Jump to content

Lade Dir unsere App auf Dein Handy.

Deine Vorteile: mobiler Zugang zum Forum / Push-Nachrichten / Bilderupload vom Handy / Nutzung der Sprachassistenten


         

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    24
  • Kommentare
    0
  • Aufrufe
    2.079

Über diesen Blog

Die nachfolgenden Einträge sollen Euch unsere letzte USA-Reise erleben lassen, bei der ich zusammen mit meiner damaligen Freundin (jetzt Ehefrau :o ) eine rund 3-wöchige Rundreise durch den Süden der USA durchgeführt habe.

Viel Spaß.

 

Einträge in diesem Blog

 

13 Tag – Panama City - Jacksonville

Tja, eigentlich könnte man heute diese Seite blank lassen. Gegen 17 Uhr kamen wir bei unseren Verwandten an und nach dem Abendessen bummelten wir noch ein wenig in der naheliegenden Mall "Regency". Shopping (oder Bummeln) gehört in Amerika einfach zum Lebenstil dazu. Die Shopping-Malls laden geradezu dazu ein - kein Vergleich mit irgendwelchen gesichtslosen Einkaufszentren in Deutschland. Da heute Samstag war, war entsprechend viel los, da es auch bei der Jugend d

mfreyermuth

mfreyermuth

 

12 Tag – Panama City

Unser Faullenzertag: Genaues hatten wir heute nicht geplant. Nach dem Frühstück im Hampton Inn fuhren wir erst einmal zu einer Attraktion hier, die Yvonne ausgesucht hatte: Zooworld! Dabei handelt es sich um einen kleinen Zoo, der mit Hilfe von lokalen Sponsoren am Leben erhalten wird. Den Eintritt von rund $ 10 finde ich etwas heftig; wir konnten das aber Dank eines Coupons um 20% drücken. In dem Park (siehe auch

mfreyermuth

mfreyermuth

 

11 Tag – Montgomery - Panama City

  Schön langsam nähern wir uns schon der Halbzeit unseres Urlaubes ... wie schade! Von Montgomery gings heute in meinen "Heimatstaat" Florida. Genauer gesagt nach Panama City, einem Touristenzentrum am Golf von Mexiko. Die Fahrt führte uns über den Highway 231 direkt von Montgomery nach Panama City, wo ich am Vortag noch ein Zimmer im Hampton Inn (gehört zur Hilton-Gruppe) per Internet zum

mfreyermuth

mfreyermuth

 

10 Tag – Huntsville - Montgomery

  Wie üblich standen wir heute morgen schon wieder um 7 Uhr auf. Wie blöd muss man sein, wenn man im Urlaub so zeitig aufsteht!? Das "continental breakfast" bei dem Ramada fiel sehr enttäuschend aus, so dass wir uns entschlossen, das Ding sausen zu lassen. Auf der Fahrt von Florence nach Huntsville fuhren wir eigentlich ausschließlich durch ländliches Gebiet. Ich kann wirklich nur jedem em

mfreyermuth

mfreyermuth

 

9 Tag – Nashville - Memphis

  Es ist fast schon wieder Mitternacht und ich versuche einmal, den Tag nochmal in Worten zusammenzufassen. Zuerst einmal finde ich es aber super, dass mich von euch soviel positives Feedback erreicht, was meine Berichte angehen. Ich hatte nicht gedacht, dass mein Geschreibsel doch den ein oder anderen interessiert (abgesehen einmal von Freunden, Bekannten und meinen Eltern). Aber wie ging

mfreyermuth

mfreyermuth

 

8 Tag – Pigeon Forge – Nashville

Das heutige Frühstück im Red Roof Inn ließ keine Wünsche übrig und wir konnten frohen Mutes gen Nashville aufbrechen. Die Fahrt nach Nashville dauerte ca. 4.5 Stunden (mit einer Pause bei Arby's). Gegen 13 Uhr Ortszeit (wir gewannen eine Stunde an Zeit, was sich aber an dem frühen Nachteinbruch nicht bemerkbar machte) kamen wir bei unserem Hotel in Nashville an, welches ich vor wenigen Tagen über HRN mit 30% Rabatt bekam. Es liegt auf einem kleinen Hügel, so dass

mfreyermuth

mfreyermuth

 

7 Tag – Great Smoky Mountains N’l Park

  Nach unserem Frühstück im Quality Inn, welches übrigens nicht besonders üppig ausfiel, machten wir uns auf, den Great Smoky Mountains N'l Park zu durch- bzw. überqueren. Dieser Nationalpark erfreut sich im gesamten Osten der USA großer Beliebtheit, da der Park wirklich zahlreiche Wanderwege zum Erkunden bietet. Beim Visitor Center auf der Südseite des Parkes (also Nahe dem Ort Cherokee)

mfreyermuth

mfreyermuth

 

6 Tag – Charleston – Maggie Valley

  Der Chimney Rock Park in der Nähe von Asheville in North Carolina stand heute auf dem Programm! Unsere Fahrt führte uns durch eine wirklich schöne ländliche (und leicht "gebirgig") Gegend in den USA. Mit dem schönen Wetter (seit gestern geht's tagsüber nur wieder in T-Shirts raus und zeitweise muss sogar die Klimaanlage im Auto wieder ran) und den herbstlichen Farben war das einfach ein Erl

mfreyermuth

mfreyermuth

 

5 Tag – Savannah - Charleston

    Nach einem "continental breakfast" im Baymont Inn ging's dann nach Charleston, South Carolina. Michael von destinationusa.net hatte uns den Tipp gegeben, dort unbedingt die "Boone Hall Plantation" anzusehen. Der Name wird wohl erst mal niemanden etwas sagen: Aber jeder hat wohl mit Sicherheit schon mal diese Alley of Oaks gesehen. Zahlreiche Filme

mfreyermuth

mfreyermuth

 

4 Tag – Atlanta - Savannah

    Natürlich waren wir, wie üblich, schon um 6 Uhr morgens wieder auf den Beinen. Dieses Mal frühstückten wir im Hotel, um zumindest ein wenig Kohle einzusparen. Nichtsdestotrotz kamen wir erst gegen 9 Uhr vom Motel weg. Nach rund 2 Stunden kamen wir an unserem ersten Stop an. Das Ocumoglee National Monument in Macon, Georgia

mfreyermuth

mfreyermuth

 

3 Tag – Stone Mountain

  Nachdem wir heute Früh wieder ca. gegen 7 Uhr aufgestanden sind, ging es um ca. 9 Uhr zum Frühstücken. Das hat dann erst einmal 2 Stunden gedauert. Der Grund: Wir haben uns zu sehr auf GPS verlassen ;-) Dennoch sind wir unterwegs dann bei Shoney's angekommen, was eigentlich our 1st choice heute morgen war (nur das System spuckte keine Location aus). Dort konnten wir uns d

mfreyermuth

mfreyermuth

 

2 Tag – Atlanta

+     Heute Nacht haben Yvonne und ich wirklich gut und fest geschlafen. Wir waren zwar dann schon um 6.30 Uhr hellwach - aber hey - ist ja egal. Dann haben wir schon mal mehr vom Tag! Heute stand die Erkundung Atlantas auf dem Programm. Nach einem üppigen Essen im Waffle House (meiner Lieblingsstätte in Sachen Frühstück - wenn auch nicht ganz bil

mfreyermuth

mfreyermuth

 

1 Tag - München - Atlanta

  Aufgestanden sind wir heute morgen wohl zu einer komplett unchristlichen Zeit - nämlich um 3 Uhr morgens. Von unserem Wohnort zum Flughafen München sind es rund 90 Minuten Fahrzeit - und aufgrund der verschärften Sicherheitsvorkehrungen wollten wir natürlich nicht unter Zeitdruck kommen. Zuerst hatten wir ja einen Zubringerflug nach Frankfurt. Nachdem wir dann im Münchner

mfreyermuth

mfreyermuth

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×
×
  • Neu erstellen...