Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    24
  • Kommentare
    0
  • Aufrufe
    2.078

12 Tag – Panama City

mfreyermuth

2.640 Aufrufe

Unser Faullenzertag: Genaues hatten wir heute nicht geplant.

Nach dem Frühstück im Hampton Inn fuhren wir erst einmal zu einer Attraktion hier, die Yvonne ausgesucht hatte: Zooworld!

Dabei handelt es sich um einen kleinen Zoo, der mit Hilfe von lokalen Sponsoren am Leben erhalten wird. Den Eintritt von rund $ 10 finde ich etwas heftig; wir konnten das aber Dank eines Coupons um 20% drücken.

In dem Park (siehe auch Bilder) kann man eine Menge Tiere aus nächster Nähe beobachten. Besonders viel Spaß macht mir dabei immer die Beobachtung der Papageien. Insgesamt hielten wir uns dort rund 2 Stunden auf.

Danach "cruisten" wir erst einmal die Strandstraße mit dem Auto ab, gefolgt von einem halbstündigen Spaziergang am Strand. Yvonne und ich sind beide keine großen "Strandhocker", so dass uns der Spaziergang voll genügte.

Nach einem kurzen "Snack" bei McDonalds (oh Graus; ich will mich jetzt erst mal nicht mal wiegen!) fuhren wir dann auf eine kleine Shoppingtour zu Wallgreens, Target und WalMart. Ich besorgte mir noch Speicher für meine Digitalkamera, da ich davon ausgehe, dass mir die 50 Aufnahmen, die ich derzeit pro Tag zur Verfügung habe (32 MB) nicht in den Parks in Orlando ausreichen werden.

So besorgte ich bei Target dann 64 MB, was mir nun ermöglicht, pro Tag rund 150 Bilder in der (fast) höchsten Auflösung zu schießen!

Bei Yvonne gingen Jeans und T-Shirts mit. Auf dem Weg zu den ganzen Shopping-Centers besorgten wir noch Karten für den Film "Harry Potter", der heute in den USA rauskam.

Die Abendvorstellungen waren allesamt schon ausverkauft, so dass wir die 6.10 PM-Show nahmen.

Vor dem Film gingen wir aber noch bei O'Charley's (so ist wohl der richtige Name dieser Kette) Abendessen. Bei uns beiden gab's dann Chicken in verschiedenen Variationen. Das Essen bei O'Charley's ist absolut top. Im Vergleich zu anderen Ketten würde ich diese Kette bei dem Niveau von Bennigan's ansiedeln (vielleicht noch einen kleinen Tick besser!). Wir beiden gingen auf jeden Fall wieder vollsgestopft aus dem Restaurant raus.

Am frühen Abend sahen wir dann den Film "Harry Potter". Es war vorher schon ein solcher Hype verbreitet worden, dass ich diesen Film einfach sehen musste! Die Schlangen vor den Kinokassen bzw. vor den Kinos waren beachtlich. Die vorhergehende Vorstellung des Filmes in unserem Kino war gerade zuende und die Leute standen schon für die nächste Show an. Genauso war es auch mit der Vorstellung nach uns.

Obwohl der Film Überlänge hat (ich hasse Filme, die länger als 110 Minuten dauern und Harry Potter dauert rund 2 1/2 Stunden) fand ich ihn sehr gut gemacht. Er ist von den Effekten mindestens so Aufwendung gemacht wie z.B. die (neuen) Star Wars - Filme oder sonstige Sci-Fi-Filme. Für Fans des Buches ist der Film ein absolutes Muss, da er sich soviel ich mitbekommen habe (von dem Geschwafel der Leute drumrum, die das Buch kennen) sehr Nahe am Buch liegt. Aber auch für Leute die wie ich bisher nichts mit Harry Potter anfangen konnten, kann ich diesen Film empfehlen. Also mir hat er saugut gefallen (Yvonne war weniger davon angetan).

Gewöhungsbedürftig ist für mich nur immer dieser britische Akzent, da der Film zwar von den Amerikanern gemacht wurde, aber die Darsteller Briten sind.

Appropos Sprache: Zum Leidwesen von Yvonne rutsche ich mal wieder immer mehr in's Englische ab. Das läuft dann so ab, dass ich Deutsch und Englisch zusammenbringe. Als ich mir heute den Kopf angehauen habe und Yvonne wissen wollte, was los ist, entkam mir nur ein "Ich habe mir meinen head angehauen" ("I hit my head" lag mir näher als der richtige deutsche Satz; ist ja auch viel kürzer). So geht's es mir zur Zeit immer häufiger, dass ich einfach für die deutschen Sätze länger als die englischen Sätze brauche.

Morgen müssen wir rund 5 1/2 Stunden fahren, um den Weg bis Jacksonville bewältigen zu können. Übernachten werden wir dort bei "Verwandten", bei denen wir eigentlich immer vorbeischauen, wenn wir in Florida sind.



0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...