Die Website: https://www.openspace.org/preserves/los-trancos Die insgesamt recht hügelige Gegend bietet sich auch für weitere Wanderungen an: https://www.openspace.org/what-to-do/activities/hiking Und abends? Auf nach Redwood City... https://www.usa-talk.de/topic/10925-301-broadwaymainstreet-redwood-city-ca/ Viel Spaß dabei wünscht Susanne
  6. Ich bin euch noch ein paar Einzelheiten schuldig. Wie schon richtig errätselt, ist dies der Glockenturm an der Centennial Plaza in Foley, Alabama. Foley liegt ca. 25 km westlich von Pensacola und wurde 1901 von John B. Foley gegründet. 1905 wurde der erste Bahnhof hier eröffnet, der allerdings 1908 abbrannte. Im Folgejahr wurde er wieder aufgebaut, heute ist hier ein nettes kleines Eisenbahnmuseum beheimatet. Inklusive einer schönen Modelleisenbahnanlage. Stadtrechte bekam Foley in 1915. 100 Jahre später wurde zum "Centennial" die Plaza mit dem dazugehörigen Glockenturm erbaut. In diesem ist ein Glockenspiel mit 32 Messingglocken, die zu jeder vollen Stunde schlagen und zu jeder halben Stunde Musik spielen. Angeblich sind 10.000 SOngs im Angebot. Wir kamen durch Foley bei unserer Tour von Pensacola, FL nach Gulf Shores, AL. Nettes kleines Städtchen, was auch noch über ein Outletcenter zum shoppen verfügt.
  7. Ja Heike, genau richtig! Gut gemacht! Du darfst mit dem nächsten Rätsel weitermachen. Die oben erwähnte Lösung per PN kam von Udo/Ladderman.
  8. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    In Sachen Hotel in LV finde ich die Gegend an der Tropicana Ave recht angenehm. Fußläufig zum Strip, Flughafen und Einkaufsmöglichkeiten sind auch in der Nähe.
  9. Das Foto ist auf dem San Andreas Fault trail entstanden im Los Trancos Open Space Preserve. (Portola Valley, CA)
  10. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Ich hab’s net so mit dem fliegen, aber das was ich schon gesehen hab muss toll sein. Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App
  11. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Ok, dann streichen wir den Skywalk und nehmen noch die Route 66 mit auf. Danke für eure Tipps. Eine Rundreise fand ich bei 7 Tagen nicht so toll, hab mir auch die Entfernungen angesehen und es sind maximal 2 Stunden einfacher Weg. Ich finde das geht und ich wollte ehrlich gesagt nicht nur aus dem Koffer leben. Ich bräuchte allerdings noch einen Tipp für die Unterkunft, im Moment hab ich noch nichts aufm Schirm und bin auch für alles offen, da wir ja zu viert sind wäre eventuell auch ein Appartement eine Überlegung wert. Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App
  12. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Über den Skywalk haben Bekannte gesagt, es sei absoluter Touri-Nepp. Der Grand Canyon ist ja auch so schon recht beeindruckend. Im Raum Mojave NP könnte man sogar noch ein wenig Route 66 für die Ersttäter einbauen. Ansonsten sind die Entfernungen von LV aus nicht ganz unsportlich, daher würde ich mich Heikes Vorschlag für eine kleine Rundreise anschließen. Viele Grüße von Susanne
  13. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Wenn von Vegas aus eine Runde mit dem Heli....teuer aber funny Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  14. Na klar, sehr gerne: In meinem Rätsel #301 komme ich den Holzpflöcken schon relativ nah.
  15. The Big Easy - Der Südosten 2017

    Freitag, 03.11.2017 So langsam pendelt sich meine Aufwachzeit auf 7.00 Uhr ein. Nach dem Frühstück geht es gegen 10.00 Uhr in Richtung Chattanooga. Es ist sonnig bei angenehmen 17 Grad. Unsere Fahrt führt uns noch einmal durch bunte Laubbäume. Hier stand auf einmal ein Typ auf der Straße und wollte, dass wir stoppen, damit der Truck wenden kann Langsam zieht etwas Nebel auf. Am Fontana Lake gibt es einen kurzen Fotostopp, dann geht es zum Fontana Dam, das Visitor Center ist leider schon geschlossen, ist doch schon zu spät im Jahr. Wir sehen uns trotzdem kurz um und fahren dann Richtung Deal’s Gap, hier beginnt der “Tail of the Dragon“, den wir fahren wollen. Das sind 318 Kurven in 11 Meilen. Am Wochenende soll es hier hoch hergehen, auch wir sehen ein paar Sportwagen. Heute ist es allerdings noch recht ruhig. Im kleinen Shop kaufen wir uns ein paar Aufkleber, essen etwas Obst aus der Kühlbox und starten dann unsere Kurvenfahrt. Ich nehme die Kurven natürlich nicht so rasant wie manch anderer, versuche aber auch nicht unbedingt die nachfolgenden Autos aufzuhalten. Es ist aber wie gesagt nicht so viel los. Unterwegs halten wir noch an einem Aussichtspunkt und Frank klebt einen „USA-Talk“-Aufkleber auf die Leitplanke. In Englewood halten wir kurz zum Tanken und dann stoppt uns ein Stau kurz vor Chattanooga. Hier hat es einen heftigen Unfall gegeben, da kommen alle nur sehr langsam dran vorbei. Aber zumindest scheint jetzt wieder die Sonne bei warmen 25 Grad. Eigentlich wollten wir erst im Hotel einchecken und dann zu den Ruby Falls fahren, jetzt sind wir allerdings so spät dran, dass wir uns dazu entschließen, erst zu den Ruby Falls und zum Lookout Mountain zu fahren. Ca. 1,5 Stunden halten wir uns in der Höhle auf und bewundern, bei der Führung durch den Berg, die bizarren Formen des Gesteins, die teilweise lustige Namen erhalten haben. Am Ende der Tour sind die Ruby Falls, ein unterirdischer Wasserfall, der mit Farben unterschiedlich in Szene gesetzt wird. Sowas haben wir noch nicht gesehen. Einfach toll! Wieder draußen angekommen, steigen wir noch die Stufen zum Lookout Mountain hoch, um die Aussicht auf Chattanooga zu genießen. Als wier uns wieder auf den Weg machen, stehen wir schon wieder im Stau, der hat sich wohl noch nicht ganz aufgelöst und jetzt kommt auch noch der Feierabendverkehr dazu. Gegen 18.30 Uhr sind wir dann endlich in unserem Best Western Hotel angekommen. Ursprünglich hatten wir hier ein nettes Bed & Breakfast über booking.com gebucht. Das wurde aber leider storniert und so sind wir hier gelandet. Ist das schlechteste und gleichzeitig teuerste Hotel auf unserer Reise. Aber ist ja nur für eine Nacht. Wir haben keine große Lust mehr, noch ins Auto zu steigen, um irgendwo was zu essen. Oberhalb des Hotels haben wir allerdings ein Logan’s Roadhouse gesehen. Für uns sieht das aus, als wäre es zu Fuß erreichbar. Wir fragen an der Rezeption und bekommen die Antwort, dass es schon besser wäre, mit dem Auto zu fahren. Okay, dann machen wir das mal. Logan´s ist ein typisches amerikanisches Roadhouse, es gibt kostenlose Peanuts aus Fässern. Der ganze Fußboden ist bedeckt mit den Schalenresten. Es gibt Rolls mit Cheese Dip vom Haus, die total lecker schmecken und anschließend Steak für Frank und für mich eine Combo mit Sirloin + Grilled Chicken. Dazu ein Bier und eine Margarita und wir sind zufrieden. Gegen 21.00 Uhr sind wir satt wieder im Hotel und sinken ins Kissen.
  16. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Lass das mit dem Skywalk am Grand Canyon. Man hört nur von Abzocke (Eintritt muss happig sein) und es ist nunmal nicht der Hauptcanyon, in den man blickt. Fotos dürfen keine gemacht werden auf dem Skywalk, da die Natives ihre teuer verkaufen wollen. Wäre eine kleine Rundreise nicht geschickter, als alles von LV aus zu fahren?
  17. Über einen Tipp würde ich mich freuen Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App
  18. Viele Steine im Mai 2019 (2 Wochen)

    Ich plane wieder, juhuuuu! So, wir haben beschlossen im Mai 2019 wieder über den großen Teich zu fliegen. Diesmal aber nicht alleine, unsere besten Freunde fliegen mit, werden aber nur die erste Woche mit uns machen und dann müssen sie mal sehen wie es für sie weiter geht. Wir hängen ja immer noch einen Familienbesuch dran. Ich denke aber für die beiden gibt es soviele Möglichkeiten, ob sie dann weiter fahren nach Los Angeles und dann über den Yosemite NP nach San Francisco oder ob sie nach New York City oder Florida fliegen. Die beiden sind USA-Ersttäter und es sind auch noch ihre verspäteten Flitterwochen. Natürlich können sie auch mit uns zur Familie kommen, aber ich glaube das ist so flittertechnisch eigentlich nicht das optimale. So hier mal meine Planung, zur Erklärung, wir fliegen nicht mehr als 2 Wochen, da ja unser Hund immer noch in Pension muss und ein Familienbesuch ist Pflicht, also habe ich geschaut, von welcher Stadt aus man das meiste sehen kann ohne sich zu sehr zu knebeln und man auch Zeit hat was zu sehen. Des weiteren wollte ich am Memorial Day (27.05) bei der Familie sein. Was haltet ihr davon?
  19. Aaaalso, die Sache mit der Falte ist schon mal richtig, Heike. Nur der Ort stimmt noch nicht. Da sie nur 1300 km lang ist --> für euch Ratefüchse ein Klacks Mein Angebot mit den Tipps steht natürlich auch immer noch. Grüße von Susanne
  20. Markieren die Pfosten die St. Andreas Falte? Parkfield, ca? Gesendet von ZTE B2017G mit der USA-TALK.DE App
  21. mit dem frisch erworbenen Lasso als Verkleidung haettest du dich doch eigentlich auch man noch schnell dort auf den Bullen setzten koennen ...
  22. Gelungene Fotos, Tino! Schön dass es weiter geht.
  23. ↑ ist ja süß, wie der guckt. Aber das hilft dir vermutlich auch nicht weiter, liebe Silke. Ich hatte ja schon gedacht, dass das Rätsel nicht so ganz einfach ist. Aber gestern kam abends doch tatsächlich eine Lösung per PN. Soll ich mal einen Tipp geben oder wollt ihr noch mehr Hügel in den USA absuchen? Viele Grüße von Susanne
  24. Da wir sozusagen schon fast in der Nähe der Sierra Nevada waren, konnten wir uns Zeit lassen denn bis Jamestown waren es nur 75 Meilen. Wiedermal hatte uns General Glück auf die Sprünge verholfen, denn ich habe gar nicht so recht mit geschnitten das Samstag war, und das so einiges los ist Und der Zufall wollte es das 1. super Wetter war und 2. auch noch Rodeo in Oakdale angesagt war, und das natürlich genau an der Strecke nach Jamestown. Und dann noch ein Trödelmarkt, wo es doch so schöne alte Dinge gibt ,die mein Herz begehrt . Ich wurde auch schnell fündig, und seit dem ist ein echtes altes Lasso, womit bestimmt so mancher Bulle einfangen wurde in meinem Besitz. Fehlt nur noch jemand der mir zeigt wie man es wirft. Gleich in der Nähe war die Arena, wo es vor gemacht wurde, wir schlichen uns vorsichtig zu den Sitzplätzen, es war kein Kassenhäuschen zu sehen, Wir beobachteten das ganze Treiben ca eine Stunde, als wir uns von den Sitzen erhoben,hatten wir einen gefühlten Meter Staub auf unseren Hosen. er war schnell abgeklopft so das wir unsere Reise fortsetzen konnten.... Hier ein paar Bilder
  25. Papagei in die USA mitnehmen

    Hallo Hallo. Mal eine Frage. Hat hier jemand eine Ahnung, wie man einen Papagei aus Deutschland in die USA bringen kann? Was braucht der Papagei vom Tierarzt? Welche Formulare muss ich ausfüllen? Wie läuft das mit der Quarantäne, bzw. was kostet diese? Und das wichtigste? Wie bekomme ich das Tier von Deutschland in die USA? Bei Katzen und Hunden kein Problem. Die fliegen mit einem. Aber Vögel nehmen die nicht mit. Gibt es ein Unternehmen, welches sich um alles kümmert? Mit alles meine ich Papiere, Quarantäne, Transport. Also sowas wie eine Art Broker, der die Schriftlichkeiten erledigt und das Tier durch den Zoll bringt? Gruß, Emanuel
  26. [emoji15] Gesendet von iPhone mit der USA-TALK.DE App
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×